Home > News > News Italien >
Radius: Markas liegt im Ranking von „Südtirols Top 100“ wieder ganz vorne 27.10.2017
Cattura

Das im Bereich der Reinigung und Essenszubereitung tätige Dienstleistungsunternehmen Markas zählt auch 2017 zu den umsatzstärksten und personalintensivsten Betrieben in Südtirol. Dies zeigen die Ranglisten der Top 100 Unternehmen Südtirols, die jedes Jahr vom Wirtschaftsmagazin Radius veröffentlicht werden. Im Ranking nach Umsatz konnte Markas im Vergleich zum Vorjahr um zwei Plätze nach oben klettern und erreichte Rang 17. Was hingegen die Wertung nach Personalkosten betrifft, liegt Markas ebenso wie im Jahr 2016 auf dem dritten Platz.
Das Wirtschaftsmagazin Radius berichtet darüber in der Ausgabe vom Oktober 2017.

Lesen Sie den gesamten Artikel

Originaler Beitrag: Radius: Markas liegt im Ranking von „Südtirols Top 100“ wieder ganz vorne

Corriere dell’Alto Adige: Von Markas geführte Universitätsmensen für Nachhaltigkeit ausgezeichnet 18.10.2017
mensaverde

Die Mensen der Freien Universität Bozen, die von Markas – dem führenden Unternehmen in der Gemeinschaftsverpflegung – geleitet werden, haben anlässlich des Forum Compraverde die Auszeichnung „Mensa Verde“ („Grüne Mensa“) für ihr Augenmerk auf die Qualität der Speisen (biologisch, kurze Transportwege, saisonal, aus fairem Handel) und für ihre Reduktion der Umweltbelastung erhalten. Markas führt die Mensen der Universität Bozen bereits seit 2005 und setzt auf verschiedene umweltfreundliche Prozesse: Vom Kauf regionaler Produkte mit kurzen Transportwegen bis hin zur Zubereitung der Speisen in einer Expressküche, in der die Lebensmittelverschwendung auf ein Minimum reduziert wird. Dazu gehören auch Initiativen, in denen die Kunden zu einem bewussten Umgang mit Lebensmitteln und der Umwelt sensibilisiert werden, sowie besondere Achtsamkeit bei der Abfallentsorgung sensibilisiert werden.
Die Tageszeitung „Corriere dell’Alto Adige“ berichtet darüber in der Ausgabe vom 18. Oktober 2017.
Lesen Sie den gesamten Artikel in italienischer Sprache

Originaler Beitrag: Corriere dell’Alto Adige: Von Markas geführte Universitätsmensen für Nachhaltigkeit ausgezeichnet

L’Arena: Innovation in der Gemeinschaftsverpflegung im neuen Markas Kochzentrum 05.10.2017
Bild 2 (Small)

Am 4. Oktober hat das Südtiroler Familienunternehmen Markas, das auf Essenszubereitung in Mensen und anderen großen Strukturen spezialisiert ist, sein neues Kochzentrum in Vigasio in der Provinz Verona eröffnet. Die neue Einrichtung gehört zu den fortschrittlichsten und innovativsten Kochzentren Italiens und ist auf die sogenannte Sous-Vide-Technik spezialisiert: eine Kochmethode, die bisher hauptsächlich der Sternegastronomie vorbehalten war und nun von Markas in der Gemeinschaftsverpflegung eingesetzt wird. An der Eröffnung haben, neben zahlreichen Kunden, Lieferanten und Mitarbeitern, auch der Bürgermeister von Vigasio Eddi Tosi und die Vizebürgermeisterin Stefania Zaffani teilgenommen.

Die Tageszeitung “L’Arena” berichtet darüber in der Ausgabe vom 5. Oktober 2017.

Lesen Sie den Artikel auf Italienisch

Originaler Beitrag: L’Arena: Innovation in der Gemeinschaftsverpflegung im neuen Markas Kochzentrum

Corriere dell’Alto Adige: Markas und Dr. Schär, gemeinsam für eine glutenfreie Mensa 01.09.2017
drschaer_foto

Markas, führender Dienstleister im Bereich der Essenszubereitung, hat in der Betriebsmensa des bekannten Südtiroler Unternehmens Dr. Schär die strengen Kontrollen des Gutachterinstituts Icea bestanden und das Zertifikat für die glutenfreie Gemeinschaftsverpflegung erhalten.

Eine der wesentlichen Neuheiten im Kochzentrum Dr. Schär ist die große Auswahl an Gerichten aus glutenfreien Produkten höchster Qualität, wie Quinoa oder Amaranth, die getrennt von den glutenhaltigen Lebensmitteln zubereitet werden.

Eine sichere Verpflegung, in der eine Vielzahl an typischen Gerichten auf glutenfreie Weise neu interpretiert wird.

Die Tageszeitung „Corriere dell’Alto Adige“ berichtet darüber in der Ausgabe vom 1. September 2017.

Lesen Sie den gesamten Artikel in italienischer Sprache

Originaler Beitrag: Corriere dell’Alto Adige: Markas und Dr. Schär, gemeinsam für eine glutenfreie Mensa

Sesta stagione: Das Dienstleistungsunternehmen Markas startet das Projekt Clean & Zero Odor 31.07.2017
clean_20

„Sauberkeit hat keinen Geruch“ lautet das Motto des innovativen Projekts, welches das Dienstleistungsunternehmen Markas gestartet hat, um dem Problem des Geruchs in Altersheimen entgegenzuwirken. Dieses Problem tritt in vielen dieser Einrichtungen auf und wirkt sich negativ auf das Wohlbefinden der Patienten aus. Das Projekt namens „Clean&Zero Odor“ wurde von Markas in Zusammenarbeit mit den Universitäten von Ferrara sowie Modena und Reggio Emilia entwickelt, um eine der innovativsten Lösungen zur Geruchsneutralisierung zu testen: die Produktreihe ONS in Kombination mit dem Reinigungssystem Markas System. Die Studie, die in zwei Beispielobjekten durchgeführt wurde, bestand aus einer Reihe mikrobiologischer und sensorischer Analysen, welche die Wirksamkeit des Systems und die Steigerung des Wohlbefindens bestätigt haben.

Die Monatszeitschrift „Sesta Stagione“ berichtet darüber in ihrer Ausgabe von Juli 2017.

Lesen Sie den gesamten Artikel in italienischer Sprache

Originaler Beitrag: Sesta stagione: Das Dienstleistungsunternehmen Markas startet das Projekt Clean & Zero Odor

Il Sole 24 Ore: Der Fall Markas beim Compliance Day 2017 27.06.2017
maxresdefault

Im Rahmen des Compliance Day 2017 in Mailand hat Andrea Tezzele, Markas Direktor für Qualität und Kontrolle, einen Vortrag zum Thema Arbeitssicherheitsmanagement gehalten. Darin hat er betont, wie wichtig es ist, die Wirksamkeit des Managements der Arbeitssicherheit zu überprüfen. Der Compliance Day hat dieses Jahr mit 60 Referenten, 500 Besuchern und 350 Unternehmen eine Rekordbeteiligung verzeichnet und war dem Thema des nachhaltigen Wachstums von Unternehmen mit den Zertifikaten ISO 37001:2016 und Reg. (EU) 2016/679 gewidmet. Der Fall Markas war für die Teilnehmer ein wichtiges Beispiel dafür, wie man die bloße Erfüllung einer Pflicht in ein für die Arbeitnehmer vorteilhaftes Mittel verwandeln kann.

Die Tageszeitung “Il Sole 24 Ore” berichtet darüber in der Ausgabe vom 27. Juni 2017.

Lesen Sie den gesamten Artikel in italienischer Sprache

 

Originaler Beitrag: Il Sole 24 Ore: Der Fall Markas beim Compliance Day 2017

Ristorando.eu: Der Dienstleister Markas investiert mit seinem neuen Sitz in die Region 21.06.2017
_IPP3950

In Anwesenheit der Vertreter der Gemeinde Bozen, darunter Bürgermeister Renzo Caramaschi, haben die Führungskräfte des Dienstleistungsunternehmens Markas und die Familie Kasslatter den Grundstein ihres neuen Sitzes gelegt.
Ende 2018 wird das Klimahaus A eröffnet, das auf 10 Stockwerken Platz für bis zu 220 Mitarbeiter bietet (das sind doppelt so viele wie die derzeitigen Angestellten). Das neue Gebäude soll zur Anlaufstelle für die gesamte Markas Group – die aus 8.000 Mitarbeitern besteht – werden und vom Willen des Unternehmens zeugen, in die Region zu investieren und die Zone der Schlachthofstraße aufzuwerten.

Die Informationsplattform Ristorando.eu berichtet darüber am 21. Juni 2017.
Lesen Sie den gesamten Artikel in italienischer Sprache

Originaler Beitrag: Ristorando.eu: Der Dienstleister Markas investiert mit seinem neuen Sitz in die Region

SWZ: Dienstleister Markas liegt mit neuem Firmensitz im Trend 09.06.2017
2252_Aussenansicht_170519 (Medium)

Auffällig bauen hat bei Südtiroler Unternehmen derzeit Konjunktur – überall im Land entstehen neue, eindrucksvolle Firmensitze. Darunter auch jener des Reinigungs- und Mensadienstleisters Markas, der ab Ende 2018 in Bozen Platz für 200 Mitarbeiter bieten soll.Bei der 40 Meter hohen Glas-Stahl-Konstruktion inklusive Cafeteria, Fitnessraum und Panoramaterasse ging es Markas „nicht darum, einen Prunkbau hinzustellen, sondern in erster Linie um Funktionalität und um ein Bekenntnis zu unseren Mitarbeitern und zum Standort Bozen“, so Markas Geschäftsführer Christoph Kasslatter. „Wir bauen ein Gebäude, das auf dem modernsten Stand der Technik ist. Dass es nebenbei auffällig und schön ist, ist sozusagen ein positiver Nebeneffekt“.

Die wöchentliche Zeitschrift „Südtiroler Wirtschaftszeitung“ berichtet darüber in der Ausgabe vom 9. Juni 2017.

Lesen Sie den gesamten Artikel

 

Originaler Beitrag: SWZ: Dienstleister Markas liegt mit neuem Firmensitz im Trend

SWZ: Neuer Markas Firmensitz mit modernsten Büros und genügend Raum zum Verweilen 02.06.2017
Büros Innen (Medium)

Gleich neben dem derzeit bestehenden Bürogebäude in der Bozner Schlachthofstraße wurde vor kurzem der Grundstein für den neuen Firmensitz der Dienstleistungsunternehmensgruppe Markas gelegt, der bis Ende 2018 fertigstellt werden soll. Im Neubau der Klimaklasse A sollen bis zu 220 Mitarbeiter Platz finden, denen neben geräumigen und mit modernster Technik ausgestatteten Büros und Konferenzräumen auch ausreichend Raum zum Verweilen und zum Austausch zur Verfügung stehen wird, etwa im neuen Fitnessraum oder in der Cafeteria. Eine mehrstöckige Parkgarage und ein überdachter Fahrradstellplatz sollen zudem die Erreichbarkeit erleichtern.
Die wöchentliche Zeitschrift „Südtiroler Wirtschaftszeitung“ berichtet darüber in der Ausgabe vom 2. Juni 2017.
Lesen Sie den gesamten Artikel

Originaler Beitrag: SWZ: Neuer Markas Firmensitz mit modernsten Büros und genügend Raum zum Verweilen

FF: Neuer Firmensitz für Gebäudereiniger Markas 01.06.2017
Rendering (Medium)

Im Rahmen einer kleinen Zeremonie hat das Dienstleistungsunternehmen Markas den Grundstein für seinen neuen Hauptsitz in Bozen gelegt. Das von ATP Innsbruck realisierte Projekt soll zum neuen Wahrzeichen des Dienstleisters werden, der neben der Reinigung auch auf die Essenzubereitung spezialisiert ist. Neben großzügigen, lichtdurchfluteten Büroräumlichkeiten sieht der nach dem KlimaHaus-Standard A errichtete Neubau unter anderem auch eine mehrstöckige Parkgarage und einen Fitnessraum vor.

Das Wochenmagazin „FF“ berichtet darüber in der Ausgabe vom 1. Juni 2017.

Lesen Sie den gesamten Artikel

Originaler Beitrag: FF: Neuer Firmensitz für Gebäudereiniger Markas

Corriere dell’Alto Adige: Dienstleister Markas investiert mit neuem Firmensitz in die Region Bozen 26.05.2017
Posa della prima pietra

Im Rahmen einer kleinen Zeremonie feierte das marktführende Dienstleistungsunternehmen Markas, spezialisiert auf die Reinigung und die Gemeinschaftsverpflegung, am 25. Mai 2017 die Grundsteinlegung für den neuen Firmenhauptsitz in der Schlachthofstraße in Bozen.„Unser Familienunternehmen ist hier entstanden, und von hier aus wollen wir auch unsere weitere Zukunft steuern“, begründet Markas Geschäftsführer Christoph Kasslatter die Wahl des Standortes Bozen. Die Stadt soll zum Dreh- und Angelpunkt für die gesamte Markas Gruppe werden, die heute über 8.000 Mitarbeiter in Italien, Österreich und Rumänien beschäftigt.

Die Tageszeitung „Corriere dell’Alto Adige” berichtet darüber in der Ausgabe vom 26. Mai 2017.
Lesen Sie den Artikel in italienischer Sprache

Originaler Beitrag: Corriere dell’Alto Adige: Dienstleister Markas investiert mit neuem Firmensitz in die Region Bozen

Alto Adige: Grundsteinlegung für den neuen Markas Firmensitz – 220 Arbeitsplätze auf 10 Stockwerken 26.05.2017
Familie Kasslatter

Im Beisein einiger Vertreter der Gemeinde Bozen legte die Führungsebene des Dienstleistungsunternehmens Markas am 25. Mai 2017 den Grundstein für den neuen Firmensitz in der Schachthofstraße in Bozen. Der Klimahaus-A-Neubau wird auf insgesamt 10 Stockwerken rund 220 Mitarbeiter beherbergen und über ein Fitnesscenter sowie eine Panoramaterrasse verfügen. „Als Dienstleistungsunternehmen sind die Mitarbeiter das Herz unserer Geschäftstätigkeit. Wir sind fest davon überzeugt, dass ein angenehmes und familiäres Arbeitsumfeld maßgeblich dazu beitragen kann, die Motivation der Mitarbeiter zu fördern und die Qualität unserer Dienstleistungen noch weiter zu verbessern“, so Markas Geschäftsführer Christoph Kasslatter.

Die Tageszeitung “Alto Adige” berichtet darüber in der Ausgabe vom 26. Mai 2017.
Lesen Sie den Artikel in italienischer Sprache

Originaler Beitrag: Alto Adige: Grundsteinlegung für den neuen Markas Firmensitz – 220 Arbeitsplätze auf 10 Stockwerken

Alto Adige Innovazione: Dienstleister Markas legt den Grundstein für neuen Firmensitz 25.05.2017
Posa della prima pietra

Auf die Bedürfnisse der Mitarbeiter zugeschnitten, energieeffizient und eine Investition in die wirtschaftliche Entwicklung der Region: dies sind die Grundideen hinter der Entstehung des neuen Firmensitzes des Reinigungs- und Mensadienstleisters Markas in Bozen. Am 25. Mai 2017 wurde nun auf der Baustelle in der Schlachthofstraße der Grundstein für den Neubau gelegt, der Ende 2018 eingeweiht werden soll. An der traditionellen Zeremonie nahmen neben der Unternehmerfamilie Kasslatter und der gesamten Direktionsriege auch einige Vertreter der Gemeinde Bozen teil. Der neue Firmenhauptsitz wird nach dem Klimahaus-Standard A auf 10 Stockwerken errichtet und soll Platz für ungefähr 220 Mitarbeiter bieten.

Das Infoportal „Altoadigeinnovazione.it“ berichtet darüber am 25. Mai 2017.
Lesen Sie den Artikel in italienischer Sprache

Originaler Beitrag: Alto Adige Innovazione: Dienstleister Markas legt den Grundstein für neuen Firmensitz

Tgcom24: Sport im Zeichen der Solidarität – der Dienstleister Markas nimmt am Benefizlauf ZoomZebra teil 23.05.2017
BOX-LOGO-SITO-MM.Zoom-Zebra[1] - Copia

Am Samstag, 27. Mai, wird Markas in Mailand am Benefizlauf Zoozembra teilnehmen, der Spendengelder für jene Vereine sammelt, die sich für Menschen mit neuroendokrinen Tumoren engagieren. Der Dienstleister Markas, der sich seit jeher mit diversen Initiativen für die Gesellschaft engagiert, wird dabei entlang der Laufstrecke gesunde Snacks verteilen, um die Läufer mit Energie zu versorgen. Darüber hinaus hat sich Markas im Rahmen des Events mit der gemeinnützigen Organisation „Sport senza frontiere“ (dt. Sport ohne Grenzen) zusammengeschlossen, um 20 benachteiligten Jugendlichen die Teilnahme an der Sportveranstaltung zu ermöglichen. Zu guter Letzt beschenkte Markas im Rahmen des Events einige Familien aus der vom Erdbeben getroffenen Stadt Acquasanta Terme mit einem Wochenende in Mailand, das sie von ihren Alltagssorgen ablenken soll.

Das Infoportal Tgcom24 berichtet darüber am 23. Mai 2017.

Lesen Sie den gesamten Artikel in italienischer Sprache

Originaler Beitrag: Tgcom24: Sport im Zeichen der Solidarität – der Dienstleister Markas nimmt am Benefizlauf ZoomZebra teil

La Gazzetta dello Sport: Dienstleister Markas und ZoomZembra gemeinsam für Solidarität 21.05.2017
ZoomZebra

Mit diversen Initiativen trägt das Dienstleistungsunternehmen Markas am Samstag, 27. Mai 2017, in Mailand zum Gelingen des Benefizlaufs ZoomZembra teil, bei dem Spendengelder zugunsten von Patienten mit  neuroendokrinen Tumoren gesammelt werden. Das Engagement des Dienstleisters beschränkt sich dabei nicht nur auf die Teilnahme am Lauf, sondern sieht auch die Einrichtung eines „Healthy Points“ vor, an dem die Läufer mit gesunden Snacks versorgt werden. Gemeinsam mit „Sport Senza Frontiere“ (dt. Sport ohne Grenze), einer gemeinnützigen Organisation für soziale Integration, ermöglichte Markas es darüber hinaus 20 jungen benachteiligten Menschen, am Sportevent teilzunehmen. Zusätzlich verschenkte der Dienstleister im Rahmen des Events an mehrere von den Erbeben in Mittelitalien getroffene Familien ein Wochenende in Mailand.

Das Online-Portal der Gazetta dello Sport berichtet darüber am 21. Mai 2017.

Lesen Sie den gesamten Artikel in italienischer Sprache

Originaler Beitrag: La Gazzetta dello Sport: Dienstleister Markas und ZoomZembra gemeinsam für Solidarität

Brainfood Days 2017 – erneut ein grosser Erfolg für Mensabetreiber Markas 12.05.2017
Brainfood

Bereits zum sechsten Mal in Folge gingen am 10. und 11. Mai in Bozen und Brixen die Brainfood Days über die Bühne. Die Initiave zur Förderung einer gesunden Ernährungsweise wird Jahr für Jahr vom Mensabetreiber Markas in den Universitätsmensen der Freien Universität Bozen organisiert. In diesem Jahr standen die Brainfood Days unter dem Motto „Gesunde Cocktails für den Geist“. Den Studenten wurde dabei eine Auswahl von Lebensmittel präsentiert, die sich besonders günstig auf die mentale Leistungsfähigkeit auswirken und die Konzentration fördern. Neben einem besonderen Menüangebot in der Mensa und Informationsmaterial zum Thema waren alle Interessierten auch dazu eingeladen, sich von Markas Ernährungsexperten individuelle Ernährungstipps zu holen und am Markas Gewinnspiel teilzunehmen.

Originaler Beitrag: Brainfood Days 2017 – erneut ein grosser Erfolg für Mensabetreiber Markas

Ristorando.eu: Dienstleister Markas weiht Kochzentrum in Marchirolo (VA) ein 11.05.2017
Foto taglio nastro rev2

Mit der symbolischen Zeremonie des Banddurchschneidens wurde in Marchirolo (VA) das neue Kochzentrum des Mensa- und Reinigungsdienstleisters Markas eingeweiht. Das Zentrum, das den Kindergarten sowie die Grund- und Mittelschule der Gemeinde jeden Monat mit rund 3.000 Mahlzeiten versorgt, wurde mit Geräten, Einrichtungen und Maschinen der neuesten Generation ausgestattet. Zudem verfügt die neue Kochstruktur über ein IT-gestütztes System zur Optimierung der Speisenproduktionsplanung und ein emissionsfreies Elektrofahrzeugung für die Lieferung der Speisen. Eine weitere Neuigkeit: eine App, die es den Eltern erlaubt, den Mensaausweis der Kinder bequem online aufzuladen.

Das Infoportal Ristorando.eu berichtet darüber am 11. Mai 2017.

Lesen Sie den gesamten Artikel in italienischer Sprache

Originaler Beitrag: Ristorando.eu: Dienstleister Markas weiht Kochzentrum in Marchirolo (VA) ein

La Grinta: Dienstleister Markas begeistert mit Kiwi-Menü 01.04.2017
food_04

Ein komplettes Menü auf Basis der Kiwi: mit dieser außergewöhnlichen Idee überraschte das auf die Essenszubereitung spezialisierte Dienstleistungsunternehmen Markas am 22. März die Kinder in den Schulmensen von Borgo d’Ale (Provinz Vercelli). Mit dem Projekt „Il gusto per la salute“ (dt. “Lecker und gesund”), das in Zusammenarbeit mit der Gemeinde von Borgo d’Ale entstanden ist, setzen sich Markas und der italienische Verband für den Kampf gegen Krebs (LILT) dafür ein, Kinder für eine gesunde und trotzdem schmackhafte Ernährungsweise zu begeistern. Das Kiwi-Menü sorgte für einen gelungenen Auftakt: die grüne Frucht verfügt über zahlreiche positive Eigenschaften und trägt dank ihres hohen Anteils an Vitamin C und Ballaststoffen dazu bei, uns fit und gesund zu halten. Auf dem Programm stehen außerdem noch zwei weitere Veranstaltungen zur Ernährungserziehung mit der Markas Ernährungsexpertin Anna Frumento.

Das monatliche Magazin „La Grinta“ berichtet darüber in der Ausgabe vom 1. April 2017.

Lesen Sie den Artikel in italienischer Sprache

Originaler Beitrag: La Grinta: Dienstleister Markas begeistert mit Kiwi-Menü

Gazzetta dello Sport: Dienstleister Markas und das Projekt “Foodsport” zum Thema Gesundheit, Ernährung und Sport 29.03.2017
Concetti_Formazione_Scuola_Lavagna

Gesundheit, Ernährung und Sport sind die Schlüsselbegriffe des Projekts “Foodsport”, das vom Dienstleistungsunternehmen Markas gemeinsam mit dem Volleyballverein Bluvolley und der Universität Verona initiiert wurde. Im Rahmen des Projekts halten Markas Ernährungsexperten und Vertreter von Bluvolley in sechs Sportschulen der Provinz Verona eine Reihe von Treffen und Informationsveranstaltungen ab, die sich rund um die Ernährung von Sportlern drehen. Die Schüler haben dabei die Möglichkeit, sich wertvolle Ernährungstipps zu holen und ihr Wissen über die optimale Ernährungsweise bei sportlicher Betätigung zu vertiefen.

Das Informationsportal der „Gazzetta dello Sport“ berichtet darüber am 29. März 2017.

Lesen Sie den gesamten Artikel in italienischer Sprache

Originaler Beitrag: Gazzetta dello Sport: Dienstleister Markas und das Projekt “Foodsport” zum Thema Gesundheit, Ernährung und Sport

Legavolley.it: Dienstleister Markas veranstaltet “Foodsport”–Workshop an der Universität Verona 28.03.2017
Conferenza stampa

Foodsport”, das gemeinsame Projekt des Mensadienstleisters Markas, des Volleyballvereins Bluvolley und der Universität von Verona geht in die nächste Runde. Im Rahmen eines Workshops an der Fakultät für Bewegungswissenschaften der Universität Verona hatten zahlreiche Sportstudenten die Möglichkeit, sich wertvolle Ernährungstipps von Markas Ernährungsexperten und Vertretern von Bluvolley zu holen. Auch Simone Anzani, Mittelfeldspieler von Calzedonia Verona, war anwesend, um den Studenten die Wichtigkeit einer gesunden und ausgewogenen Ernährung für die sportliche Leistung näherzubringen.

Die Informationsplattform „Legavolley.it“ berichtet darüber am 28. März 2017.

Lesen Sie den Artikel in italienischer Sprachen

Originaler Beitrag: Legavolley.it: Dienstleister Markas veranstaltet “Foodsport”–Workshop an der Universität Verona

L’Arena: Dienstleister Markas besucht Schulen mit Projekt „Foodsport“ 28.03.2017
Persone_Bimbi bis

Foodsport“: so lautet der Name des Projekts zur Ernährungserziehung, mit dem der Dienstleister Markas derzeit an sechs Sportoberschulen in der Provinz Verona unterwegs ist.Das innovative Projekt, dass das auf die Gemeinschaftsverpflegung spezialisierte Unternehmen gemeinsam mit dem Volleyballverein Bluvolley und der Fakultät für Bewegungswissenschaften der Universität Verona ins Leben gerufen hat, soll den Schülern die Grundsätze einer korrekten Ernährung für Sportler vermitteln. Hauptbotschaft der Markas Ernährungsexperten und Vertreter von Bluvolley: für sportliche Höchstleistungen zählen nicht nur Trainingserfolge, sondern auch das, was täglich auf den Tisch kommt.

Die Tageszeitung „L’Arena“ berichtet darüber in der Ausgabe vom 28. März 2017.

Lesen Sie den Artikel in italienischer Sprache

Originaler Beitrag: L’Arena: Dienstleister Markas besucht Schulen mit Projekt „Foodsport“

L’Arena: Projekt „Foodsport“: Dienstleister Markas bei Sport Expo in Verona 21.03.2017
Sport Expo

Das im Bereich der Gemeinschaftsverpflegung marktführende Dienstleistungsunternehmen Markas hat im Rahmen der Sport Expo, einer in Verona stattfindenden Sport-Messe, mit großem Erfolg das Projekt „Foodsport“ vorgestellt. Das Projekt, das in Zusammenarbeit mit dem lokalen Volleyballverein BluVolley Verona und der Fakultät für Bewegungswissenschaften der Universität Verona entstanden ist, soll dazu beitragen, jungen Sportlern eine gesunde Ernährungsweise nahezubringen, die sowohl die Gesundheit als auch die sportliche Leistung fördert. Im Rahmen der Sport Expo hat Markas dementsprechend zwei Infoveranstaltungen zum Thema gesunde Ernährung ausgerichtet. Zielgruppe waren jeweils die Eltern der Sportler sowie deren Trainer. Im Zuge des Projekts folgen eine Reihe weiterer Veranstaltungen und Workshops an der Universität von Verona und in den Sporthochschulen der Umgebung.

Die Tageszeitung „L’Arena” berichtet darüber in der Ausgabe vom 21. März 2017.

Lesen Sie den gesamten Artikel in italienischer Sprache

Originaler Beitrag: L’Arena: Projekt „Foodsport“: Dienstleister Markas bei Sport Expo in Verona

Volleyball.it: Markas erobert Welt des Sports mit Projekt zum Thema gesunde Ernährung 13.03.2017
Foodsport stemma 3

In Kooperation mit dem Volleyballverein BluVolley Verona und der Universität von Verona startete der in der Reinigung und Gemeinschaftsverpflegung tätige Dienstleister Markas das Projekt „Foodsport“. Eine Reihe von Treffen und Workshops in der Region um Verona sollen hierbei junge Sportler zu einer gesunden Lebensweise und einer fitnessorientierten Ernährung animieren. Erste Anlaufstelle war die Sport Expo in Verona, wo zwei Veranstaltungen zum Thema gesunde Ernährung ausgerichtet wurden. Ein Workshop an der Sportfakultät der Universität Verona sowie eine Reihe von Treffen mit den Schülern der Sportschulen der Umgebung sollen folgen. „Mit dem Projekt „Foodsport“ wollen wir unsere jahrzehntelange Erfahrung im Bereich der gesunden Ernährung auch an die Welt des Sports weitergeben“, unterstreicht Markas Generaldirektorin Evelyn Kirchmaier-Kasslatter. Das Dienstleistungsunternehmen ist bereits seit vielen Jahren in der Provinz Verona aktiv und betreut unter anderem die Mensen des ESU Verona, des regionalen Instituts zur Förderung des Rechts auf Studium, sowie der Krankenhäuser von Borgo Trento und Borgo Roma

Das Online-Portal „Volleball.it” berichtet darüber am 13. März 2017.

Lesen Sie den Artikel in italienischer Sprache

Originaler Beitrag: Volleyball.it: Markas erobert Welt des Sports mit Projekt zum Thema gesunde Ernährung

L’Arena: Dienstleister Markas und Bluvolley Verona gemeinsam für gesunde Ernährung unter Sportlern 12.03.2017
Foodsport 1

Gemeinsam mit dem Volleyballverein Bluvolley und der Universität Verona hat Markas, Marktführer in den Bereichen Reinigung und Essenzubereitung, das Projekt Foodsport ins Leben gerufen. Mit dem Ziel, die gesunde Ernährung der Sportler zu fördern, sieht das Projekt die Abhaltung mehrerer Veranstaltungen in Verona vor. Den Anfang machen zwei Veranstaltungen zum Thema gesunde Ernährung im Rahmen der SportExpo Messe in Verona, welche auf die Eltern der Sportler sowie deren Trainer zugeschnitten sind. In den folgenden Wochen werden zudem ein Workshop an der Sportfakultät der Universität Verona sowie zahlreiche Treffen in den Sporthochschulen der Provinz stattfinden.

Die Tageszeitung „L’Arena” berichtet darüber in der Ausgabe vom 12. März 2017.

Lesen Sie den Artikel in italienischer Sprache

Originaler Beitrag: L’Arena: Dienstleister Markas und Bluvolley Verona gemeinsam für gesunde Ernährung unter Sportlern

La Gazzetta dello sport: Dienstleistungsunternehmen Markas präsentiert “Foodsport“ 10.03.2017
Foodsport conferenza

Markas, seit über 30 Jahren marktführend in den Bereichen Reinigung und Essenszubereitung, kooperiert mit BluVolley, dem wichtigsten Volleyballverein in der Provinz Verona: gemeinsam wurde das Projekt „Foodsport“ ins Leben gerufen, eine Initiative, die die Bedeutung der Ernährung in der Welt des Sports in den Vordergrund rückt. Eine Reihe von Veranstaltungen sollen bereits den jüngsten Sportlern auf praktische und klare Art und Weise den engen Zusammenhang zwischen körperlicher Aktivität und einer gesunden Ernährung näherbringen. Den Auftakt machten zwei Veranstaltungen im Rahmen der Sport Expo in Verona, die sich einmal an die Eltern von jungen Sportlern und einmal an deren Trainer richtete und unter dem Motto „Sport als Anreiz für eine gesunde Ernährung“ standen. Es folgen weitere Treffen an der Sportfakultät der Universität Verona und in den Sportschulen der Region.

Das Online-Portal der Tageszeitung „Gazzetta dello Sport“ berichtet darüber am 10. März 2017.

Lesen Sie den gesamten Artikel in deutscher Sprache

Originaler Beitrag: La Gazzetta dello sport: Dienstleistungsunternehmen Markas präsentiert “Foodsport“

Ristorando: Gesünder essen am Arbeitsplatz dank neuer App des Dienstleisters Markas 01.02.2017
food_12

Am Arbeitsplatz gesund und ausgewogen essen wird für die Mitarbeiter der Fabrik Beretta in Gardone Val Trompia (BS) in Zukunft einfacher. Grund dafür ist Ristocloud, eine neue App, welche von Markas, Dienstleister im Bereich der Reinigung und Gemeinschaftsverpflegung, eingeführt wurde. Diese ermöglicht es den Mitarbeitern, mit Smartphone oder Tablet das gesamte Speisenangebot der Betriebsmensa der kommenden Woche aufzurufen. Neben der Möglichkeit, das Wunschmenü bereits im Voraus vorzubestellen, liefert die App zudem einen umfassenden Überblick über Nährwerte, Zutaten und Allergene, welche in den verschiedenen Gerichten enthalten sind. Ziel des Projektes ist es, gesunde Ernährungsgewohnheiten zu fördern und das allgemeine Wohlbefinden der Mitarbeiter zu verbessern.

Das Fachmagazin „Ristorando“ berichtet darüber in der Ausgabe von Februar 2017.

Lesen Sie den Artikel in italienischer Sprache

 

Originaler Beitrag: Ristorando: Gesünder essen am Arbeitsplatz dank neuer App des Dienstleisters Markas

Economyst: Erneuerung der Dienstleistungsbranche dank Industrie & Facility 4.0 18.12.2016
DSC_0217

In Bozen ging im Dezember die Tagung „Industrie & Facility 4.0“ über die Bühne, die vom Dienstleister Markas in Kooperation mit dem nationalen Verbund der Anbieter von Reinigungs- und integrierten Dienstleistungen (ANIP) und dem Unternehmerverband Südtirol ausgerichtet wurde. Thema war die zunehmende Digitalisierung des Dienstleistungssektors. Eingeleitet wurden die Vorträge nach einer Begrüßungsrede durch Markas Generaldirektorin Evelyn Kirchmaier von Confindustria-Vizepräsident Stefan Pan, der über die Notwendigkeit eines „kulturellen Umdenkens“ sprach. Unter den international bekannten Rednern waren auch ANIP-Präsident Lorenzo Mattioli sowie Prof. Kurt Matzler, der die Digitalisierung als „eine der größten Veränderungen der Menschheitsgeschichte“ bezeichnete und dazu aufforderte, den eigenen Betrieb neu zu definieren

Die Nachrichten-Plattform „Economyst“ berichtet darüber in der Ausgabe vom 18.Dezember 2016.
Lesen Sie den gesamten Artikel

Originaler Beitrag: Economyst: Erneuerung der Dienstleistungsbranche dank Industrie & Facility 4.0

La Provincia di Pavese: Dienstleister Markas unterstützt bedürftige Familien 15.12.2016
food_19

Das marktführende Dienstleistungsunternehmen Markas unterstützt im Dezember eine von der Gemeinde Garlasco in der Provinz Pavese initiierte Solidaritätsinitiative für besonders hilfsbedürftige Personen. Neben zahlreichen anderen Hilfsmaßnahmen werden im Rahmen dieser Initiative in Zusammenarbeit mit Markas anlässlich der Weihnachtsfeiertage großzügige Lebensmittelpakete an 25 Familien mit finanziellen Schwierigkeiten gespendet. Als Dienstleister, der auf die Reinigung und Essenszubereitung spezialisiert ist, ist Markas in Garlasco für die Schulausspeisung zuständig.

Die Tageszeitung „La Provincia di Pavese“ berichtet darüber in der Ausgabe vom 15. Dezember 2016.

Lesen Sie den Artikel in italienischer Sprache

Originaler Beitrag: La Provincia di Pavese: Dienstleister Markas unterstützt bedürftige Familien

Alto Adige: Dienstleister Markas wirft bei Tagung “Industrie & Facility 4.0” einen Blick in die Zukunft 14.12.2016
ek

Gemeinsam mit dem Unternehmerverband Südtirol und dem nationalen Verbund der Anbieter von Reinigungs- und integrierten Dienstleistungen (Associazione Nazionale delle Imprese di Pulizia e Servizi Integrati ANIP) hat das Dienstleistungsunternehmen Markas am Dienstag, 13. Dezember 2016, eine Tagung unter dem Titel „Industrie & Facility 4.0“ veranstaltet. Im Mittelpunkt der Veranstaltung standen die zunehmende Digitalisierung der Wirtschaft und die damit einhergehenden Innovationsprozesse in den Unternehmen. Nach einer kurzen Begrüßung durch Markas Generaldirektorin Evelyn Kirchmaier und mehreren Vorträgen zum Thema mündete die Veranstaltung in eine Podiumsdiskussion, an der zahlreiche hochkarätige Gäste teilnahmen. Unter diesen befand sich unter anderem Professor Kurt Matzler, der international als Experte in diesem Bereich gilt, der Vorsitzende des Unternehmerverbands Südtirols sowie der Vorsitzende von ANIP-Confindustria.

Die Tageszeitung „Alto Adige“ berichtet darüber in der Ausgabe vom 14. Dezember 2016.

Lesen Sie den Artikel in italienischer Sprache

Originaler Beitrag: Alto Adige: Dienstleister Markas wirft bei Tagung “Industrie & Facility 4.0” einen Blick in die Zukunft

Corriere dell’Alto Adige: Markas, ANIP und der Unternehmerverband Südtirol organisieren Tagung zum Thema Industrie 4.0 14.12.2016
ek21

“Industrie & Facility 4.0”: unter diesem Motto stand die Tagung, die vom marktführenden Dienstleistungsunternehmen Markas in Zusammenarbeit mit dem Unternehmerverband Südtirol und dem nationalen Verbund der Anbieter von Reinigungs- und integrierten Dienstleistungen (ANIP) organisiert wurde. Eröffnet wurde die Veranstaltung von Evelyn Kirchmaier, Ausschussmitglied der beiden Verbände und gleichzeitig auch Generaldirektorin des Dienstleisters Markas, der auf die Reinigung und Essenszubereitung spezialisiert ist. Die anschließenden Vorträge diverser namhafter und teils international geschätzter Persönlichkeiten drehten sich rund um die Vorteile der Industrie 4.0 und die notwendige Digitalisierung und Automatisierung in der Dienstleistungsbranche. Der Prozess der technologischen Innovation sei unabdingbar für eine florierende Wirtschaft der Zukunft und fördere eine neue Professionalisierung der Arbeiter, so das Fazit der Vortragenden.

Die Tageszeitung „Corriere dell’Alto Adige” berichtet darüber in der Ausgabe vom 14. Dezember 2016.

Lesen Sie den Artikel in italienischer Sprache

Originaler Beitrag: Corriere dell’Alto Adige: Markas, ANIP und der Unternehmerverband Südtirol organisieren Tagung zum Thema Industrie 4.0

Südtirolnews: Markas, ANIP und Unternehmerverband Südtirol rücken das Thema Industrie & Facility 4.0 in den Fokus 13.12.2016
industriafacility

In Kombination mit der Ausschusssitzung des nationalen Verbands der Anbieter für Reinigungs- und integrierte Dienstleistungen (ANIP) wurde am Dienstagvormittag des 13. Dezember 2016 im Sitz des Unternehmerverbands Südtirols eine Tagung zum Thema „Industrie & Facility 4.0“ abgehalten. Organisiert wurde die Veranstaltung, die ganz im Zeichen der digitalen Innovation und Transformation stand, vom Bozner Mensa- und Reinigungsdienstleister Markas gemeinsam mit dem Unternehmerverband. Die Herausforderungen durch die Digitalisierung und Automatisierung der Dienstleistungsbranche, die Vor- und Nachteile der technologischen Innovation und die Auswirkung derselben auf die Arbeiter waren nur einige der Aspekte, die im Zuge der Tagung von renommierten Experten in Vorträgen und Diskussionsrunden beleuchtet wurden.

Die Online-Plattform „Südtirolnews“ berichtet darüber am 13. Dezember 2016.

Lesen Sie den gesamten Artikel

Originaler Beitrag: Südtirolnews: Markas, ANIP und Unternehmerverband Südtirol rücken das Thema Industrie & Facility 4.0 in den Fokus

European Cleaning & Hygiene Awards prämieren Reinigungsfirma Markas für Umweltengagement 05.11.2016
ECJ2

Für sein Umweltengagement wurde der Reinigungsdienstleister Markas bei den European Cleaning & Hygiene Awards in der Kategorie „Nachhaltigkeit“ ausgezeichnet. Der Wettbewerb prämiert die innovativsten Projekte und Best Practices europäischer Reinigungsunternehmen. Im Detail erhielt Markas den Nachhaltigkeitspreis, der am 29. September in Barcelona übergeben wurde, für das sogenannte Projekt der „100% umweltverträglichen Reinigung“. Implementiert wurde die Umweltinitiative im Krankenhaus von Desenzano (BS), wo Markas die pro Jahr durch die Reinigung verursachten CO2-Emissionen gemessen und anschließend durch verschiedene Maßnahmen ausgeglichen hat.

Das Fachmagazin „GSA“ berichtet darüber in der Ausgabe vom November 2016.
Lesen Sie den Artikel in italienischer Sprache

Originaler Beitrag: European Cleaning & Hygiene Awards prämieren Reinigungsfirma Markas für Umweltengagement

Veronanews: Dienstleister Markas und Universität von Verona organisieren Benefiz-Dinner für Amatrice 12.10.2016
Concetti_Team_001

Unter dem Namen „Ein Abendessen für Amatrice“ fand am Dienstag, 11. Oktober 2016, in der Mensa „San Franceso“ der Universität Verona eine ausverkaufte Benefizveranstaltung für die Erdbebenopfer von Amatrice statt. Die Idee dazu hatte Prof. Mario Pezzoti, der das Benefizdinner gemeinsam mit der Universität und dem Betreiber der Universitätsmensa Markas organisiert hat. Im Zuge der Veranstaltung konnten über 5.000 € gesammelt werden, die dem Wiederaufbau der Grundschule der Gemeinde Amatrice zugutekommen.

Die Online-Plattform „Veronanews“ berichtet darüber am 12. Oktober 2016.

Lesen Sie den Artikel in italienischer Sprache

Originaler Beitrag: Veronanews: Dienstleister Markas und Universität von Verona organisieren Benefiz-Dinner für Amatrice

GSA News: Dienstleister Markas unter den Gewinnern der European Cleaning & Hygiene Awards 2016 07.10.2016
imgSito

Das auf die Reinigung und die Essenszubereitung spezialisierte Dienstleistungsunternehmen Markas erreichte bei den „European Cleaning & Hygiene Awards“ den ersten Platz in der Kategorie „Nachhaltigkeit“. Der internationale Wettbewerb prämiert jährlich Spitzenleistungen von Unternehmen in der europäischen Reinigungsbranche. Der begehrte Preis, der dem Dienstleister Markas dank seines Engagements zugunsten der Umwelt verliehen wurde, wurde den Gewinnern am Donnerstag, 29. September, im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung im Majestic Hotel in Barcelona überreicht.

Das Onlineportal „GSANews.it“ berichtet darüber am 7. Oktober 2016.

Lesen Sie den Artikel in italienischer Sprache

Originaler Beitrag: GSA News: Dienstleister Markas unter den Gewinnern der European Cleaning & Hygiene Awards 2016

Radius: Dienstleister Markas auf den vordersten Rängen der Top 100 Unternehmen Südtirols 05.10.2016
Happy guys and girls expressing happiness

Der im Bereich der Reinigung und Essenszubereitung tätige Dienstleister Markas zählt auch 2016 zu den umsatzstärksten und personalintensivsten Betrieben in Südtirol. Dies zeigen die Ranglisten der Top 100 Unternehmen Südtirols, die jährlich vom Wirtschaftsmagazin Radius veröffentlicht werden. Im Ranking nach Umsatz konnte Markas im Vergleich zum Vorjahr um einen Platz nach oben klettern und erreichte Rang 19. Unverändert blieben hingegen Platz 5 und Platz 3 in den Wertungen der Top 100 nach Wertschöpfung sowie nach Personalkosten. Mit Blick auf die Steuerleistung erreichte Markas den 13. Platz. In der zusätzlich veröffentlichten Liste der Top 15 nach Branchen konnte sich Markas in der Kategorie „Diverse Dienstleistungen“ den dritten Rang sichern.

Das Wirtschaftsmagazin Radius berichtet darüber in der Ausgabe vom Oktober 2016.

Weiter zum Artikel

Originaler Beitrag: Radius: Dienstleister Markas auf den vordersten Rängen der Top 100 Unternehmen Südtirols

SWZ: Beim Dienstleistungsunternehmen Markas stehen die Mitarbeiter im Fokus 02.10.2016
Persone

Im Juni wurde der auf die Reinigung und Essenszubereitung spezialisierte Dienstleister Markas bei den European Business Awards als einer der zehn besten Arbeitgeber Europas ausgezeichnet. Diesen Erfolg verdankte das Unternehmen unter anderem den guten Bewertungen, die aus einer anonymen Mitarbeiterbefragung durch das Forschungs- und Beratungsinstitut Great Place to Work hervorgingen. Seit jeher bemüht sich das Unternehmen das Wohlbefinden der eigenen Mitarbeiter aktiv zu fördern. Faire und motivierende Arbeitsbedingungen würden sich positiv auf die Arbeitsleistung und somit auf die Zufriedenheit der Kunden auswirken, so der Geschäftsführer des 1986 gegründeten Familienunternehmens, Christoph Kasslatter.

Die Südtiroler Wirtschaftszeitung berichtet darüber in der Ausgabe von Okotber 2016.

Weiter zum Artikel

Originaler Beitrag: SWZ: Beim Dienstleistungsunternehmen Markas stehen die Mitarbeiter im Fokus

Giornale di Brescia: Dienstleister Markas eröffnet neuen Speisesaal in Nave 02.10.2016
METADATA-START

Am Samstag, den 1. Oktober 2016, eröffnete der Mensadienstleister Markas, der in den Gemeinden Nave und Caino für die Schulausspeisung zuständig ist, feierlich den sanierten und neu gestalteten Speisesaal der Grundschule „Don Milani“ in Nave. Im Zuge der Eröffnungsfeier, bei der neben Gemeindefunktionären auch zahlreiche Besucher aus der Bevölkerung anwesend waren, lobte der Bürgermeister die gelungene Umgestaltung und Vergrößerung des Speisesaals. Dieser bietet nun Platz für 140 Schüler und ermöglicht dem Personal von Markas einen bequemeren Zugang zur Küche.

Die Tageszeitung „Giornale di Brescia“ berichtet darüber in der Ausgabe vom 2. Oktober 2016.

Lesen Sie den Artikel in italienischer Sprache

Originaler Beitrag: Giornale di Brescia: Dienstleister Markas eröffnet neuen Speisesaal in Nave

Südtirol Panorama: Platz 13 für Dienstleister Markas im Ranking der Top 300 Unternehmen Südtirols 01.10.2016
05_Ach_Chri_Flo_Eve__mg_6731c

Platz 13 und somit einen Rang höher als noch im Vorjahr belegte das Dienstleistungsunternehmen Markas 2016 im jährlich veröffentlichten Ranking der Top 300 Unternehmen Südtirols.

Berücksichtigt wurden dabei Eckdaten wie Gesamtleistung, Gewinn, Personalkosten und Eigenkapital. In der Detailwertung der 30 gewinnstärksten Unternehmen des Landes erreichte Markas Platz 20, in jener der 30 größten Steuerzahler Platz 17. Besonders gut schnitt Markas in der Rangliste der 30 größten Arbeitgeber ab, in der sich der Dienstleister um ganze zehn Plätze von Rang 13 auf Rang 3 verbessern konnte. Nicht nur in Südtirol zählt Markas zu den attraktivsten Arbeitgebern: 2016 wurde der Marktführer in den Bereichen Clean, Food und Facility bei den European Business Awards unter die zehn besten Arbeitgeber in Europa gewählt.

Das Wirtschaftsmagazin Südtirol Panorama berichtet darüber in der Ausgabe vom Oktober 2016.

Weiter zum Artikel

 

Originaler Beitrag: Südtirol Panorama: Platz 13 für Dienstleister Markas im Ranking der Top 300 Unternehmen Südtirols

Ristorando: Vorhang auf für das neue Kochzentrum des Mensadienstleisters Markas 01.10.2016
valle-mosso

Vor kurzem hat der Mensadienstleister Markas in Valle Mosso in der Provinz Biella ein neues Kochzentrum eröffnet. Gebaut wurde dieses infolge der Zuschlagserteilung an Markas für die Verpflegung im Kindergarten und den Schulen der Gemeinde für die nächsten neun Jahre. Neben einer Optimierung der Dienstleistung, unter anderem durch striktere Qualitätskontrollen, sorgt das neue Kochzentrum für eine finanzielle Entlastung der Familien der Kinder und erlaubt es Markas, seine Dienstleistung auch in den umliegenden Gemeinden anzubieten. Und noch einen weiteren Vorteil bringt das neue Kochzentrum mit sich: so dürfen übrig gebliebene Lebensmittel und Speisereste in Zukunft an bedürftige Personen oder nach Genehmigung durch den lokalen Sanitätsbetrieb auch an Tiere ausgegeben werden.

Die Monatszeitschrift „Ristorando“ berichtet darüber in der Ausgabe von Oktober 2016.

Lesen Sie den Artikel in italienischer Sprache

Originaler Beitrag: Ristorando: Vorhang auf für das neue Kochzentrum des Mensadienstleisters Markas

Provinz Biella: Marktführender Dienstleister Markas weiht Kochzentrum in Valle Mosso ein 21.09.2016
valle-mosso_markas

Gemeinsam mit Markas, Marktführer im Bereich der Essenszubereitung, hat die Gemeindeverwaltung von Valle Mosso vor Kurzem ein neues Kochzentrum eingeweiht.Die neue Großküche wurde 2015 von Markas realisiert, nachdem der Dienstleister den Zuschlag für die Essensverpflegung in den Kindergärten und Schulen von Valle Mosso erhalten hatte. Dank verkürzter Zeiten zwischen Zubereitung und Ausgabe der Speisen ermöglicht das neue von Markas geführte Kochzentrum strikte Qualitätskontrollen, Kosteneinsparungen und eine erhebliche Verbesserung der Versorgung der Kinder und Jugendlichen in Biella.

Die Zeitschrift „Provincia di Biella“ berichtet darüber in der Ausgabe vom 21. September 2016.

Lesen Sie den Artikel in italienischer Sprache

Originaler Beitrag: Provinz Biella: Marktführender Dienstleister Markas weiht Kochzentrum in Valle Mosso ein

L’Arena: Markas, Dienstleister im Bereich der Gemeinschaftsverpflegung, unterstützt Benefizveranstaltung der Universität von Verona 20.09.2016
amatrice

Markas, Marktführer in der Reinigung und Essenszubereitung, beteiligte sich am 11. Oktober 2016 an einem Solidaritäts-Abendessen, welches von der Universität Verona zugunsten der vom Erdbeben in Amatrice getroffenen Bevölkerung ausgerufen wurde. Als Zeichen der Solidarität stand die berühmte „Pasta all’Amatriciana” auf dem Menü. Als Betreiber der Universitätsmensa „San Franceso“ kümmerte sich Markas um die Zubereitung und Ausgabe des Gerichts, das in der Kultur der Region fest verankert ist.

Die Tageszeitung „l’Arena” berichtet darüber in der Ausgabe vom 20. September 2016.

Lesen Sie den gesamten Artikel in italienischer Sprache

Originaler Beitrag: L’Arena: Markas, Dienstleister im Bereich der Gemeinschaftsverpflegung, unterstützt Benefizveranstaltung der Universität von Verona

Veronasera: Markas für Amatrice. Der Dienstleister nimmt an Solidaritätsinitiative der Universität Verona teil 19.09.2016
amatrice3

Im Rahmen einer Solidaritätsinitiative der Universität von Verona beteiligte sich der Dienstleister Markas an einem großen Benefiz-Dinner, welches am 11. Oktober stattgefunden hat. Der Spendererlös ging zugunsten der Bevölkerung von Amatrice, die im August von einem starken Erdbeben getroffen wurde. Das Dienstleistungsunternehmen, das die Mensa der Universität betreibt und zu den Marktführern in der Gemeinschaftsverpflegung gehört, hat sich als Zeichen der Solidarität freiwillig für die Verköstigung der über 350 Gäste zur Verfügung gestellt und zahlreiche für die Region typische Gerichte zubereitet.

Die Online-Plattform „Veronasera.it“ berichtet darüber am 19. September 2016.

Lesen Sie den Artikel in italienischer Sprache

Originaler Beitrag: Veronasera: Markas für Amatrice. Der Dienstleister nimmt an Solidaritätsinitiative der Universität Verona teil

L’Arena di Verona: Markas, führender Dienstleister in der Region Verona, in den Top 10 der europäischen Arbeitgeber 03.08.2016
sede-markas_angepasst

Das marktführende Dienstleistungsunternehmen Markas wurde bei den „European Business Awards“ in Mailand vor kurzem in die Riege der zehn attraktivsten Arbeitgeber Europas aufgenommen. Im Gespräch mit Generaldirektorin Evelyn Kirchmaier betonte diese, wie wichtig die Schaffung angenehmer, motivierender und fairer Arbeitsbedingungen sei – schließlich hänge die Qualität der Dienstleistungen hauptsächlich von der Zufriedenheit der Mitarbeiter ab. Allein in der Region Verona beschäftigt der im Bereich der Reinigung und Gemeinschaftsverpflegung tätige Dienstleister mehr als 300 MitarbeiterInnen – auf Gruppenebene zählt Markas hingegen mehr als 7.000 MitarbeiterInnen.

Die Tageszeitung „L’Arena di Verona” berichtet darüber in der Ausgabe vom 3. August 2016.

Lesen Sie den Artikel in italienischer Sprache

Originaler Beitrag: L’Arena di Verona: Markas, führender Dienstleister in der Region Verona, in den Top 10 der europäischen Arbeitgeber

Teme: Dienstleistungsunternehmen Markas unter den besten Arbeitgebern in Europa 01.08.2016
Portrait of a group of business people laughing against white ba

Das marktführende Dienstleistungsunternehmen Markas, spezialisiert im Bereich der Reinigung und Essenszubereitung, wurde kürzlich als einer der zehn besten Arbeitgeber in Europa ausgezeichnet: verliehen wurde der begehrte „Ruban d´Honneur“ in der Kategorie „Arbeitgeber des Jahres“ dem Dienstleister im Rahmen der Preisverleihung der European Business Awards im Juni in Mailand. Im Vorfeld setzte sich das Unternehmen, das sich sowohl 2014 als auch 2015 in der renommierten Rangliste der besten Arbeitgeber Italiens von Great Place to Work positionieren konnte, gegen 32.000 teilnehmende Unternehmen aus 33 Ländern durch. Mit dieser Auszeichnung ist es Markas nun auch auf europäischer Ebene gelungen, sich als attraktiver Arbeitgeber zu profilieren.

Die zweimonatliche Zeitschrift für Technologie und Gesundheitsökonomie „Teme“ berichtet darüber in der Ausgabe vom Juli-August 2016.

Lesen Sie den Artikel in italienischer Sprache

Originaler Beitrag: Teme: Dienstleistungsunternehmen Markas unter den besten Arbeitgebern in Europa

Alto Adige: European Business Awards 2016 – ein wichtiger Meilenstein für den Dienstleister Markas 28.07.2016
eba-logo-520-x-250

Bei der Preisverleihung der European Business Awards 2016 in Mailand wurde Markas mit einem der zehn „Ruban d’Honneur“ ausgezeichnet, welche in der Kategorie “Arbeitgeber des Jahres” vergeben wurden. Dabei ist es dem auf die Reinigung und Essenszubereitung spezialisieren Dienstleistungsunternehmen gelungen, sich gegen 32.000 Unternehmen aus insgesamt 33 Ländern durchzusetzen. Für Generaldirektorin Evelyn Kirchmaier ist dieser Preis etwas ganz Besonderes: „Unter die besten Arbeitgeber Europas gewählt worden zu sein, zeigt uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind und ermutigt uns, unsere Bemühungen weiter voranzutreiben, sodass wir uns in Zukunft noch mehr verbessern können”.

Die Tageszeitung „Alto Adige“ berichtet darüber in der Ausgabe vom 28. Juli 2016.

Lesen Sie den Artikel in italienischer Sprache

Originaler Beitrag: Alto Adige: European Business Awards 2016 – ein wichtiger Meilenstein für den Dienstleister Markas

EBA Case Study Book: seit 30 Jahren steht bei Markas das Wohlbefinden der Mitarbeiter im Mittelpunkt 24.07.2016
business_meeting_01

Im Case Study Book, das anlässlich der European Business Awards 2016 veröffentlicht wurde – einem wichtigen Wettbewerb, bei dem Markas als einer der zehn besten Arbeitgeber Europas ausgezeichnet wurde – zieht Generaldirektorin Evelyn Kirchmaier Bilanz der ersten 30 Jahre Geschäftstätigkeit von Markas.

Das Dienstleistungsunternehmen, das im Bereich der Reinigung und Essenszubereitung tätig ist, wurde im Jahr 1985 von Ing. Mario Kasslatter gegründet und aus dem Nichts aufgebaut. Heute beschäftigt das nach wie vor unter der Leitung der Gründerfamilie stehende Unternehmen circa 7.500 MitarbeiterInnen und gehört zu den Marktführern in der Branche. Für ein Dienstleistungsunternehmen wie Markas ist die Zufriedenheit jener, die die Dienstleistung Tag für Tag vor Ort bei den Kunden erbringen, ausschlaggebend für die Qualität derselben. Aus diesem Grund setzt sich Markas seit jeher dafür ein, die Zufriedenheit und das Wohlbefinden der eigenen Mitarbeiter zu fördern und das Arbeitsumfeld laufend zu verbessern.

Lesen Sie den Artikel in englischer Sprache

Originaler Beitrag: EBA Case Study Book: seit 30 Jahren steht bei Markas das Wohlbefinden der Mitarbeiter im Mittelpunkt

Der Dienstleister Markas gehört zu den attraktivsten Arbeitgebern in Europa 24.06.2016
Logo EBA

Bei der offiziellen Preisverleihung der European Business Awards am 17. Juni in Mailand wurde das Dienstleistungsunternehmen Markas zu einem der zehn besten Arbeitgeber in Europa gekürt. Das Bozner Unternehmen, das im Bereich der Reinigung und Gemeinschaftsverpflegung tätig ist, wurde hierbei für seine laufenden Bemühungen zugunsten der eigenen MitarbeiterInnen mit dem „Ruban d’Honneur” in der Kategorie “Arbeitgeber des Jahres” ausgezeichnet. Insgesamt erhielten diesen Preis 110 Unternehmen aus ganz Europa in elf verschiedenen Kategorien.

Die Tageszeitung „Corriere Alto Adige“ berichtet darüber in der Ausgabe vom 24. Juni 2016.

Lesen Sie den Artikel in italienischer Sprache

Originaler Beitrag: Der Dienstleister Markas gehört zu den attraktivsten Arbeitgebern in Europa

Top 10: Dienstleister Markas unter den besten Arbeitgebern Europas 21.06.2016
European Business Awards

Das Familienunternehmen Markas, spezialisiert im Bereich der Reinigung und Essenszubereitung, gehört zu den zehn besten Arbeitgebern in Europa. Dieser Titel wurde dem Unternehmen im Rahmen der Preisverleihung der European Business Awards am 17. Juni in Mailand verliehen, bei der Markas dank seines außergewöhnlichen Engagements für die Mitarbeiter den prestigeträchtigen „Ruban d’Honneur” in der Kategorie “Arbeitgeber des Jahres” erhielt.  In den vergangenen Jahren 2014 und 2015 war Markas vom renommierten Institut „Great Place to Work“ bereits zweimal als einer der besten Arbeitgeber Italiens prämiert worden. Die Auszeichnung durch die European Business Awards bestätigt nun, dass Markas auch auf europäischer Ebene zu den besten Arbeitgebern gehört.

Das Online-Newsportal „GSA News“ berichtet darüber am 21. Juni 2016.

Lesen Sie den gesamten Artikel in italienischer Sprache

Originaler Beitrag: Top 10: Dienstleister Markas unter den besten Arbeitgebern Europas

Markas feiert 30-jähriges Bestehen in der Provinz Cuneo 28.05.2016
Cuneo

Das Familienunternehmen Markas feierte am 27. Mai 2016 die ersten 30 Jahre seines Bestehens in der Provinz von Cuneo, Italien. Die Abendveranstaltung, zu der MitarbeiterInnen, Kunden und Lieferanten geladen waren, fand im Markas-Kochzentrum in San Defendente di Cervasca statt. Im Zuge einer feierlichen Rede bedankte sich Geschäftsführer Christoph Kasslatter bei allen Geladenen für Ihren Beitrag zum Erfolg des Unternehmens in der Region und unterstrich, dass dieses Fest einen Meilenstein in der Geschichte von Markas darstellt. In der Provinz von Cuneo ist Markas, spezialisiert in die Reinigung und die Gemeinschaftsverpflegung, seit seiner Gründung als Dienstleister in zahlreichen Schulen, Krankenhäusern und Pflegeinrichtungen tätig. Mittlerweile beschäftigt Markas in der Region fast 350 MitarbeiterInnen und erwirtschaftet einen Jahresumsatz von 10 Millionen Euro.

Die Online-Zeitschrift “Targato CN” berichtet darüber in der Ausgabe vom 28. Mai 2016.

Lesen Sie den gesamten Artikel in italienischer Sprache

Originaler Beitrag: Markas feiert 30-jähriges Bestehen in der Provinz Cuneo

Giornale di Olgiate: Dienstleister Markas befördert Menschen mit Behinderung zu Mensaarbeitern 28.05.2016
Disabili

Im Rahmen des Projekts „Eat Ability“ machten vier junge Menschen mit Behinderung eine ganz besondere Erfahrung: nachdem sie durch das Dienstleistungsunternehmen Markas im Rahmen einer Schulung auf die Arbeit als Mensamitarbeiter vorbereitet wurden, dürfen sie ab Mai in Zukunft den Schülern der Grundschule „Anne Frank“ in Lurate Uggiate Trevano (CO) an jedem Donnerstag das Mittagessen servieren. Das Sensibilisierungsprojekt wurde vom Konsortium für soziale Dienstleistungen in Zusammenarbeit mit der Schule, der Gemeinde, einer Non-Profit Organisation und dem Betreiber der Schulmensa Markas ins Leben gerufen, um die jungen Menschen auf ihrem Weg in die Autonomie zu unterstützen. Am 26. Mai hat Markas den vieren nun die Teilnahmebestätigung für den Kurs überreicht und sie somit offiziell zu Mensamitarbeitern „befördert“. Margareth Utizi, Verantwortliche für Marketing bei Markas, freute sich über den großen Erfolg des Projekts: „Die Teilnehmer haben den Kurs mit viel Interesse und Motivation verfolgt“.

Die Tageszeitung „Giornale di Olgiate“ berichtet darüber in der Ausgabe vom 28. Mai 2016.

Lesen Sie den Artikel in italienischer Sprache

Originaler Beitrag: Giornale di Olgiate: Dienstleister Markas befördert Menschen mit Behinderung zu Mensaarbeitern

Alto Adige: Die Markas Generaldirektorin rät Meraner Schülern und Schülerinnen: „Seid offen und neugierig!“ 06.04.2016
Gruppenfoto

„Es gibt keine richtigen oder falschen Entscheidungen; Wichtig ist nur, dass ihr neugierig bleibt und stets offen für neue Erfahrungen seid!“ Dies war der Ratschlag, den Evelyn Kirchmaier, Generaldirektorin beim Dienstleister Markas, den ca. 320 Schülern der italienischen und deutschen Ober- und Berufsschulen in Meran (BZ) im Rahmen der Initiative „Begegnung Schule-Unternehmen“ mit auf den Weg gab. Das Projekt wurde vom Südtiroler Unternehmensverband ins Leben gerufen, um den Schülern und Schülerinnen einen Einblick in die Welt der Südtiroler Unternehmen zu geben. Zum Teil aus eigener Erfahrung sprechend, vermittelte Kirchmaier den Schülern, wie wichtig eine offene und flexible Denkweise ist. Nur so könne man die vielen beruflichen Gelegenheiten wahrnehmen und nutzen, die sich im Laufe des Lebens immer wieder eröffnen, legte sie den Schülern und Schülerinnen ans Herz.

Die Tageszeitung „Alto Adige“ berichtet darüber in der Ausgabe vom 6. April 2016.

Lesen Sie den gesamten Artikel in italienischer Sprache

Originaler Beitrag: Alto Adige: Die Markas Generaldirektorin rät Meraner Schülern und Schülerinnen: „Seid offen und neugierig!“

Crema Online: Komplimente für die Markas Mitarbeiter des Krankenhauses von Crema 04.04.2016
clean_14

Für ein Unternehmen wie Markas, das auf Reinigungs- und Mensadienste spezialisiert ist, steht die Zufriedenheit der Kunden mit den angebotenen Dienstleistungen stets im Mittelpunkt. Während eines Krankenhausaufenthalts, zum Beispiel, spielen die Sauberkeit der Räumlichkeiten und die Qualität der Verpflegung eine große Rolle und können bedeutend zum Wohlbefinden und dem Genesungsprozess der PatientInnen beitragen. Dank des unermüdlichen Einsatzes und der Leidenschaft, mit der sie ihren Beruf ausüben, haben die Mitarbeiter des Krankenhauses von Crema (Italien) nun ein großes Lob von einem Patienten erhalten. Das Personal sei pünktlich, zuverlässig und verantwortungsbewusst, äußerte er anerkennend. Zudem lobte er die Mahlzeiten für ihre sorgfältige Zubereitung und den ausgezeichneten Geschmack.

Das Onlineportal Crema Online berichtet darüber in der Ausgabe vom 4. April 2016

Lesen Sie den Artikel in italienischer Sprache

Originaler Beitrag: Crema Online: Komplimente für die Markas Mitarbeiter des Krankenhauses von Crema

Teme: Markas präsentiert das Projekt der “100% umweltverträglichen Reinigung” beim RSA Summit 01.04.2016
Natura_Ecologia_012

Im Rahmen der 5. Ausgabe des RSA Summits –Planet Health, die am 23. März in Mailand stattfand, hat Andrea Tezzele, Direktor für Qualität und Kontrolle bei Markas, das Pilot-Projekt der „100% umweltverträglichen Reinigung“ vorgestellt.  Dieses Projekt wurde im Krankenhaus von Desenzano del Garda (Italien) umgesetzt, wo Markas als Reinigungsdienstleister tätig ist. Mithilfe der EPD (Umweltprodukterklärung) hat Markas zunächst die Umweltauswirkungen des eigenen Reinigungsdienstes gemessen. Darauf aufbauend wurden verschiedene Optimierungs- und Kompensationsmaßnahmen ergriffen, um umweltschädliche Emissionen zu reduzieren und zu neutralisieren. Mit diesem Projekt hat Markas ein wertvolles Beispiel dafür geliefert, wie Unternehmen aktiv zum Umweltschutz beitragen und die Anreize der derzeitigen Gesetzgebung rund um das Thema umsetzen können.

Die zweimonatliche Zeitschrift für Technologie und Gesundheitsökonomie „Teme“ berichtet darüber in der Ausgabe vom 1. April 2016.

Lesen Sie den Artikel in italienischer Sprache

Originaler Beitrag: Teme: Markas präsentiert das Projekt der “100% umweltverträglichen Reinigung” beim RSA Summit

WIKU: Markas Generaldirektorin Evelyn Kirchmaier im Interview 30.03.2016
Evelyn

In einem Interview beantwortete Evelyn Kirchmaier, Generaldirektorin beim Dienstleister Markas, zahlreiche Fragen rund um ihre Person. Sie spricht darin nicht nur über ihre Ansichten und Werte, sondern gibt auch einige private Anekdoten preis. Die 33-jährige Kirchmaier hält eine Minderheitsbeteiligung am familiengeführten Dienstleistungsunternehmen, das auf Essenszubereitung, Reinigung und ergänzende Dienstleistungen spezialisiert ist. Sie hat in Mailand und Innsbruck Politikwissenschaften und Betriebswirtschaft studiert und lebt derzeit mit Markas Geschäftsführer Christoph Kasslatter und den zwei gemeinsamen Kindern in Bozen.

Die Wirtschaftsbeilage der Dolomiten „WIKU“ berichtet darüber in der Ausgabe vom 30. März 2016.

Weiter zum Artikel

Originaler Beitrag: WIKU: Markas Generaldirektorin Evelyn Kirchmaier im Interview

Corriere di Verona: Mit Markas viel Neues an den ESU Mensen in Verona 01.03.2016
food_04

Ein vielfältiges kulinarisches Angebot inklusive schneller Snacks, modernerer Strukturen und verkürzten Wartezeiten: Das sind nur einige der Neuigkeiten, die der führende Dienstleister Markas für seine Gäste in den ESU-Universitätsmensen in Verona bereithält. Nach Abschluss der Modernisierungsarbeiten in den beiden Sitzen in Veronetta und bei Borgo Roma fand am 29. Februar in Anwesenheit vieler Vertreter der ESU und von Markas, führender Dienstleister in der Essenszubereitung, die offizielle Eröffnungsfeier statt.

Die Zeitschrift Corriere di Verona berichtet darüber in der Ausgabe vom 1. März 2016.

Lesen Sie den Artikel in italienischer Sprache

Originaler Beitrag: Corriere di Verona: Mit Markas viel Neues an den ESU Mensen in Verona

L’Arena: Eröffnung der ESU Mensen in Verona unter der Führung von Markas 01.03.2016
ESU

Erneuerte Strukturen und Geräte, verkürzte Wartezeiten und der Einsatz von gesunden und lokalen Zutaten: Dies ist das Markas Rezept für die Universitätsmensen der ESU in Verona, dem regionalen Institut zur Förderung des Studienrechts mit Sitz in Veronetta und bei Borgo Roma. Die vielen Neuerungen und Verbesserungen durch das Dienstleistungsunternehmen – marktführend im Bereich der Essenszubereitung – wurden bei der Eröffnungsfeier am 29. Februar vorgestellt, bei der zahlreiche Vertreter der ESU sowie der Markas Führungsspitze anwesend waren.

Die Zeitschrift L’Arena berichtet darüber in der Ausgabe vom 1. März 2016.

Lesen Sie den Artikel in italienischer Sprache

Originaler Beitrag: L’Arena: Eröffnung der ESU Mensen in Verona unter der Führung von Markas

Der Dienstleister Markas unter den besten Arbeitgebern bei den European Business Awards 17.02.2016
eba 3

Im Rahmen der European Business Awards – einem renommierten Wettbewerb, der die besten Unternehmen in Europa auszeichnet – erhielt Markas als eines von zehn europäischen Unternehmen den „Ruban d’Honneur“ in der Kategorie „Arbeitgeber des Jahres“. Der Marktführer im Bereich Reinigung und Gemeinschaftsverpflegung wurde durch eine Jury bestehend aus angesehenen Unternehmern, Politikern und Akademikern aus 687 „National Champions“ ausgewählt.

Die Online-Zeitschrift TgCom24 berichtet darüber in der Ausgabe vom 17. Februar 2016.

Lesen Sie den Artikel in italienischer Sprache

Originaler Beitrag: Der Dienstleister Markas unter den besten Arbeitgebern bei den European Business Awards

Zeitschrift „Periodico di Informazione Sanitaria News”: Markas kooperiert mit Krankenhaus Desenzano für einen „100% umweltverträglichen Reinigungsdienst“ 30.12.2015
alberi

Gemeinsam mit dem Krankenhaus von Desenzano del Garda (BS) hat Markas das Projekt der „100% umweltverträglichen Reinigung“ ins Leben gerufen. Bis heute konnten dadurch rund 92 Tonnen CO2 kompensiert werden. Messung, Optimierung und Kompensation bilden das Herzstück dieses Projekts. Mittels EPD (European Product Declaration) wurden zunächst die von der Reinigung verursachten Treibhausgasemissionen gemessen. Daraufhin hat man verschiedene Maßnahmen zur Optimierung – und Kompensation ergriffen. Abschließend wurden fünf hohe Bäume gepflanzt, die nicht nur das Gelände des Krankenhauses verschönern, sondern auch zur Neutralisierung der verursachten Emissionen beitragen.

Die dreimonatliche Zeitschrift „Periodico di Informazione Sanitaria News“ berichtet darüber in der Ausgabe vom Oktober/November/Dezember 2015

Lesen Sie den Artikel in italienischer Sprache

Originaler Beitrag: Zeitschrift „Periodico di Informazione Sanitaria News”: Markas kooperiert mit Krankenhaus Desenzano für einen „100% umweltverträglichen Reinigungsdienst“

GSA: Der führende Reinigungsdienstleister Markas präsentiert seine Best Practice im Bereich der Textilhygiene 30.11.2015
clean_20

Im Rahmen der Tagung Planet Health am 8. Oktober 2015 in Mailand wurden verschiedene Best Practices der Krankenhausreinigung präsentiert. Dabei hielt Dott. Andrea Tezzele, Qualitätsdirektor bei Markas, einen Vortrag zum Thema „Textilhygiene zur Gewährleistung der Reinigungs- und Desinfektionsprozesse im Krankenhaus: Die Zertifizierung Uni 14065“. Tatsächlich ist Markas eines der wenigen Dienstleistungsunternehmen, das diese wichtige Zertifizierung erlangt hat. Somit kann Markas in den Krankenhäusern stets einen korrekten Ablauf der Textilreinigung unter Einhaltung höchster Standards gewährleisten.

Das Fachmagazin „GSA“ berichtet darüber in der Ausgabe vom November 2015.

Lesen Sie den Artikel in italienischer Sprache

Originaler Beitrag: GSA: Der führende Reinigungsdienstleister Markas präsentiert seine Best Practice im Bereich der Textilhygiene

Radius: Markas im Ranking der Top 100 Unternehmen Südtirols 30.10.2015
05_Ach_Chri_Flo_Eve__mg_6731c

Auch in diesem Jahr gehört das Dienstleistungsunternehmen Markas laut dem Wirtschaftsmagazin Radius zu den stärksten Treibern der Südtiroler Wirtschaft. Im Ranking der Top 100 Südtiroler Kapitalgesellschaften nach Gesamtleistung bleibt Markas unverändert auf Platz 20. Geht es um die Wertschöpfung kann sich Markas mit der Belegung des 5. Platzes im Vergleich zum Vorjahr hingegen um einen Platz verbessern. Im Ranking der Personalkosten landete Markas auf Platz 3 und gehört somit in diesem Jahr zu den drei größten Arbeitgebern Südtirols. Nach Steuerleistung belegte Markas Platz 12.

Das Wirtschaftsmagazin „Radius“ berichtet darüber in der Ausgabe vom Oktober 2015.

Weiter zum Artikel

Originaler Beitrag: Radius: Markas im Ranking der Top 100 Unternehmen Südtirols

Teme: Markas – Erfolgreich seit 30 Jahren 15.10.2015
Bollixblog

Vor mittlerweile 30 Jahren begann die Erfolgsgeschichte des Dienstleistungsunternehmens Markas mit Sitz in Italien, Österreich und Rumänien. Seit der Gründung im Jahr 1985 durch Ing. Mario Kasslatter ist das Unternehmen – spezialisiert auf die Reinigung und die Gemeinschaftsverpflegung – kontinuierlich gewachsen, wie Geschäftsführer Christoph Kasslatter festhält. Mittlerweile zählt das Familienunternehmen über 7.000 Mitarbeiter aus 54 verschiedenen Ländern und konnte 2014 in Italien einen Umsatz von über 153 Millionen Euro erzielen. Betrachtet man die gesamte Markas-Gruppe, wurden 2014 erstmals mehr als 190 Millionen Euro umgesetzt.

Die zweimonatliche Zeitschrift für Technologie und Gesundheitsökonomie „Teme“ berichtet darüber in der Ausgabe vom September-Oktober 2015.

Lesen Sie den Artikel in italienischer Sprache

Originaler Beitrag: Teme: Markas – Erfolgreich seit 30 Jahren

Eco delle Valli: Beretta kümmert sich gemeinsam mit Markas um das Wohl der Mitarbeiter 09.10.2015
food_11

Seit einigen Jahren setzt die Waffenfabrik Pietro Beretta in Gardone Val Trompia (BS) mit Ihrem „BWe – Beretta Welfare Program“ verschiedene Initiativen zugunsten des Wohlbefindens der eigenen Mitarbeiter um. Eine dieser Initiativen ist der „Gesundheitspfad“. Dieses Projekt wurde gemeinsam mit Markas entwickelt, dem Dienstleistungsunternehmen, das täglich mehr als 400 Mahlzeiten für die Betriebsmensa von Beretta zubereitet. Ziel des Projekts ist es, die Mitarbeiter in Hinblick auf die Wahl der richtigen und gesunden Nahrungsmittel zu sensibilisieren.

Die Online-Zeitschrift  “Eco delle Valli” berichtet darüber in der Ausgabe vom 9. Oktober 2015

Lesen Sie den Artikel in italienischer Sprache

Originaler Beitrag: Eco delle Valli: Beretta kümmert sich gemeinsam mit Markas um das Wohl der Mitarbeiter

Giornale di Brescia: Markas, Marktführer in der Betriebsverpflegung, erarbeitet mit Beretta einen „Gesundheitspfad“ 09.10.2015
Percorso della salute Beretta

Bei einer Pressekonferenz hat die Waffenfabrik Beretta aus Gardone Val Trompia (BS) das Projekt „Gesundheitspfad“ vorgestellt, das gemeinsam mit Markas, dem Betreiber der Betriebsmensa, ausgearbeitet wurde. Dieses Projekt findet im Rahmen des „BWe – Beretta Welfare Program“ statt, welches verschiedene Initiativen zugunsten des Wohlbefindens der Mitarbeiter vereint. Eine der ergriffenen Maßnahmen war die Anbringung von bunten Fußabdrücken in der Mensa, die die Nutzer bei der Wahl der richtigen Speisen unterstützen sollten.

Die Tageszeitung „Giornale di Brescia“ berichtet darüber in der Ausgabe vom 9. Oktober 2015.

Lesen Sie den Artikel in italienischer Sprache

Originaler Beitrag: Giornale di Brescia: Markas, Marktführer in der Betriebsverpflegung, erarbeitet mit Beretta einen „Gesundheitspfad“

Südtirol Panorama: Der Dienstleister Markas unter den umsatzstärksten Unternehmen Südtirols 08.10.2015
sede-markas_angepasst

Das Dienstleistungsunternehmen Markas landete auch 2015 auf den vordersten Rängen der Top 300 Unternehmen Südtirols. Wie aus der Rangliste des Wirtschaftsmagazins „Südtirol Panorama“ hervorgeht, konnte sich Markas mit einem Gesamtumsatz von 191,9 Mio. €, einem Zuwachs von 13,1% und einem Gewinn von 6,8 Mio. € im Vergleich zum Vorjahr um einen Platz im Ranking verbessern und belegt somit den 14. Platz. Mit diesem Ergebnis gehört Markas zu den umsatzstärksten Unternehmen in Südtirol und leistet so einen wertvollen Beitrag zur volkswirtschaftlichen Leistung der Region.

Das Wirtschaftsmagazin „Südtirol Panorama“ berichtet darüber in der Ausgabe 02/2015.

Weiter zum Artikel

Originaler Beitrag: Südtirol Panorama: Der Dienstleister Markas unter den umsatzstärksten Unternehmen Südtirols

Tagung Planet Health: Der marktführende Dienstleister Markas spricht über die Bedeutung von Qualitätskontrollen im Gesundheitswesen 08.10.2015
clean_03

Im Rahmen der Tagung “Planet Health – Comfort & Servizi” am 8. Oktober in Mailand wurden die Neuheiten in der Gesetzgebung zu den öffentlichen Verträgen diskutiert. Dabei hat Dr. Andrea Tezzele, Qualitätsdirektor bei Markas, über die Herausforderungen bei der Durchführung von Qualitätskontrollen im Gesundheitswesen sowie über die Messbarkeit der Qualität ausgelagerter Dienstleistungen gesprochen.

Weiter zum Video

Originaler Beitrag: Tagung Planet Health: Der marktführende Dienstleister Markas spricht über die Bedeutung von Qualitätskontrollen im Gesundheitswesen

L’Ospedale: Der marktführende Dienstleister Markas präsentiert das Projekt „100% umweltverträgliche Reinigung“ 30.09.2015
imgSito

„Was messbar ist, kann auch verbessert werden“: dieses Motto hat das führende Dienstleistungsunternehmen Markas dazu veranlasst, die Umweltverträglichkeit der eigenen Reinigungsdienste in Krankenhäusern zu messen. Darauf aufbauend wurden Maßnahmen zur Optimierung und zur Kompensation ergriffen, um die jährlich produzierten Treibhausgasemission zu neutralisieren.  Im Zuge eines Workshops, der beim 41. ANMDO Kongress in Parma abgehalten wurde, hat Markas die Best Practice des Krankenhauses von Desenzano del Garda (BS) erläutert, die darauf abzielt den Reinigungsdienst 100% umweltverträglich zu gestalten.

Die Zeitschrift „L’Ospedale“ berichtet darüber in der Ausgabe vom September 2015.

Lesen Sie den Artikel in italienischer Sprache

Originaler Beitrag: L’Ospedale: Der marktführende Dienstleister Markas präsentiert das Projekt „100% umweltverträgliche Reinigung“

Alto Adige: Markas, Marktführer im Bereich Gemeinschaftsverpflegung, hat den Zuschlag für Villa St. Anna erhalten 07.09.2015
food_32

Markas hat die Essenszubereitung und -ausgabe an der renommierten Privatklinik Villa St. Anna in Meran (BZ) übernommen. Bisher wurde die Verpflegung in der seit 30 Jahren von der Familie Crespi geführten Klinik intern abgewickelt. Im Zuge der Entscheidung, den Dienst auszulagern, hat sich die Privatklinik für Markas als qualifizierten und zuverlässigen Partner entschieden.

Die Tageszeitung „Alto Adige“ berichtet darüber in der Ausgabe vom 7. September 2015.

Lesen Sie den Artikel in italienischer Sprache

Originaler Beitrag: Alto Adige: Markas, Marktführer im Bereich Gemeinschaftsverpflegung, hat den Zuschlag für Villa St. Anna erhalten

Largo Consumo: Der markführende Mensadienstleister Markas setzt Gesundheit seiner Endverbraucher an erster Stelle 30.08.2015
Blog 1

Mit der Verordnung 1169/2011 hat die Europäische Union die Vorgaben betreffend die Information der Verbraucher über Lebensmittel neu geregelt. Die Vorgaben sorgen u.a. für eine verbesserte Allergenkennzeichnung vorverpackter Lebensmittel und die obligatorische Allergeninformation bei loser Ware.

Barbara Valentini, Verantwortliche für den Bereich Lebensmittelsicherheit und Ernährung bei Markas, spricht in einem Interview über die Vorteile der EU-Verordnung und den Maßnahmen, welche Markas zum Schutz der Gesundheit seiner Endverbraucher mit Lebensmittelallergien und -intoleranzen ergreift.

Die Zeitschrift “Largo Consumo” berichtet darüber in der Ausgabe vom Juli-August 2015.

Lesen Sie den Artikel in italienischer Sprache

Originaler Beitrag: Largo Consumo: Der markführende Mensadienstleister Markas setzt Gesundheit seiner Endverbraucher an erster Stelle

SWZ: Markas – 30 Jahre und noch kein bisschen müde! 07.08.2015
family_

Markas feiert einen runden Geburtstag: das marktführende Unternehmen in den Bereichen Reinigung und Essenszubereitung feiert heuer sein 30-jähriges Bestehen. Das Unternehmen wurde 1985 von Ing. Mario Kasslatter gegründet und wird heute in zweiter Generation von den Söhnen Florian und Christoph geführt. Als einer der größten Arbeitgeber Südtirols konnte Markas besonders in den vergangenen Jahren, auf steigende Umsätze und Mitarbeiterzahlen verweisen. In der Tat vertrauen immer mehr Kunden in Italien, Österreich und Rumänien auf die Kompetenz und Professionalität des Unternehmens.

Die Südtiroler Wirtschaftszeitung “SWZ” berichtet darüber in der Ausgabe Nr.07/15 vom 07. August 2015.

Weiter zum Artikel

Originaler Beitrag: SWZ: Markas – 30 Jahre und noch kein bisschen müde!

Il Secolo XIX: Dank Markas spendet die Schulausspeisung von Albisola Essen an Bedürftige 24.06.2015
mani

In Albisola (SV) können Familien in Not nun auf zusätzliche Hilfe zählen: mit Unterstützung von Markas gibt die dortige Schulausspeisung nicht verzehrte Speisen an bedürftige Menschen weiter, um auch ihnen eine täglich warme Mahlzeit zu schenken.

Markas, der marktführende Spezialist für die Schulausspeisung und Mensadienstleister in Albisola, hat die Initiative in Zusammenarbeit mit der Freiwilligenorganisation „Croce Verde“ und der Vereinigung „San Vincenzo“ im Rahmen des Projekts “Buon Samaritano” auf den Weg gebracht. Während die Speisen von Markas zubereitet werden, zeichnen sich für den Transport und die Verteilung der Speisen die Organisation Croce Verde bzw. der Verein San Vincenzo verantwortlich.

Die Onlinezeitung „Il Secolo XIX“ berichtet darüber in der Ausgabe vom 24. Juni 2015.

Lesen Sie den Artikel in italienischer Sprache

Originaler Beitrag: Il Secolo XIX: Dank Markas spendet die Schulausspeisung von Albisola Essen an Bedürftige

Corriere di Savigliano: Markas – täglich 1000 frische Qualitätsspeisen für die Mensa von Savigliano 18.06.2015
food_07

In der Gemeindemensa von Savigliano (CN) bereitet der marktführende Mensaspezialist Markas täglich rund 1000 Speisen zu. Die Mensa wird von Kindergartenkindern, Schülern der Volks- und Mittelschule sowie Gemeindebedienstete gleichermaßen besucht.

Zusätzlich werden in den Sommermonaten Juni und Juli auch die Jugendlichen verpflegt, welche ihre Ferien im dortigen Sommerfreizeitzentrum verbringen. Geschlossen bleibt die Mensa ausschließlich im Ferienmonat August.

Die Tageszeitung „Corriere di Savigliano“ berichtet darüber in der Ausgabe vom 18. Juni 2015.

Lesen Sie den Artikel in italienischer Sprache

Originaler Beitrag: Corriere di Savigliano: Markas – täglich 1000 frische Qualitätsspeisen für die Mensa von Savigliano

Corriere di Savigliano: Der Spezialist für die Ausspeisung Markas lehrt den Kindern von Savigliano gesundes Essen bei Tisch 18.06.2015
food_03

Mit seinem Dienst für Ausspeisung und Verpflegung bietet Markas seinen Kunden täglich gesunde und nahrhafte Speisen. Davon profitieren besonders auch die Kinder der Gemeinde Savigliano (CN), für deren lokalen Schulausspeisung Markas verantwortlich ist. Markas achtete dabei besonders darauf, das Wissen um eine gesunde Ernährung auch den Kleinsten mitzugeben: Im Unterricht und in den Schulmensen wird den Kindern die Bedeutung eines gesunden Lebensstils beigebracht, um so das Risiko für Übergewicht und ähnlichen Erkrankungen vorzubeugen. Markas kocht in der Mensa von Savigliano täglich rund 1000 Speisen, einige Dutzend davon werden für eine besondere Ernährung aufgrund von Religion oder Lebensmittelunverträglichkeiten zubereitet.

Die Tageszeitung „Corriere di Savigliano“ berichtet darüber in der Ausgabe vom 18. Juni 2015.

Lesen Sie den Artikel in italienischer Sprache

Originaler Beitrag: Corriere di Savigliano: Der Spezialist für die Ausspeisung Markas lehrt den Kindern von Savigliano gesundes Essen bei Tisch

Mensadienstleister Markas prämiert die Gewinner des Brainfood-Wettbewerbs 17.06.2015
DSCN4376

Gesundes Essen für kluge Köpfe!“: unter diesem Motto stand die heurige Ausgabe der Brainfood-Tage, welche der Mensadienstleister Markas am 21. und 23. April bereits zum 3. Mal in Folge an den Uni Mensen von Bozen und Brixen organisiert hat. Ziel der Initiative ist es Studenten zu sensibilisieren, dass eine gesunde Ernährung wesentlich zu einer besseren Lernleistung beitragen kann. Im Rahmen der Brainfood-Tage haben zahlreiche Interessierte auch am Brainfood-Wettbewerb teilgenommen. Gewinnen konnten die Teilnehmer einen Geschenkkorb mit feinsten Brainfood-Delikatessen, mehrere Mensa-Gutscheine und weitere tolle Überraschungen. Am vergangen Freitag hat Markas die Erst- und Zweitplatzierten des Wettbewerbs in die Firmenzentrale in der Bozner Schlachthofstraße geladen. Markas Generaldirektorin Evelyn Kirchmaier freute sich den Gewinnern die Preise persönlich zu überreichen.

Originaler Beitrag: Mensadienstleister Markas prämiert die Gewinner des Brainfood-Wettbewerbs

Südtirol Panorama: Markas ist eine Erfolgsstory! 29.05.2015
familie+evelyn

Seit seiner Gründung im Jahr 1985 ist das Bozner Dienstleistungsunternehmen Markas auf Wachstumskurs. Das Unternehmen kümmert sich um Dienstleistungen wie Reinigung und Essenszubereitung für öffentliche und private Kunden und erreichte 2013 damit eine Personalkostenquote von 67,7 %. Die Reinigung sowie die Mensadienste müssen von Menschenhand ausgeführt werden und sind dementsprechend personalintensiv. Qualität ist ein wichtiger Faktor um die hohen Personalkosten zu refinanzieren.

Das Wirtschaftsmagazin „Südtirol Panorama berichtet darüber in der Ausgabe vom Mai 2015.

Weiter zum Artikel

Originaler Beitrag: Südtirol Panorama: Markas ist eine Erfolgsstory!

Südtirol Panorama: Dienstleister Markas in Südtirol ein Toparbeitgeber 29.05.2015
Portrait of a group of business people laughing against white ba

Geht es um die Personalkosten, liegt der Bozner Reinigungs- und Mensadienstleister Markas ganz vorn. Das Familienunternehmen Markas hat im Jahr 2013 114,9 Millionen Euro an Personalkosten ausgegeben, was einem Plus von 2,5% im Vergleich zum Jahr 2012 entspricht. Damit liegt Markas knapp hinter Südtirols personalintensivsten Unternehmen Aspiag Service GmbH, Würth GmbH und Acciaierie Valbruna AG. Nach wie vor sind Südtirols Unternehmen bei der Qualität des Personals europaweit spitze und sorgen für eine vergleichsweise hohe Beschäftigung.

Das Wirtschaftsmagazin „Südtirol Panorama“ berichtet darüber in der Ausgabe vom Mai 2015.

Weiter zum Artikel

Originaler Beitrag: Südtirol Panorama: Dienstleister Markas in Südtirol ein Toparbeitgeber

Clean&Green: Reinigungsspezialist Markas misst Umwelteinfluss mittels EPD 02.04.2015
Natura_Ecologia_012

Reinigen ohne Umweltauswirkungen? Das Reinigungsunternehmen Markas ist dieser Frage nachgegangen und hat die Umweltauswirkungen seiner Reinigungsdienstleistungen überprüfen lassen. Mithilfe der Umwelt-Produktdeklaration EPD (Environmental Product Declaration) hat Markas die verursachten CO2-Emissionen in einem mittelgroßem Krankenhaus erhoben. Die hervorgegangenen Ergebnisse sind für Markas ein wichtiger Ausgangspunkt um neue und richtungsweisende Maßnahmen in Sachen Umweltschutz umzusetzen. Mit Projekten wie die Aufforstung von Wäldern schafft die Markas Reinigungsdienstleistung einen Mehrwert, welcher Qualität und Umweltschutz gleichermaßen umfasst.

Das monatliche Fachmagazin GSA berichtet darüber in der Ausgabe vom April 2015.

Lesen Sie den Artikel in italienischer Sprache

Originaler Beitrag: Clean&Green: Reinigungsspezialist Markas misst Umwelteinfluss mittels EPD

Corriere Economia: Dienstleistungsspezialist Markas glänzt als Arbeitgeber 16.03.2015
logo-great-place-to-work-institut-800

Seit seiner Gründung handelt Markas zuverlässig, engagiert und fair gegenüber seinen Kunden und Mitarbeitern.

Das internationale Forschungs- und Beratungsinstitut Great Place to Work® hat Markas nun als einziges Familienunternehmen unter die besten Arbeitgeber Italiens in der Kategorie Großunternehmen gewählt. Great Place to Work® befragt alljährlich Mitarbeiter zu ihrer Zufriedenheit am Arbeitsplatz und erstellt eine Liste der 35 besten Arbeitgeber. Markas hat heuer zum 2. Mal an der Befragung teilgenommen und wurde von seinen Mitarbeitern auf den 11. Platz gewählt.

Die Wirtschaftsbeilage “Corriere Economia” berichtet darüber in der Ausgabe vom 16. März 2015.

Lesen Sie den Artikel in italienischer Sprache

Originaler Beitrag: Corriere Economia: Dienstleistungsspezialist Markas glänzt als Arbeitgeber

L’Impresa: Reinigungs- und Mensadienstleister Markas unter den Besten bei Great Place to Work® 01.03.2015
food_11

Beste Bedingungen am Arbeitsplatz für die Mitarbeiter. Diesen kompetitiven Vorteil bieten Unternehmen, welche vom internationalen Forschungsinstitut Great Place to Work® als „Bester Arbeitgeber Italiens 2015“ ausgezeichnet wurden. Das marktführende Familienunternehmen Markas ist eines davon. Seit 30 Jahren kümmert sich Markas um die professionelle Reinigung und Essenszubereitung in privaten und öffentlichen Einrichtung. Markas hat heuer zum zweiten Mal an der Erhebung teilgenommen und seine Platzierung auf den 11. Platz verbessert.

Die monatliche Wirtschaftzeitschrift “L’impresa” berichtet darüber in der Ausgabe vom März 2015.

Lesen Sie den Artikel in italienischer Sprache

Originaler Beitrag: L’Impresa: Reinigungs- und Mensadienstleister Markas unter den Besten bei Great Place to Work®

L’Arena: Der in der Provinz Verona führende Dienstleister Markas unter die besten Arbeitgeber gewählt 01.03.2015
Hannah_Bollixblog

Der Bozner Reinigungs- und Mensadienstleister Markas hat es geschafft: das Familienunternehmen wurde zum zweiten Mal in Folge unter die besten Arbeitnehmer Italiens gewählt und konnte seine Platzierung sogar auf den 11. Platz verbessern.

Dies geht aus der Umfrage des international anerkannten Forschungs- und Beratungsinstituts Great Place to Work® hervor. GPTW® zeichnet alljährlich und in 47 Ländern der Welt Unternehmen mit der höchsten Mitarbeiterzufriedenheit aus. Das marktführende Unternehmen Markas kümmert sich um die professionelle Reinigung und Essenszubereitung in öffentlichen und privaten Strukturen in Verona, Bussolengo sowie in vielen weiteren Gemeinden Italiens.

Die Onlineausgabe der Tageszeitung „L’Arena“ berichtet darüber in der Ausgabe vom 1. März 2015

Lesen Sie den Artikel in italienischen Sprache

Originaler Beitrag: L’Arena: Der in der Provinz Verona führende Dienstleister Markas unter die besten Arbeitgeber gewählt

WIKU: Reinigungs- und Mensadienstleister Markas ist ein vorbildlicher Arbeitgeber 25.02.2015
GPTW_Low_blog

Markas gehört laut Great Place to Work® zu den besten Arbeitsplätzen Italiens. Das Forschungs- und Beratungsinstitut befragt alljährlich die Mitarbeiter von Klein-, Mittel- und Großunternehmen zu ihrer Zufriedenheit am Arbeitsplatz. In den kürzlich veröffentlichten Umfrage wird das Bozner Familienunternehmen in einem Atemzug mit internationalen Konzernen wie Microsoft, FedEx und Ikea genannt. Für den Markas Geschäftsführer Christoph Kasslatter ist dies ein Ansporn an den wesentlichen Punkten der Mitarbeitermotivation und -förderung weiterzuarbeiten und diese laufend zu verbessern.

Die Wirtschaftsbeilage der Dolomiten „WIKU“ berichtet darüber in der Ausgabe vom 25. Februar 2015.

Weiter zum Artikel

Originaler Beitrag: WIKU: Reinigungs- und Mensadienstleister Markas ist ein vorbildlicher Arbeitgeber

Vvox: Bozner Dienstleister Markas als Arbeitgeber Spitze! 24.02.2015
clean_14

Der Bozner Reinigungs- und Mensadienstleister Markas wurde in der Mitarbeiterbefragung Great Place to Work® 2015 als „exzellenterArbeitsplatz ausgezeichnet. Das Forschungsinstitut Great Place to Work® wählt alljährlich und in 49 Ländern der Welt die besten Arbeitsgeber aus. Markas wurde heuer zum zweiten Mal unter die 35 besten Arbeitsplätze Italiens gewählt und musste nur internationalen Großkonzernen wie Microsoft, FedEx und Ikea den Vortritt lassen. Den ausgezeichneten Unternehmen gemein ist das hohe Vertrauen der Mitarbeiter in die Unternehmensführung und die Bemühungen des Arbeitgebers, in die Aus- und Weiterbildung der Mitarbeiter zu investieren.

Das Online-Nachrichtenportal „Vvox“ berichtet darüber in der Ausgabe vom 24. Februar 2015.

Lesen Sie den Artikel in italienischer Sprache

Originaler Beitrag: Vvox: Bozner Dienstleister Markas als Arbeitgeber Spitze!

TgCom24: Der marktführende Reinigungs- und Mensadienstleister Markas glänzt als Arbeitgeber 23.02.2015
familie+evelyn

Breite Mitarbeiterpartizipation, geförderte Aus- und Weiterbildung und ein hohes Maß an Anerkennung: Dies waren die Erfolgsfaktoren des Bozner Dienstleisters Markas im Wettbewerb Great Place to Work® Italia 2015. Bereits zum zweiten Mal hat Markas an der renommierten Mitarbeiterbefragung teilgenommen und sich auf Platz 11 in der Wertung der besten Arbeitgeber Italiens eingereiht. Allein multinationale Konzerne wie Microsoft, FedEx oder Ikea konnten sich vor dem Familienunternehmen mit insgesamt über 7.000 Mitarbeitern plazieren. Das Ergebnis ist für Markas eine Bestätigung und ein Ansporn dafür, dass sich Engagement zum Wohl der Mitarbeiter lohnt.

Das online-Journal “TgCom24” berichtet darüber in der Ausgabe vom 18. Febraur 2015.

Lesen Sie den Artikel in italienischer Sprache

Originaler Beitrag: TgCom24: Der marktführende Reinigungs- und Mensadienstleister Markas glänzt als Arbeitgeber

Wired: Reinigungs- und Mensadienstleister Markas klettert in der Wertung der besten Arbeitsplätze nach oben 23.02.2015
sede-markas_angepasst

Die letzten Ergebnisse der Mitarbeiterbefragung Great Place to Work® bestätigen es: Markas gehört zu den Großunternehmen mit den besten Arbeitsplätzen Italiens. Zum zweiten Mal in Folge schaffte es das Bozner Familienunternehmen, sich hinter internationalen Konzernen wie Microsoft, FedEx und Lidl in die nationale Wertung der besten Arbeitgeber einzureihen. Die Mitarbeiterbefragung wird vom international anerkannten Institut Great Place to Work® Italia durchgeführt und unterstützt die Unternehmen in der Schaffung und Stärkung von Arbeitsplätzen zum Wohl der Mitarbeiter.

Das Online-Nachrichtenportal „Wired“ berichtet darüber in der Ausgabe vom 23. Februar 2015.

Lesen Sie den Artikel in italienischer Sprache

Originaler Beitrag: Wired: Reinigungs- und Mensadienstleister Markas klettert in der Wertung der besten Arbeitsplätze nach oben

Corriere Economia: Reinings- und Mensaspezialist Markas ein vorbildlicher Arbeitgeber 23.02.2015
Portrait of a group of business people laughing against white ba

Wohlbefinden und berufliches Wachstum waren die Kriterien der Mitarbeiter, um Markas erneut unter die besten Arbeitsplätze Italiens zu wählen. 89% der Mitarbeiter bestätigten in der international anerkannten Umfrage Great Place to Work® stolz auf ihren Arbeitsplatz und auf das, was sie hier täglich leisten zu sein. Markas hat bereits zum zweiten Mal an der Umfrage teilgenommen und sich im Vergleich zum Vorjahr, vom 12. auf den 11. Platz verbessert.

Die Wirtschaftsbeilage „Corriere Economia“ berichtet darüber in der Ausgabe vom 23. März 2015.

Lesen Sie den Artikel in italienischer Sprache

Originaler Beitrag: Corriere Economia: Reinings- und Mensaspezialist Markas ein vorbildlicher Arbeitgeber

SWZ: Mensa- und Reinigungsdienstleister Markas erzielt Top-Platzierung bei Great Place to Work 20.02.2015
GPTW2015_blog

Das Forschungs- und Beratungsunternehmen Great Place to Work® hat es bestätigt: Markas ist ein „exzellenterPlatz zum Arbeiten. In einer anonymen Befragung zeigten sich die Mitarbeiter stolz auf ihren Arbeitsplatz und lobten die Disponibilität der Verantwortlichen. Das international ausgerichtete Familienunternehmen Markas ist das einzige Südtiroler Unternehmen, welches sich unter den Top 35 der Kategorie Großunternehmen platziert hat.

Die Südtiroler Wirtschaftszeitung „SWZ“ berichtet darüber in der Ausgabe Nr. 07/15 vom 20. Februar 2015.

Weiter zum Artikel

Originaler Beitrag: SWZ: Mensa- und Reinigungsdienstleister Markas erzielt Top-Platzierung bei Great Place to Work

EventReport: Markas – ein Südtiroler Dienstleistungsunternehmen wird „Bester Arbeitgeber Italiens 2015“ 19.02.2015
Pers_Adulti_Team_055

Die Qualität des Arbeitsplatzes entscheidet über die Motivation der Mitarbeiter. Die Mitarbeiter des Bozner Dienstleistungsunternehmen Markas haben dies bestätigt und ihr Unternehmen auf den 11. Platz der Reihung Great Place to Work Italia 2015® gewählt. Das international anerkannte Great Place to Work®  Institut Italia veröffentlicht alljährlich die Liste jener Unternehmen, welche von ihren Mitarbeitern als besonders beliebt und vorbildlich eingestuft werden.

Das Online-Nachrichtenportal „EventReport“ berichtete darüber in der Ausgabe vom 19. Februar 2015.

Lesen Sie den Artikel in italienischer Sprache

Originaler Beitrag: EventReport: Markas – ein Südtiroler Dienstleistungsunternehmen wird „Bester Arbeitgeber Italiens 2015“

GoInfo.it: Der Südtiroler Spezialist für Reinigung und Essenzubereitung Markas ist ein Great Place to Work® 19.02.2015
food_12

Das Südtiroler Dienstleistungsunternehmen Markas ist heuer zum zweiten Mal in Folge in die Rangliste der beliebtesten Arbeitsplätze Italiens aufgenommen worden. Das Great Place to Work® Institut Italia führt alljährlich die repräsentative Mitarbeiterbefragung durch und bestimmt die 35 besten Arbeitgeber des Landes. Die Mitarbeiter des marktführenden Reinigungs- und Mensadienstleisters haben im Rahmen der Umfrage bestätigt, dass Markas ein „exzellenterPlatz zum Arbeiten ist. Mit einem 11. Platz und als einziges Familienunternehmen ist Markas somit einer der Top-Arbeitgeber in der Kategorie Großunternehmen.

Das Südtiroler Nachrichtenportal “GoInfo.it” berichtet darüber in der Ausgabe vom 19. Februar 2015.

Lesen Sie den Artikel in italienischen Sprache

Originaler Beitrag: GoInfo.it: Der Südtiroler Spezialist für Reinigung und Essenzubereitung Markas ist ein Great Place to Work®

Corriere del Trentino: Das Unternehmen für Reinigung und Essenzubereitung Markas zählt zu den besten Arbeitgebern Italiens 19.02.2015
sede-markas_angepasst

Das Südtiroler Dienstleistungsunternehmen Markas gehört zu den besten Arbeitgebern Italiens. Dies geht aus der kürzlich veröffentlichten Rangliste des internationalen Forschungsinstituts Great Place to Work® hervor. Markas hat den 11. Platz in der Kategorie Großunternehmen belegt. Der gute Kontakt zu den Verantwortlichen, das familiäre Verhältnis der Mitarbeiter untereinander sowie die Wertschätzung auch gegenüber neuen Mitarbeitern machen Markas zu einem hervorragenden Platz zum Arbeiten.

Die Tageszeitung “Corriere del Trentino” berichtet darüber in der Ausgabe vom 19. Februar 2015.

Lesen Sie den Artikel in italienischer Sprache

Originaler Beitrag: Corriere del Trentino: Das Unternehmen für Reinigung und Essenzubereitung Markas zählt zu den besten Arbeitgebern Italiens

stol.it/Dolomiten: Südtiroler Dienstleister Markas unter den Top Arbeitgebern Italiens 18.02.2015
Portrait of a group of business people laughing against white ba

Für die Mitarbeiter ist Markas ein „exzellenter“ Platz zum Arbeiten. Dies bestätigt das internationale Forschungsinstituts Great Place to Work®, welches Markas auf Platz 11 der 35 besten Arbeitgeber Italiens gereiht hat.

Das Bozner Familienunternehmen wird in der Kategorie Großunternehmen gleich hinter internationalen Konzernen wie Microsoft, FedEx und Ikea angeführt. Die vollständige Rangliste „Beste Arbeitgeber Italiens 2015“ wurde am 18. Februar in der Online-Ausgabe des Corriere della Sera veröffentlicht.

Das Online-Portal der Südtiroler Tageszeitung Dolomiten “stol.it” berichtet darüber in der Ausgabe vom 18. Februar 2015.
Mehr

Originaler Beitrag: stol.it/Dolomiten: Südtiroler Dienstleister Markas unter den Top Arbeitgebern Italiens

Milano Finanza: Für Great Place to Work® ist Markas ein exzellenter Platz zum Arbeiten 18.02.2015
14388181664_55cf927594_o

Die Mitarbeiter sind die wichtigste Ressource in Zeiten der Krise: für diesen Grundsatz der Unternehmensführung ist das Dienstleistungsunternehmen Markas bereits zum zweiten Mal unter die besten Arbeitsplätze Italiens gewählt worden. Das international anerkannte Beratungsinstitut Great Place to Work® befragt alljährlich die Mitarbeiter italienischer Großunternehmen zu ihrer Zufriedenheit am Arbeitsplatz. Im Ranking der Besten 35 belegt Markas heuer den 11. Platz, gleich hinter internationalen Konzernen wie Microsoft, FedEx und Ikea.

Die Online-Wirtschaftszeitung „Milano Finanza“ berichtet darüber in der Ausgabe vom 18. Februar 2015.

Lesen Sie den Artikel in italienischer Sprache

Originaler Beitrag: Milano Finanza: Für Great Place to Work® ist Markas ein exzellenter Platz zum Arbeiten

Corriere della Sera: Der Spezialist für die Reinigung und Essenszubereitung Markas als Arbeitgeber ausgezeichnet 18.02.2015
business_meeting_01

Zum zweiten Mal in Folge ist Markas als einziges Familienunternehmen unter die besten Arbeitgeber der Kategorie Großunternehmen gewählt worden. In der italienweiten Umfrage Great Place to Work Italia® haben die Mitarbeiter selbst dem Dienstleistungsunternehmen das Zeugnis „Bester Arbeitsplatz Italiens 2015“ ausgestellt. Markas ist seit 30 Jahren marktführend in den Bereichen Reinigung, Essenzubereitung und ergänzende Dienste in Italien, Österreich und Rumänien tätig. Für die Mitarbeiter zeichnet sich das Großunternehmens mit über 7.000 Beschäftigte durch seine zuverlässige, engagierte und faire Handlungsweise aus.

Die Tageszeitung „Corriere della Sera“ berichtet darüber in der Ausgabe vom 18. Februar 2015.

Lesen Sie den Artikel in italienischer Sprache

Originaler Beitrag: Corriere della Sera: Der Spezialist für die Reinigung und Essenszubereitung Markas als Arbeitgeber ausgezeichnet

Degust’Alp: Mit Markas regionale Produkte entdecken 03.02.2015
Pers_Bimbi_104

Ernährungserziehung im Blickwinkel von Tradition, Werten und lokalen Spezialitäten: Im Projekt Degust’Alp haben Schüler und ihre Familien Produkte aus der Region Cuneo kennen und schätzen gelernt.

Im Rahmen mehrerer Einheiten haben die Kinder lokale Lebensmittel verkostet und ihr Wissen spielerisch vertieft. Die Siegerklasse des abschließenden Malwettbewerbs durfte als Belohnung einen Tag auf dem Bauernhof verbringen. Das Projekt Degust’Alp wurde von der Handelskammer Cuneo in Zusammenarbeit mit Markas initiiert. Der Mensadienstleister Markas ist seit 2003 für die Schulausspeisung in Cuneo verantwortlich.

Das Fachjournal “Ristorando” berichtet darüber in der Ausgabe vom 3. Februar 2015.

Lesen Sie den Artikel in italienischer Sprache

Originaler Beitrag: Degust’Alp: Mit Markas regionale Produkte entdecken

Stimmt für Markas im Rennen um den EBA-Titel „National Public Champion“! 13.01.2015
Screen4

Noch bis zum 24. Februar 2015 kannst du Markas bei den European Business Awards deine Stimme geben. Die European Business Awards, kurz EBA, zeichnen besonders erfolgreiche und nachhaltige Unternehmen in ganz Europa aus. Markas ist bereits zum Sieger in der Kategorie „Arbeitgeber des Jahres“ für Italien gekürt worden und ist jetzt im Rennen um den Titel „National Public Champion“.

Klicke hier, um das firmeneigene Video ansehen und an der Abstimmung teilnehmen zu können. Schreibe deine Email-Adresse in das Feld „Vote for this entry“ und klicke auf „Vote“. Öffne die Email, welche dir European Business Awards an deinen persönlichen Posteingang sendet und betätige den darin enthaltenen Link.

 

Screenshot2_

 

Originaler Beitrag: Stimmt für Markas im Rennen um den EBA-Titel „National Public Champion“!

LA PROVINCIA DI CREMONA: Markas schafft Gemeinschaft für alleinstehende Menschen 11.01.2015
mani

Rund 50 Personen kamen am vergangenen Dreikönigsfest zur Solidaritätstafel für alleinstehende Menschen in Vescovato. Die Solidaritätstafel wurde von der Gemeinde Vescovato (CR) in Zusammenarbeit mit Markas und vielen weiteren Freiwilligen organisiert.

Markas Köchin Mirela Hoxhara hat in der firmeneigenen Küche lauter Köstlichkeiten zubereitet und damit einen Beitrag geleistet, dass einsame Menschen einen Tag in Freude und Geselligkeit verbringen konnten.

Die Tageszeitung “La Provincia di Cremona” berichtet darüber in der Ausgabe vom 11.01.2015.

 Lesen Sie den Artikel in italienischer Sprache

Originaler Beitrag: LA PROVINCIA DI CREMONA: Markas schafft Gemeinschaft für alleinstehende Menschen

Markas und die Kinder von Coccaglio sammeln Lebensmittel für Bedürftige 05.12.2014
Spesa 2

Die Schulkinder des “Istituto comprensivo” von Coccaglio (BS) haben begeistert an der Lebensmittelsammlung im Rahmen des Projekts „Briciole d’amore – Spuren der Liebe“ teilgenommen.

Bereits seit einem Jahr sammeln die dortigen Kinder in Zusammenarbeit mit der Gemeinde, dem Verein “Banco alimentare – Lebensmittelbank”, der Anlaufstelle “Auxilium” und dem dortigen Mensadienstleister Markas übriggebliebenes Mensa-Essen für Menschen in Not.

Die Tageszeitung In Chiari Week berichtet darüber in der Ausgabe vom 5. Dezember 2014.

Lesen Sie den Artikel in italienischer Sprache

Originaler Beitrag: Markas und die Kinder von Coccaglio sammeln Lebensmittel für Bedürftige

WIKU: Schädlingsbekämpfung –wesentliches Element professioneller Reinigung 19.11.2014
2011 Markas

Roberto Gorgati, Verantwortlicher für die Schädlingsbekämpfung bei Markas, spricht in einem Interview über seine Arbeit bei Markas. Neben der Arbeit vor Ort, kümmert sich Gorgati auch um die Aus- und Weiterbildung der Mitarbeiter.

Gorgati schätzt an seinem Beruf vor allem den direkten Kontakt zu den Kunden, Kollegen und Lieferanten sowie die freie Zeit- und Arbeitseinteilung. Die professionelle Schädlingsbekämpfung ist wesentlicher Teil der von Markas erbrachten Reinigungsdienstleistung und garantiert die umfassende Hygiene und Sicherheit.

Die Wirtschaftsbeilage der Dolomiten „WIKU“ berichtet darüber in der Ausgabe vom 19. November 2014.

Weiter zum Artikel

Originaler Beitrag: WIKU: Schädlingsbekämpfung –wesentliches Element professioneller Reinigung

Bei Markas wird Arbeitseinsatz belohnt 29.10.2014
Mueller

Hanna Müller, Markas Koordinatorin des ERP-Projekts auf Gruppenebene, wurde vom Unternehmerverband für ihre besondere berufliche Leistung ausgezeichnet. Die Auszeichnung „Preis für Arbeitseinsatz“ wurde an insgesamt 10 junge Südtiroler ArbeitnehmerInnen für ihr Engagement am Arbeitsplatz vergeben.

Bei der Verleihung mit dabei waren der Präsident der Bau- und Wirtschaftsgruppe des Burggrafenamtes Attilio Calligione, Ex-Landeshauptmann Luis Durnwalder und Merans Bürgermeister Günther Januth. Der Reinigungs- und Mensadienstleister Markas sieht es als seine Aufgabe, junge Menschen zu fördern und ihnen berufliche Aufstiegsmöglichkeiten zu bieten.

 

Die Tageszeitung „Alto Adige“ berichtet darüber in der Ausgabe vom 29. Oktober 2014.

Lesen Sie den Artikel in italienischer Sprache

 

Originaler Beitrag: Bei Markas wird Arbeitseinsatz belohnt

Dégust’Alp: Frankreich’s Kulinarik zu Gast bei Markas in Cuneo 17.10.2014
TargatoCn

Am 16. Oktober 2014 fand in der Markas Schulausspeisung in Cuneo ein italienisch-französisches Kulinarium statt. Im Rahmen des Projekts Dègust’Alp bereitete der bekannte Koch David Leroy, Mitglied der Unité de Préparation Culinaire de Digne (UPC) im Markas Kochzentrum das typisch französisches Gericht Ratatouille zu und erklärte dabei den dortigen Schulkindern die Bedeutung der regionalen Produkte.

Der Gastbeitrag von Leroy war eine der letzten Etappen des Partnerschaftsprojekts Dègust’Alp, mit dem Markas und die Handelskammer Cuneo das Ziel verfolgten, die Bedeutung und Anerkennung der regionalen, landwirtschaftlichen Produkte zu steigern. Barbara Valentini, Verantwortliche für Lebensmittelsicherheit und Ernährung bei Markas wird das Projekt Dègust’Alp abschließend nun noch beim Salone del Gusto, am 24. Oktober 2014 in Turin einem breiten Publikum vorstellen.

Die online-Tageszeitung “Targatocn” berichtet darüber in der Ausgabe vom del 17.10.2014.

Lesen Sie den Artikel in italienischer Sprache

 

Originaler Beitrag: Dégust’Alp: Frankreich’s Kulinarik zu Gast bei Markas in Cuneo

Ristorando: Markas – die Zukunftsszenarien der Gemeinschaftsverpflegung 14.10.2014
Mele

Barbara Valentini, Verantwortliche für Lebensmittelsicherheit und Ernährung bei Markas, sprach im Rahmen von Ristorando 2014 am Runden Tisch „Zukunftsszenarien“ über die „nachhaltige“ Zukunft der Gemeinschaftsverpflegung in Italien.

Richtungsweisende Schlagwörter waren dabei die Wiederentdeckung der Traditionen, Verringerung der Energieauswirkung, gemäßigtes Konsumverhalten und die Förderung der Ernährungserziehung von jüngster Kindheit an. Die 2-tägige Konferenz Ristorando mit dazugehöriger Ausstellung fand am 25. und 26. September 2014 in Mailand statt.

 

Die Monatszeitschrift „Ristorando“ berichtet darüber in der Ausgabe vom Oktober 2014.

 

Lesen Sie den Artikel in italiensicher Sprache

Originaler Beitrag: Ristorando: Markas – die Zukunftsszenarien der Gemeinschaftsverpflegung

Markas Schulausspeisung mit dem „Mensa Verde“-Preis ausgezeichnet 04.10.2014
Natura_Ecologia_012

Der Markas Schulausspeisungsdienst in der Gemeinde Cuneo wurde in Rom mit dem Preis „Mensa Verde 2014“ ausgezeichnet. Der Preis „Mensa Verde“ wird Gemeinden verliehen, welche sich besonders um einen nachhaltigen und umweltfreundlichen Schulausspeisungsdienst verdient gemacht haben.

Der Markas Mensadienst in Cuneo umfasst verschiedene Aspekte der Nachhaltigkeit: die sorgfältige Auswahl der Lieferanten und Produkte, Abfallvermeidung und der Einsatz erneuerbarer Energie sind nur einige davon.

Das Internetportal cuneocronaca.it berichtet darüber in der Ausgabe vom 4. Oktober 2014.

Lesen Sie den Artikel in italienischer Sprache

Originaler Beitrag: Markas Schulausspeisung mit dem „Mensa Verde“-Preis ausgezeichnet

Südtirol Panorama: Markas – ein Topunternehmen aus der Region 01.10.2014
food_10another

Markas belegt in den neuesten Ranglisten zur Wirtschaftsleistung Südtiroler Unternehmen durchwegs hervorragende Plätze. Mit 169,7 Mio. € ist Markas das 15. umsatzstärkste Unternehmen, entrichtet 3,7 Mio. € an Steuern und kann für das Geschäftsjahr 2013 einen Gewinn von 4 Mio.€ ausweisen.

Das Wirtschaftsmagazin Südtirol Panorama berichtet darüber in der Ausgabe 02/2014.

Weiter zum Artikel

Originaler Beitrag: Südtirol Panorama: Markas – ein Topunternehmen aus der Region

Radius: Markas – ein Top 100 Unternehmen Südtirols 01.10.2014
_MG_1998

Laut dem Wirtschaftsmagazin Radius rangiert Markas auf den vordersten Rängen, geht es um die Wirtschaftsleistung Südtiroler Kapitalgesellschaften. Unter den erfolgreichsten Unternehmen des Landes belegt Markas demnach Platz 20 nach Gesamtleistung, Platz 6 nach Wertschöpfung, Platz 5 nach Personalkosten und Platz 10 nach Steuerleistung.

Aufgegliedert nach Branche belegt Markas sogar den 2. Platz der Kategorie „Diverse Dienstleistungen“.

Das Wirtschaftsmagazin Radius berichtet darüber in der Ausgabe vom Oktober 2014.

Weiter zum Artikel

Originaler Beitrag: Radius: Markas – ein Top 100 Unternehmen Südtirols

Markas vertritt Italien bei den European Business Awards 15.09.2014
eba 3

Das Bozner Dienstleistungsunternehmen Markas hat das nationale Auswahlverfahren der European Business Awards in der Kategorie „Arbeitgeber des Jahres“ gewonnen.

Das international anerkannte Institut „European Business Award“ hat Markas für seine Innovationsleistung, Unternehmensentwicklung und Nachhaltigkeit ausgezeichnet.

Vor der Auszeichnung zum National Champion 2014/2015 ist Markas für seine Mitarbeiterzufriedenheit bereits unter die „Best Workplaces Italia 2014“ vom Great Place to Work Institut gewählt worden.

Originaler Beitrag: Markas vertritt Italien bei den European Business Awards

Corriere dell’Alto Adige: Markas Schädlingsbekämpfung – diskret und schnell 04.09.2014
2011 Markas

Roberto Gorgati, Verantwortlicher für die Schädlingsbekämpfung bei Markas, spricht in einem kürzlich veröffentlichten Interview über seine Arbeit: Organisation, Diskretion und Abwechslung.

Neben der Schädlingsbekämpfung ist Gorgati auch für die Ausarbeitung von Präventionsmaßnahmen für ein sauberes und hygienisches Umfeld verantwortlich.

Die Tageszeitung „Corriere dell’Alto Adige“ berichtet darüber in der Ausgabe vom 4. September 2014.

Lesen Sie den Artikel in italienischer Sprache

Originaler Beitrag: Corriere dell’Alto Adige: Markas Schädlingsbekämpfung – diskret und schnell

WIKU: Markas – Gesundheit an erster Stelle 09.07.2014
food_12

Barbara Valentini spricht in einem Interview über ihre Tätigkeit als Verantwortliche für den Bereich Lebensmittelsicherheit und Ernährung beim Bozner Mensadienstleister Markas.

Ihre Aufgabe ist es unter anderem, die Sicherheit und Gesundheit der von Markas eingesetzten Lebensmittel zu garantieren und die Einhaltung der relativen Gesetzgebung zu kontrollieren.

Die Wirtschaftsbeilage der Dolomiten „WIKU“ berichtet darüber in der Ausgabe vom 09. Juli 2014.

Weiter zum Artikel

Originaler Beitrag: WIKU: Markas – Gesundheit an erster Stelle

BresciaOggi: Markas lanciert Hilfsaktion „Buon Samaritano“ 26.06.2014
mani

„Lebensmittel wegwerfen geht gar nicht“, meint Mensadienstleister Markas und startet gemeinsam mit der Gemeinde Gardone Val Trompia und lokalen Wohltätigkeitsvereinen die HilfsaktionBuon Samaritano“.

Dabei werden übrige Speisen und Lebensmittelreste gesammelt und an bedürftige Menschen verteilt. Folgende zwei Ziele werden so erreicht: Not leidenden Menschen wird eine Speise garantiert und Lebensmittel landen nicht mehr in der Tonne.

Die Tageszeitung „BresciaOggi“ berichtet darüber in der Ausgabe vom 26.06.2014.

Lesen Sie den Artikel in italienischer Sprache

Originaler Beitrag: BresciaOggi: Markas lanciert Hilfsaktion „Buon Samaritano“

Corriere dell’Alto Adige: Mein Traumjob bei Markas 26.06.2014
VALENTINI-BARBARA-copy

Wenig bekannt aber unabdingbar für die Lebensmittelsicherheit. Barbara Valentini, Verantwortliche für Lebensmittelhygiene bei Markas, sprach in einem Interview über die täglichen Aufgaben und Herausforderungen ihrer Arbeit.

Die Tageszeitung „Corriere dell’Alto Adige berichtet darüber in der Ausgabe vom 26. Juni 2014.

Lesen Sie den Artikel in italienischer Sprache

Originaler Beitrag: Corriere dell’Alto Adige: Mein Traumjob bei Markas

BresciaOggi: Drei Gemeinden, eine Struktur – neues Markas Kochzentrum in Gardone eingeweiht 13.06.2014
Taglio-del-nastro_1

Am 13. Juni wurde in Gardone das neue Kochzentrum von Markas eingeweiht. Für die kommenden 9 Jahre wird Markas für die Ausspeisung der Schulen der Gemeinden Gardone, Lumezzane und Marcheno (BS) verantwortlich sein.

Gemeinsames Ziel der drei Gemeinden und Markas ist es, täglich höchste Ausspeisungsqualität zu garantieren.

Positives Detail am Rande: neben 30 neuen Arbeitsplätzen verpflegt das neue Kochzentrum auch notdürftige Familien, zugunsten derer überschüssige Mahlzeiten verteilt werden.

Das Journal „BresciaOggi“ berichtet darüber in der Ausgabe vom 13.06.2014.

Lesen Sie den Artikel in italienischer Sprache

Originaler Beitrag: BresciaOggi: Drei Gemeinden, eine Struktur – neues Markas Kochzentrum in Gardone eingeweiht

Corriere dell‘ Alto Adige: Brainfood Days – Die Bedeutung einer gesunden Ernährung 12.06.2014
brainfood2

Studenten sind täglich höchsten Leistungsansprüchen ausgesetzt. Um diesen gerecht zu werden hilft eine gesunde und ausgewogenen Ernährung.

Im Rahmen der Brainfood Tage unterstützte der Mensadienstleister Markas die Studenten der Freien Universität Bozen darin, konzentrationsfördernde Lebensmittel kennenzulernen. Eine professionelle Beratung von Seiten der Markas Ernährungsexperten sowie ein Rezeptbuch für Zuhause rundeten die Initiative ab.

Die Tageszeitung “Corriere dell’Alto Adige” berichtet darüber in der Ausgabe vom 12.06.2014.

Lesen Sie den Artikel in italienischer Sprache

Originaler Beitrag: Corriere dell‘ Alto Adige: Brainfood Days – Die Bedeutung einer gesunden Ernährung

Dolomiten: Markas setzt auf betriebliche Weiterbildung 29.05.2014
Pers_Adulti_Gruppo_Ufficio_086

Im Rahmen einer Pressekonferenz von Fondimpresa wurde die hohe Bedeutung betrieblicher Aus- und Weiterbildung unterstrichen. Der Verantwortliche für die Aus- und Weiterbildung bei Markas, Dott. Alessandro Cench sprach dabei über den Einsatz und Nutzen der Geldmittel von Fondimpresa zugunsten der Weiterbildung von Mitarbeiter.

Die Tageszeitung „Dolomiten“ berichtet darüber in der Ausgabe vom 29. Mai 2014.

Weiter zum Artikel

 

Originaler Beitrag: Dolomiten: Markas setzt auf betriebliche Weiterbildung

Alto Adige: Unternehmen in Südtirol – steigende Investitionen zugunsten der eigenen Mitarbeiter 29.05.2014
sede-markas_angepasst

Im Jahr 2013 hat Fondimpresa rund 2 Millionen Euro zugunsten von 4.266 Beschäftigten in Südtirol ausgeschüttet. Dies wurde im Rahmen einer Pressekonferenz am 28.Mai 2014 im Sitz des Unternehmerverbandes Südtirol unter Teilnahme von Markas bekanntgegeben.

Zentrales Argument dabei: die Weiterbildung der Mitarbeiter als Wettbewerbsvorteil für die Unternehmen.

Die Tageszeitung „Alto Adige“ berichtet darüber in der Ausgabe vom 29.05.2014.

Lesen Sie den Artikel in italienischer Sprache

 

Originaler Beitrag: Alto Adige: Unternehmen in Südtirol – steigende Investitionen zugunsten der eigenen Mitarbeiter

Corriere dell’Alto Adige: Mehr Weiterbildung dank Fondimpresa 29.05.2014
Pers_Adulti_Team_055

Am 28. Mai 2014 hat Fondimpresa unter Teilnahme von Markas eine Pressekonferenz zum Thema „Betriebliche Weiterbildung“ organisiert.

Hervorgehoben wurde dabei die Bedeutung der Geldmittel welche Fondimpresa zugunsten der Beschäftigten in Südtirol zur Verfügung stellt. Durch diese Mittel, welche monatlich zur Verfügung gestellt werden, können die Betriebe ihr Weiterbildungsprogramm wesentlich flexibler und für ihre Mitarbeiter gewinnbringender gestalten.

Die Tageszeitung „Alto Adige“ berichtet darüber in der Ausgabe vom 29.05.2014.

Originaler Beitrag: Corriere dell’Alto Adige: Mehr Weiterbildung dank Fondimpresa

Alto Adige TV: Markas investiert in Aus- und Weiterbildung seiner Mitarbeiter 28.05.2014
trasporto_degenti_06

Unternehmen in Südtirol setzen verstärkt auf die betriebliche Aus- und Weiterbildung ihrer Mitarbeiter. Dies wurde im Rahmen einer Pressekonferenz der Fondimpresa Alto-Adige Südtirol bekannt. Alessandro Cench, Verantwortlicher für Weiterbildung bei Markas, sprach bei dieser Gelegenheit über den Nutzen und die Bedeutung der Aus- und Weiterbildung im Unternehmen Markas und über die Zusammenarbeit mit Fondimpresa.

Das Nachrichtenportal „Alto Adige TV“ berichtet darüber in der Ausgabe vom 28. Mai 2014.

Markas und die Gemeinde von Maranello kämfen gemeinsam gegen die CO2 Emissionen 27.05.2014
bambini

Am 12. März 2014 hat Markas gemeinsam mit der Gemeinde von Maranello ein Projekt gegen die hohe CO2 Emissionen in der Schulausspeisung gestartet. In dessen Rahmen haben Markas, die Gemeinde von Maranello und zahlreiche Schulkinder, drei Bäume in den Schulpark der Grundschule G. Rodari gepflanzt.

Sehen Sie das Video in italienischer Sprache

IN Südtirol: Markas weiß was unser Hirn braucht! 22.05.2014
Noci

Am 13. und 15. Mai 2014 fanden in den Universitätsmensen von Bozen und Brixen die Brainfood-Tage statt. Markas Ernährungsexpertin Dott.ssa Elisa Bionda sprach dabei über die Bedeutung, Erkenntnisse und Inhalte einer gesunden Ernährung.

Die überaus positive Resonanz zu der Aktion zeugt von einer steigenden Sensibilität zum Thema.

Das Magazin „IN Südtirol“ berichtet darüber in der Ausgabe vom 22. Mai 2014.

Weiter zum Artikel

Originaler Beitrag: IN Südtirol: Markas weiß was unser Hirn braucht!

Provinz.bz.it: Landesamt für Ausbildungs- und Berufsberatung besucht Markas 21.05.2014
Closeup of happy young boy

Bei einem Besuch des Hauptsitzes in Bozen informierte Markas die Berufsberater des Landesamt für Ausbildungs- und Berufsberatung über Entwicklungen am Arbeitsmarkt.

Für Ratsuchende ist es notwendig auf aktuelle und praxisnahe Informationen zurückgreifen zu können. Neben einer angemessenen Ausbildung und Soft Skills sind gute Sprachkenntnisse wichtige Einstellungskriterien.

Das Nachrichtenportal „provinz.bz.it“ berichtet darüber in der Ausgabe vom 21. Mai 2014.

Weiter zum Artikel

 

 

Originaler Beitrag: Provinz.bz.it: Landesamt für Ausbildungs- und Berufsberatung besucht Markas

Brainfood: Markas bietet gesundes Essen für kluge Köpfe 16.05.2014
Brainfood

Markas hat nach dem Erfolg vom letzten Jahr auch heuer wieder die Brainfood Tage an der Freien Universität Bozen organisiert. Ziel der Initiative war es, die Studenten auf die Bedeutung gesunder Ernährung für die tägliche Lern- und Leistungsfähigkeit aufmerksam zu machen.

Stattgefunden hat die Veranstaltung am 13. Mai 2014 in der Universitätsmensa von Brixen und am 15. Mai 2014 in der Universitätsmensa von Bozen. Abgerundet wurden die Brainfood Tage mit speziellen Menüs, detailliertem Informationsmaterial sowie mit einem Rezeptbuch für zu Hause.

Die Tageszeitung “Dolomiten” berichtet darüber in der Ausgabe vom 16. Mai 2014.

Weiter zum Artikel

Originaler Beitrag: Brainfood: Markas bietet gesundes Essen für kluge Köpfe

Südtirol Panorama: bei Markas läuft ohne Mitarbeiter gar nichts 01.05.2014
ChristophFlorian

Markas ist Südtirol weit das Unternehmen mit den zweithöchsten Personalkosten. Die hohen Personalkosten sind durch den erhöhten Personalbedarf im Dienstleistungssektor bedingt. Die Mitarbeiter in den Sparten Clean, Food und Facility sind für Markas die wichtigste Ressource.

Deshalb investiert Markas tagtäglich in der Zufriedenheit und Entwicklung der eigenen Mitarbeiter. Dass sich diese Investition lohnt zeigt der hervorragende 12. Platz im italienweiten Ranking „Great Place to Work 2014“.

Das Journal „Südtirol Panorama“ berichtet darüber in der Ausgabe vom Mai 2014.

Weiter zum Artikel

Originaler Beitrag: Südtirol Panorama: bei Markas läuft ohne Mitarbeiter gar nichts

Markas: höchste Qualität auch in Zeiten der Krise 30.04.2014
clean_15

Einsparungen im öffentlichen Sektor gefährden die Qualität der erbrachten Reinigungsleistung im italienischen Gesundheitswesen. Dott. Andrea Tezzele, Direktor Qualität und Kontrolle bei Markas unterstreicht, dass auch unter schwierigen Bedingungen Qualität und optimale Ressourcenallokation Garanten für wirtschaftlichen Erfolg sind.

Das Fachmagazin “Dimensione Pulito” berichtet darüber in der Ausgabe vom April 2014.

Lesen Sie den Artikel in italienischer Sprache

Originaler Beitrag: Markas: höchste Qualität auch in Zeiten der Krise

La Stampa: Markas präsentiert Dégust’Alp 15.04.2014
Produkte_korr1

Am 14. April 2014 hat Markas an der Grundschule „Soleri“ in Cuneo das Projekt „Dégust’Alp“ präsentiert. „Dégust’Alp“ ist ein von der EU finanziertes Projekt zur Förderung regionaler Produkte.Markas hat das Projekt ins Leben gerufen, um Kindern und ihren Familien die Qualität und Charakteristiken regionaler Produkte näherzubringen. Vom Mensadienstleister Markas verarbeitete Speisen konnten dabei verköstigt werden.

Die Tageszeitung „La Stampa“ berichtet darüber in der Ausgabe vom 15. April 2014.

Lesen Sie den Artikel in italienischer Sprache

 

Originaler Beitrag: La Stampa: Markas präsentiert Dégust’Alp

Targato CN: Die Kinder von Cuneo zu Tisch bei Dégust’Alp 11.04.2014
cmt

Für die Schulkinder von Cuneo steht ein weiteres Highlight des Projekts Dégust’Alp an: zu Mittag des 14. April 2014 geht Markas mit den Kindern und Familien der dortigen Primarschule auf eine kulinarische Reise zu den Produkten der Region und ihren Besonderheiten.

Die Online-Zeitschrift “Targato CN” berichtet darüber in der Ausgabe vom 11. April 2014.

Lesen Sie den Artikel in italienischer Sprache

 

 

Originaler Beitrag: Targato CN: Die Kinder von Cuneo zu Tisch bei Dégust’Alp

Radius: Markas – ein Südtiroler Familienunternehmen unter den Besten 01.04.2014
Premio

Der Bozner Dienstleister Markas hat von seinen 6.500 Mitarbeitern ein hervorragendes Zeugnis ausgestellt bekommen.  zeigten sich 85% der Mitarbeiter überzeugt, dass Markas ein exzellenter Ort zum Arbeiten ist.

Wichtiger Faktor dabei ist die hohe Wertschätzung der Mitarbeiter seitens der Vorgesetzten.

Das Magazin „Radius“ berichtet darüber in der Ausgabe vom April 2014.

Weiter zum Artikel

Originaler Beitrag: Radius: Markas – ein Südtiroler Familienunternehmen unter den Besten

Cuneo Sette: Mit Markas und Dégust’Alp regionalen Genüssen nachspüren 01.04.2014
2013.11_Degust'Alp_Mappa-Fantasy-CUNEO

An den Schulen der Gemeinde Cuneo setzt sich das Projekt Degust’Alp mit Erfolg fort. Degust’Alp ist ein von der EU gefördertes Projekt und soll territorialen Produkten zu mehr Wertschätzung verhelfen.

Der marktführende Ausspeisungsdienstleister Markas hilft den Schulkindern die Produkte als gesunde Nahrung und schmackhafte Gerichte kennenzulernen.

Die Wochenzeitschrift „Cuneo Sette“ berichtet darüber in der Ausgabe vom 01. April 2014.

Lesen Sie den Artikel in italienischer Sprache

 

Originaler Beitrag: Cuneo Sette: Mit Markas und Dégust’Alp regionalen Genüssen nachspüren

In Manerbio Week: Markas als Flaggschiff von Manerbio 28.03.2014
Pers_Bimbi_Food_060

Der Bürgermeister und der Assessor der Gemeinde Manerbio in der Provinz Brescia lobten die hohe Qualität des Markas Ausspeisungsdienstes.

Ein gemeinsames Mittagessen mit den Schülern von Manerbio bot die Gelegenheit, den hohen Mehrwert der von Markas geführten Mensa für die Gemeinde von Manerbio hervorzuheben.

Das Wochenblatt „In Manerbio Week“ berichtet darüber in der Ausgabe vom 28. März 2014.

Lesen Sie den Artikel in italienischer Sprache

Originaler Beitrag: In Manerbio Week: Markas als Flaggschiff von Manerbio

GSA: Markas – zufriedene Mitarbeiter garantieren höchste Dienstleistungsqualität 27.03.2014
Premio-sfondo-Roma

Das Dienstleistungsunternehmen Markas wurde kürzlich in die Liste der besten Arbeitgeber Italiens Great Place to Work“ aufgenommen. Markas sieht in der Zufriedenheit seiner Mitarbeiter einen unerlässlichen Faktor für die Qualität der erbrachten Dienstleistung und sieht die Zertifizierung als wichtige Bestätigung.

Das Fachmagazin „GSA“ berichtet darüber in der Ausgabe vom 27. März 2014.

Lesen Sie den Artikel in italienischer Sprache

Originaler Beitrag: GSA: Markas – zufriedene Mitarbeiter garantieren höchste Dienstleistungsqualität

Gazzetta di Modena: Markas und die Gemeinde von Maranello gemeinsam für die Kompensation von CO2 12.03.2014
Natura_Ecologia_012

Um die CO2-Emissionen der Schulausspeisung zu kompensieren, haben Markas und die Gemeinde von Maranello sich zu einem gemeinsamen Projekt zusammengeschlossen.

Um zumindest einen Teil der verursachten Ausstöße auszugleichen, haben Schüler im Hof der dortigen Grundschule mehrere Bäume gepflanzt. Die Restmenge an CO2 soll im Rahmen weiterer Aufforstungsprojekte kompensiert werden.

Die Tageszeitung „Gazzetta di Modena“ berichtet darüber in der Ausgabe vom 12. März 2014

Lesen Sie den Artikel in italienischer Sprache

Originaler Beitrag: Gazzetta di Modena: Markas und die Gemeinde von Maranello gemeinsam für die Kompensation von CO2

Il Giornale del Piemonte: Dégust’Alp – Markas macht Schule in Cuneo 06.03.2014
pcpp

Markas Köche laden in den Schulmensen von Cuneo dazu ein, lokale Produkte kennenzulernen und zu verkosten. Lauchauflauf oder ein bunter Salat mit Karotten auch San Rocco und karamelisierten Birnen sind nur einige kredenzten Köstlichkeiten.

Dies und vieles mehr sind die Angebote des Projekts Dégust’Alp, welches zur Aufwertung lokaler Produkte aus Cuneo beitragen soll.

Die Tageszeitung „Il Giornale del Piemonte“ berichtet darüber in der Ausgabe vom 06.03.2014.

Lesen Sie den Artikel in italienischer Sprache

Originaler Beitrag: Il Giornale del Piemonte: Dégust’Alp – Markas macht Schule in Cuneo

Ristorando: Markas setzt auf Qualität in der Ausspeisung für Gesundheitseinrichtungen 01.03.2014
food_32

Christoph Kasslatter, Geschäftsführer des Bozner Dienstleistungsunternehmens Markas, hat in einem kürzlich veröffentlichten Interview über die Situation der Essensverpflegung im Gesundheitswesen gesprochen.

Themenschwerpunkt waren dabei vor allem die Herausforderungen und Folgen der Spending Review für den Sektor in Italien.

Die Fachzeitschrift “Ristorando” berichtet darüber in der Ausgabe vom März 2014.

Lesen Sie den Artikel in italienischer Sprache

Originaler Beitrag: Ristorando: Markas setzt auf Qualität in der Ausspeisung für Gesundheitseinrichtungen

Targatocn: Dégust’Alp, Markas und die magische Welt von Cuneo 28.02.2014
Degustalp2

Markas hat in Zusammenarbeit mit der Handelskammer von Cuneo das Projekt Dégust’Alp lanciert, um Schulkindern Produkte aus der Provinz Cuneo näherzubringen. In der Mensa und in den Schulklassen lernen die Kinder den Geschmack und die Bedeutung regionaler Produkte kennen.

Neben vielen anderen Produkten, waren auch die Karotte San Rocco und der Lauch aus Cervere Darsteller des Projekts.

Die online-Tageszeitung “Targatocn” berichtet darüber in der Ausgabe vom del 28.02.2014.

Lesen Sie den Artikel in italienischer Sprache

Originaler Beitrag: Targatocn: Dégust’Alp, Markas und die magische Welt von Cuneo

Camera di Commercio d’Italia: Markas und die Handelskammer von Cuneo werten lokale Produkte auf 28.02.2014
2013.12_Degust'Alp_Mappa-Fantasy-FINAL

Die Schulen der Provinz Cuneo sind derzeit Mittelpunkt des EU- Projekts Dégust’Alp. Markas hat das Projekt in Zusammenarbeit mit der Handelskammer von Cuneo realisiert. Das Ziel des Projekts ist es, den dortigen Kindern den hohen Stellenwert regionaler Produkte in der Ernährung näherzubringen.

In den kommenden Monaten lernen die Kinder von Cuneo auf spielerisch-didaktische Art und Weise die Schätze dieser Region kennen.

Das Portal der Italienischen Handelskammern berichtet darüber in der Ausgabe vom 28.02.2014.

Lesen Sie den Artikel in italienischer Sprache

Originaler Beitrag: Camera di Commercio d’Italia: Markas und die Handelskammer von Cuneo werten lokale Produkte auf

Ideawebtv: Markas erweckt regionale Produkte zum Leben 27.02.2014
Mele

Markas hat kürzlich gemeinsam mit der Handelskammer von Cuneo das EU-Projekt Dégust’Alp gestartet. In einer fantastischen Welt werden Produkte aus Cuneo und Umgebung zum Leben erweckt, um sie den dortigen Schulkindern näher zu bringen.

In der Mensa und in den Klassenzimmern können Kinder auf eine magische Entdeckungsreise voller Geschichten und Traditionen gehen, um die Herkunft dieser kulinarischen Schätze zu erkunden.

Das Nachrichtenportal “Idea Web TV” berichtet darüber in der Ausgabe vom  27.02.2014.

Lesen Sie den Artikel in italienischer Sprache

Originaler Beitrag: Ideawebtv: Markas erweckt regionale Produkte zum Leben

Messaggero Veneto: Markas bietet bestes Preis-Leistungsverhältnis und schafft Arbeitsplätze in Moggio 26.02.2014
food_08

Die Gemeindeverwaltung von Moggio (UD) zeigt sich über die neue Zusammenarbeit mit dem Bozner Dienstleistungsunternehmen Markas erfreut. Markas ist in den kommenden sieben Jahren für die Ausspeisung der Gäste des Pflegeheims „Ettore Tolazzi“ und der Schulkinder von Moggio verantwortlich.

Eckpfeiler dieser Zusammenarbeit sind die Schaffung neuer Arbeitsplätze, altersgerechte Ernährung sowie Kostenreduzierung.

Die Tageszeitung “Messaggero Veneto” berichtet darüber in der Ausgabe vom 26.02.2014.

Lesen Sie den Artikel in italienischer Sprache

Originaler Beitrag: Messaggero Veneto: Markas bietet bestes Preis-Leistungsverhältnis und schafft Arbeitsplätze in Moggio

Giornale di Brescia: Markas und die Kinder von Lumezzane blicken gemeinsam der Expo 2015 entgegen 19.02.2014
food_03

Mit Blick auf die Expo 2015 haben Markas und die Gemeinde von Lumezzane (BS) ein gemeinsames Projekt zum Thema der Weltausstellung – Den Planeten ernähren, Energie für das Leben – lanciert.

Im Projekt „Wir sind was wir essen“ sollen die Schulkinder von Lumezzane spielerisch-didaktisch an das Thema Ernährung herangeführt werden. Markas hat als marktführender Dienstleister in der Essenszubereitung mehrere Initiativen zum Thema Ernährungserziehung ausgearbeitet.

Die Tageszeitung “Giornale di Brescia” berichtet darüber in der Ausgabe vom 19.02.2014.

Lesen Sie den Artikel in italienischer Sprache

 

 

Originaler Beitrag: Giornale di Brescia: Markas und die Kinder von Lumezzane blicken gemeinsam der Expo 2015 entgegen

Corriere dell’Alto Adige: Markas triumphiert – Auszeichnung durch Qualität 06.02.2014
business_meeting_01

Das Bozner Dienstleistungsunternehmen Markas hat es auf den zwölften Platz des namhaften Rankings “Best Workplaces Italia 2014” geschafft. Das Vertrauen und der Stolz der Mitarbeiter über den eigenen Arbeitsplatz waren ausschlaggebend für das gute Abschneiden im Wettbewerb „Great Place to Work“.

Der Corriere dell’Alto Adige berichtet darüber in Ausgabe vom 06.02.2014.

Lesen Sie den Artikel in italienischer Sprache

 

Originaler Beitrag: Corriere dell’Alto Adige: Markas triumphiert – Auszeichnung durch Qualität

Corriere di Savigliano: Haubenwechsel im Kinderhort 30.01.2014
Blog 1

Markas Mitarbeiterin und Köchin Angela ist nach langjährigem Dienst im kommunalen Kinderhort Peter Pan in Savigliano in den wohlverdienten Ruhestand getreten. Die neue Köchin Daniela wird sich von nun an um die Zubereitung gesunder und wohlschmeckender Mahlzeiten für die Kinder kümmern.

Das Wochenblatt „Corriere di Savigliano“ berichtet darüber in der Ausgabe vom 30. Januar 2014.

Lesen Sie den Artikel in italienischer Sprache

Originaler Beitrag: Corriere di Savigliano: Haubenwechsel im Kinderhort

La Rana News: Bovolone freut sich über das neue Kochzentrum von Markas 16.01.2014
food_19

Noch im Dezember 2013 wurde in der Gemeinde Bovolone (VR) das neue Kochzentrum von Markas an der dortigen Grundschule eingeweiht. Zahlreiche Vertreter des öffentlichen Lebens in Bovolone betonten bei dieser Gelegenheit ihre Zufriedenheit mit dem neuen Dienstleister.

Das Nachrichtenportal „La Rana News“ berichtet darüber in der Ausgabe vom 16. Januar 2014.

Lesen Sie den Artikel in italienischer Sprache

Originaler Beitrag: La Rana News: Bovolone freut sich über das neue Kochzentrum von Markas

L’Arena: Markas gewinnt in der Provinz Verona an Boden 12.01.2014
clean_12

Markas hat den Zuschlag für zwei neue Aufträge in der Provinz Verona erhalten. Bereits seit Jahren ist das Unternehmen erfolgreich in Krankenhäusern und Schulen in Verona und Umgebung tätig.

Nunmehr neu an Markas übertragen wurde die Schulausspeisung in der Gemeinde Oppeano und die Reinigung der Analysezentren Synlab Italia GmbH. Zeitgleich hat das Great Place to Work Institute® Italia das Familienunternehmen als einen der besten Arbeitgeber Italiens im Ranking „Best Workplaces Italia 2014“ klassifiziert.

Die Tageszeitung „L’Arena“ berichtet darüber in der Ausgabe vom 12. Jänner 2014.

Lesen Sie den Artikel in italienischer Sprache

Originaler Beitrag: L’Arena: Markas gewinnt in der Provinz Verona an Boden

Oppeano News: Markas gewinnt Ausschreibung in der Provinz Verona 02.01.2014
food_07

Markas kümmert sich von nun an um die Schulausspeisung der Grund- und Mittelschule in Oppeano (VR). Die Besonderheit: die Mahlzeiten können bequem von zu Hause aus über die Homepage der Gemeinde von Oppeano bestellt werden.

Die Zeitschrift „Oppeano News“ berichtet darüber in der Ausgabe vom Jänner 2014.

Lesen Sie den Artikel in italienischer Sprache

Originaler Beitrag: Oppeano News: Markas gewinnt Ausschreibung in der Provinz Verona

Corriere dell’Alto Adige: Markas erhält das Siegel „Great Place to Work“ 22.12.2013
Premio-sfondo-Roma

Die Mitarbeiter finden, Markas ist ein großartiger Platz zum Arbeiten! Darum erhielt das Unternehmen die AuszeichnungBest Workplace 2014“, welche jährlich vom Great Place Institute Italia® verliehen wird.

Seit nunmehr 30 Jahren ist Markas Marktführer in der Reinigung, Essenzubereitung und den damit verbundenen Dienstleistungen in Italien, Österreich und Rumänien. Markas ist über die Grenzen hinaus bekannt für seine Zuverlässigkeit und die hohe Qualität.

Der „Corriere dell’Alto Adige“ berichtet darüber in der Ausgabe vom 22.12.2013.

Lesen Sie den Artikel in italienischer Sprache

Originaler Beitrag: Corriere dell’Alto Adige: Markas erhält das Siegel „Great Place to Work“

Dolomiten: Markas gehört zu beliebtesten Arbeitgebern Italiens 21.12.2013
business_meeting_01

Als einziges Südtiroler Familienunternehmen konnte sich Markas im Wettbewerb „Great Place to Work“ durchsetzen. Damit gehört das Unternehmen zu den beliebtesten Arbeitsplätzen Italiens.

Mit dem 12. Platz reihte sich Markas gleich hinter Größen wie Microsoft, Tetra Pak oder MediaMarket ein.
Ganze 85 Prozent der Mitarbeiter bestätigten das exzellente Arbeitsumfeld bei Markas.

Die Tageszeitung „Dolomiten“ berichtet darüber in der Ausgabe vom 21./22.12.2013.

Weiter zum Artikel

Originaler Beitrag: Dolomiten: Markas gehört zu beliebtesten Arbeitgebern Italiens

SWZ: Markas setzt sich als einer der besten Arbeitgeber durch 20.12.2013
Portrait of a group of business people laughing against white ba

Der Bozner Dienstleister Markas und seine 6.500 Mitarbeiter haben es geschafft: neben international etablierten Unternehmen wie Microsoft oder Tetra Pak, konnte sich auch Markas unter die Gewinner des „Great Place to Work“ Wettbewerbs einreihen. In der Kategorie „große Unternehmen“ belegte Markas Platz 12 und ließ dabei 84 Konkurrenten hinter sich.

Die Südtiroler Wirtschaftszeitung „SWZ“ berichtet darüber in der Ausgabe vom 20.12.2013.

Weiter zum Artikel

Originaler Beitrag: SWZ: Markas setzt sich als einer der besten Arbeitgeber durch

WIKU: Markas – Südtirols große Unbekannte 18.12.2013
sede-markas_angepasst

Kein anderes Südtiroler Familienunternehmen beschäftigt mehr Menschen als das international tätige Bozner Unternehmen Markas: über 6.500 sind es in Europa, über 500 sind es allein in Südtirol.

Trotzdem ist hierzulande weitgehend unbekannt, was die Unternehmerfamilie Kasslatter und ihre Mitarbeiter täglich leisten. Zum Beispiel arbeitet Markas in Krankenhäusern, in Universitäten und in Firmenmensen. Seit Montag gehört das Familienunternehmen zu den beliebtesten Arbeitgebern Italiens.

Der Wirtschaftskurier der Dolomiten „WIKU“ berichtet darüber in der Ausgabe vom 18.12.2013.

Weiter zum Artikel

Originaler Beitrag: WIKU: Markas – Südtirols große Unbekannte

Avvenire: Die besten Arbeitsplätze Italiens – Markas ist einer davon 17.12.2013
Pers_Adulti_Team_055

Ein gutes und vertrauensvolles Verhältnis zur Geschäftsleitung und Mitarbeiter, die stolz sind auf ihr Unternehmen. Dies sind nur einige der Kriterien eines guten Arbeitsplatzes.

Die hervorragende Bewertung des eigenen Arbeitsumfeldes von Seiten der Mitarbeiter im Rahmen der Erhebung „Best Workplaces Italia 2014“ zeigt, dass Markas diese Kriterien weitgehend erfüllt.

Die Tageszeitung „Avvenire“ berichtet darüber in der Ausgabe vom 17/12/2013.

Lesen Sie den Artikel in italienischer Sprache

Originaler Beitrag: Avvenire: Die besten Arbeitsplätze Italiens – Markas ist einer davon

Corriere dell’Alto Adige: Markas Mitarbeiter sind stolz auf ihr Unternehmen 17.12.2013
Pers_Team008

Die vom Great Place to Work® Institut durchgeführte Umfrage bestätigt es: 90 Prozent der Markas Mitarbeiter sind stolz für Markas zu arbeiten. Dies ist nur eine der positiven Rückmeldungen, die aus der Befragung zur Mitarbeiterzufriedenheit hervorgegangen sind.

Durch dieses exzellente Feedback zum Arbeitsplatzklima gehört Markas nunmehr zu den besten Arbeitsplätzen Italiens.

Der „Corriere dell’Alto Adige“ berichtet darüber in der Ausgabe vom 17.12.2013.

Lesen Sie den Artikel in italienischer Sprache

Originaler Beitrag: Corriere dell’Alto Adige: Markas Mitarbeiter sind stolz auf ihr Unternehmen

Alto Adige: Markas unter den Top 20 der besten Arbeitgeber Italiens 17.12.2013
Premio

Markas bietet seinen Mitarbeitern beste Bedingungen am Arbeitsplatz. Dies hat die italienweite Umfrage „Best Workplaces Italia 2014“ bestätigt. Die Umfrage wird alljährlich von Seiten des Great Place to Work® Instituts durchgeführt.

Die Tageszeitung „Alto Adige“ berichtet darüber in der Ausgabe vom 17.12.2013.

Lesen Sie den Artikel in italienischer Sprache

Originaler Beitrag: Alto Adige: Markas unter den Top 20 der besten Arbeitgeber Italiens

Stol: Markas auf Platz 12 der beliebtesten Arbetgeber Italiens 17.12.2013
Pers_Adulti_Gruppo_Ufficio_086

Das Bozner Familienunternehmen Markas hat es beim Wettbewerb „Great Place to Work“ unter die beliebtesten Arbeitsplätze Italiens geschafft. Dieses ausgezeichnete Ergebnis im Ranking „Best Workplaces 2014“ erzielte das Unternehmen dank der hervorragenden Bewertung von Seiten der Mitarbeiter.

Ganze 85 Prozent der Befragten bestätigten, dass Markas ein „exzellenter Arbeitsplatz“ ist.

Das Online-Nachrichtenportal „STOL“ berichtet darüber am 17.12.2013.

Weiter zum Artikel

Originaler Beitrag: Stol: Markas auf Platz 12 der beliebtesten Arbetgeber Italiens

ANSA: Markas im Ranking der besten Arbeitsplätze Italiens 16.12.2013
14388181664_55cf927594_o

Markas misst sich im RankingGreat Place to Work“ als einziges Südtiroler Familienunternehmen mit internationalen Konzernen wie Microsoft, Tetra Pak Packaging, FedEx und MediaMarket. Es ist dies eine große Anerkennung von Seiten der eigenen Mitarbeiter, die in der Umfrage ihre Zufriedenheit am Arbeitsplatz attestierten.

Einfluss auf das gute Ergebnis nahmen das hohe Maß an Vertrauen gegenüber der Geschäftsleitung, die Freude über den eigenen Arbeitsplatz und das gute Verhältnis der Mitarbeiter untereinander.

Die Nachrichtenagentur „ANSA“ berichtete darüber in der Ausgabe vom 16.12.2013.

Lesen Sie den Artikel in italienischer Sprache

Originaler Beitrag: ANSA: Markas im Ranking der besten Arbeitsplätze Italiens

L’Impresa: Markas – für 85 Prozent der Mitarbeiter ein exzellenter Ort zum Arbeiten 16.12.2013
logo-great-place-to-work-institut-800

Jährlich zeichnet das Ranking „Great Place to Work“ die besten Arbeitsplätze Italiens und jene weltweit aus. Das Bozner Familienunternehmen Markas nahm heuer zum ersten Mal teil und landete prompt auf Platz 12 der „Best Workplaces Italia 2014“.

Das Ergebnis erfüllt den Geschäftsführer Christoph Kasslatter und die über 6.500 Mitarbeiter mit Stolz und Freude.
Die italienische Management-Zeitschrift „L’Impresa“ berichtet darüber in der Ausgabe vom 16.12.2013.

Lesen Sie den Artikel in italienischer Sprache

Originaler Beitrag: L’Impresa: Markas – für 85 Prozent der Mitarbeiter ein exzellenter Ort zum Arbeiten

Corriere della Sera: Markas gehört zu den besten Arbeitgebern Italiens 16.12.2013
Concetti_Team_001

Das Bozner Familienunternehmen Markas hat es beim Wettbewerb „Great Place to Work“ als einziges Südtiroler Familienunternehmen unter die beliebtesten Arbeitgeber Italiens geschafft.

Mit einem hervorragenden 12. Platz im Ranking, konnte sich Markas gleich hinter Microsoft, Tetra Pak, FedEx und MediaMarket in die Crème de la Crème der Arbeitgeber Italiens einreihen.

Die Wirtschaftsbeilage des „Corriere della Sera“ berichtet darüber in der Ausgabe vom 16.12.2013.

Lesen Sie den Artikel in italienischer Sprache

Originaler Beitrag: Corriere della Sera: Markas gehört zu den besten Arbeitgebern Italiens

La Guida: Markas, gesunde und lokale Gerichte für die Kinder im Sturatal 22.11.2013
food_07

Markas, Marktführer im Schulausspeisungssektor, wird die Mensa des Schulkomplexes von Piano Quinto im Sturatal (CN) übernehmen.

Neben gesunden und lokalen Speisen wird Markas auch strukturelle Verbesserungen der Mensa vornehmen, um das Wohlbefinden der Kinder zu steigern.

Die Wochenzeitung „La Guida“ berichtet darüber in der Ausgabe vom 22.11.2013.

Lesen Sie den Artikel in italienischer Sprache

Originaler Beitrag: La Guida: Markas, gesunde und lokale Gerichte für die Kinder im Sturatal

L’Eco di Bergamo: Die Gemeinde von Calcio und Markas helfen den Familien beim Sparen 12.11.2013
mani

Mit einem kostenlos angebotenen Haushaltungskurs will die Gemeinde Calcio in der Provinz Bergamo, den Familien beim Sparen in Zeiten der Krise helfen.

Markas, die sich um die Schulverpflegung in Calcio kümmert, spricht bei dieser Gelegenheit über die Etikettierung von Lebensmittel und dessen optimale Lagerung im Kühlschrank.

Die Tageszeitung „L’Eco di Bergamo“ berichtet darüber in der Ausgabe vom 12.11.2013

Lesen Sie den Artikel in italienischer Sprache

Originaler Beitrag: L’Eco di Bergamo: Die Gemeinde von Calcio und Markas helfen den Familien beim Sparen

Giornale di Brescia: Markas und Beretta gemeinsam für die Schüler der Gemeinde Gardone 23.10.2013
food_11

Beretta, führender Produzent von Feuerwaffen, und die Schulen der Gemeinde Gardone hätten wenig gemeinsam, wenn nicht die täglich frisch zubereiteten Speisen von Markas. Bis zur Fertigstellung des neuen Kochzentrums von Markas werden nämlich, sowohl die Speisen der Mitarbeiter von Beretta als auch jene der Schulkinder von der Val Trompia in der Markas Küche bei Beretta zubereitet.

Die Tageszeitung „Giornale di Brescia“ berichtet darüber in der Ausgabe vom 23.10.2013.

Lesen Sie den Artikel in italienischer Sprache

Originaler Beitrag: Giornale di Brescia: Markas und Beretta gemeinsam für die Schüler der Gemeinde Gardone

iN Chiari Week: Überfüllte Schulkantinen in Brescia? Markas löst das Problem 04.10.2013
food_08

Der Schulleiter der Grundschulen von Trenzano und Cossirano, in der Provinz Brescia, bedankt sich bei Markas für den effizienten Mensadienst.

Aufgrund eines deutlichen Schülerzuwachs, waren die Schulkantinen stark überfüllt. Markas hat daher die Ausspeisung der Schüler in 2 Turnusse eingeteilt und garantiert somit allen Schülern warme Speisen.

Das Tagblatt „iN Chiari Week“ spricht darüber in der in der Ausgabe vom 04.10.2013.

Lesen Sie den Artikel in italienischer Sprache

Originaler Beitrag: iN Chiari Week: Überfüllte Schulkantinen in Brescia? Markas löst das Problem

Südtirol Panorama: Markas schafft es in die Top 300 der erfolgreichsten Unternehmen Südtirols 01.10.2013
sede-markas_angepasst

Markas zählt auf Platz 13 zu den 300 umsatzstärksten Unternehmen Südtirols.


Aber das Bozner Dienstleistungsunternehmen Markas gehört nicht nur zu den gewinnstärksten, ertragreichsten und personalintensivsten Unternehmen Südtirols, sondern auch zu den größten Arbeitgebern sowie Steuerzahlern.

Das Wirtschaftsmagazin „Südtirol Panorama“ veröffentlicht in der Oktober-Ausgabe die aktuellen Rankings.

mehr

Originaler Beitrag: Südtirol Panorama: Markas schafft es in die Top 300 der erfolgreichsten Unternehmen Südtirols

Radius: Markas ist in den Top 20 der erfolgreichsten Südtiroler Unternehmen 01.10.2013
business_meeting_01

Das Wirtschaftsmagazin „Radius“ hat die Liste der Top 100 Südtiroler Unternehmen nach Gesamtleistung veröffentlicht. Markas ist auf Platz 19 zu finden.

In zehn Jahren hat es Markas von Platz 52 in die Top-Twenty geschafft!

Das Wirtschaftsmagazin „Radius“ hat die Liste der Top 100 nach Gesamtleistung, aber auch nach Wertschöpfung, Personalkosten, etc. in seiner Oktober-Ausgabe veröffentlicht.

Weiter zum Artikel

Originaler Beitrag: Radius: Markas ist in den Top 20 der erfolgreichsten Südtiroler Unternehmen

Ristorando: Markas für eine nachhaltige Schulausspeisung 01.10.2013
food_17

Christoph Kasslatter, Geschäftsführer von Markas, spricht im Interview mit der Fachzeitschrift Ristorando über Investitionen beim Umbau von Kochzentren, den Kampf gegen Lebensmittelverschwendung sowie die Verwendung regionaler und biologischer Produkte in den Schulausspeisungen.

Die Fachzeitschrift „Ristorando“ berichtet darüber in der Oktober Ausgabe 2013.

Lesen Sie den Artikel in italienischer Sprache

Originaler Beitrag: Ristorando: Markas für eine nachhaltige Schulausspeisung

Florian Kasslatter ist der neue Vizepräsident des Europäischen Dachverband der Reinigungsbranche (EFCI) 27.09.2013
Kasslatter-Florian-copy

Am 26. September wurde der Vorstand des „Europäischen Dachverband der Reinigungsbranche“ für den Zeitraum 2013-2016 ernannt.


Florian Kasslatter, Vorstandsmitglied von Markas, wurde nicht nur zum Vertreter von Italien, sondern auch zum Vizepräsidenten der EFCI, ernannt.

 

Originaler Beitrag: Florian Kasslatter ist der neue Vizepräsident des Europäischen Dachverband der Reinigungsbranche (EFCI)

Corriere di Savigliano: Neuer Betreiber der Schulkantine von Savigliano heißt Markas 26.09.2013
Blog 1

In Zukunft wird sich das Dienstleistungsunternehmen Markas um die lokale Schulausspeisung in Savigliano (CN) kümmern.


Neuer Betreiber, neues Konzept: Markas legt sehr viel Wert auf die Verwendung regionaler Produkte, bereitet abwechslungsreiche Menüs zu und eine Verschwendung von Lebensmitteln wird vermieden.

Das Tagblatt „Corriere di Savigliano e dintorni “ spricht darüber in der in der Ausgabe vom 26.09.2013.

Lesen Sie den Artikel in italienischer Sprache

Originaler Beitrag: Corriere di Savigliano: Neuer Betreiber der Schulkantine von Savigliano heißt Markas

bresciaoggi: Markas hilft die Arbeitskrise in Lumezzane zu bekämpfen 26.09.2013
food_19

In einer Zeit der andauernden Krise, scheint es fast schon unmöglich, einen Job zu finden.
Lucio Facchinetti, Regionalassessor für Bildung und Kultur der Stadt Lumezzane, in der Provinz Brescia, schöpft jedoch neue Hoffnung für die arbeitslosen Bürger.


Der Schulküchenbetreiber Markas hat durch die jüngste Erweiterung der Schulausspeisung neue Arbeitsplätze für die Einwohner von Lumezzane geschaffen.

Das Tagblatt „Bresciaoggi“ berichtet darüber in der Ausgabe vom 26.09.2013.

Lesen Sie den Artikel in italienischer Sprache

Originaler Beitrag: bresciaoggi: Markas hilft die Arbeitskrise in Lumezzane zu bekämpfen

iN Chiari Week: Markas führt das digitale Zahlungssystem in der Schulkantine von Castrezzato ein 20.09.2013
trasporto_degenti_04

Ab Oktober wird das Zahlungssystem für die Schulkantine der Gemeinde Castrezzato, Provinz Brescia, wesentlich unkomplizierter.

Dank des innovativen, digitalen Zahlungssystem von Markas, werden die Wartezeiten in Zukunft maßgeblich verkürzt.

Das Tagblatt „iN Chiari Week“ spricht darüber in der in der Ausgabe vom 20.09.2013

Lesen Sie den Artikel in italienischer Sprache

Originaler Beitrag: iN Chiari Week: Markas führt das digitale Zahlungssystem in der Schulkantine von Castrezzato ein

Giornale di Brescia: Markas und Lumezzane starten Hilfsaktion für bedürftige Menschen 19.09.2013
Concetti_Team_001

Die Gemeinde Lumezzane, in der Provinz von Brescia, sagt „Stoppzur Lebensmittelverschwendung und hilft dabei Menschen in Not.

Markas, der Betreiber der Schulausspeisung von Lumezzane, und die lokale Caritas sorgen dafür, dass übrige Lebensmittel der Schulmensa eingesammelt und an hilfsbedürftige Menschen verteilt werden.

Die Tageszeitung „Giornale di Brescia“ berichtet darüber in der Ausgabe vom 19.09.2013.

Lesen Sie den Artikel in italienischer Sprache

Originaler Beitrag: Giornale di Brescia: Markas und Lumezzane starten Hilfsaktion für bedürftige Menschen

L’Eco delle Valli: Markas kocht für die Schüler der Val Trompia 06.09.2013
Pers_Bimbi_Food_060

Das Dienstleistungsunternehmen Markas wird sich bis 2022 um die Schulverpflegung in den Gemeinden Gardone, Lumezzane e Marcheno in der Val Trompia (BR) kümmern.

Um eine gemeinsame Essenszubereitung für alle drei Gemeinden zu ermöglichen, wird Markas ein eigenes Kochzentrum errichten indem täglich bis zu 900 gesunde und schmackhafte Gerichte zubereitet werden.

Die Online-Zeitschrift „L’Eco delle Valli „berichtet darüber in der Ausgabe vom 6.9.2013.

Lesen Sie den Artikel in italienischer Sprache

Originaler Beitrag: L’Eco delle Valli: Markas kocht für die Schüler der Val Trompia

Lari in diretta: Qualitätsessen für die Schulkinder von Lari 05.09.2013
food_01

Der Vizebürgermeister der Gemeinde Lari, in Provinz von Pisa, präsentiert den neuen Betreiber der Schulkantine: Markas.


Markas ist bekannt für seine Qualität und vermittelt bereits den „kleinen Bürgern“ die Bedeutung gesunder Ernährung-damit diese gesund heranwachsen.

Die Zeitschrift „ Lari in diretta“ berichtet darüber in der September Ausgabe.

Lesen Sie den Artikel in italienischer Sprache

Originaler Beitrag: Lari in diretta: Qualitätsessen für die Schulkinder von Lari

L’Ospedale: Markas garantiert innovativen Patiententransport 02.09.2013
trasporto_degenti_05

Ein optimierter Patiententransport ist ein wesentlicher Strategiefaktor im Krankenhausalltag.

Immer mehr Krankenhäuser und Kliniken finden den Schlüssel zu mehr Effizienz und Kostenoptimierung im Outsourcen dieser Dienstleistungen. Markas bietet hierzu ein innovatives und IT-gestütztes Logistiksystem.

Die Zeitschrift „L’Ospedale“ berichtet darüber in der Augabe Nr. 3/2013.

Lesen Sie den Artikel in italienischer Sprache

Originaler Beitrag: L’Ospedale: Markas garantiert innovativen Patiententransport

Ristorando: Von Norden nach Süden 02.09.2013
Pers_Team008

Christoph Kasslatter, Geschäftsführer von Markas, spricht im Interview über das Erfolgsrezept des Familienunternehmens.

Trotz der anhaltenden Wirtschaftskrise, überzeugt das Unternehmen stets durch Mitarbeiterwachstum und Umsatzsteigerung. Kasslatter berichtet außerdem über die Zukunftsprojekte und schließt eine Food – Expedierung ins Ausland nicht aus.

„Ristorando“ berichtet darüber in der September Ausgabe.

Lesen Sie den Artikel in italienischer Sprache

Originaler Beitrag: Ristorando: Von Norden nach Süden

Abschied von Mario Kasslatter 24.08.2013
mario_final_final

Am 24. August 2013 ist Mario Kasslatter, Gründer und Präsident der Markas-Gruppe, im Alter von 77 Jahren verstorben.

Mit ihm verliert der Dienstleistungssektor eine seiner herausragendsten Unternehmerpersönlichkeiten: Kasslatter galt als Pionier des Outsourcing von Reinigungsdienstleistungen in Krankenhäusern und anderen Strukturen des Gesundheitswesens.

Der Verwaltungsrat, der Aufsichtsrat, die Direktion und alle Mitarbeiter der Markas-Gruppe in Italien, Österreich und Rumänien drücken Familie Kasslatter ihr tief empfundenes Beileid aus und werden Ing. Mario Kasslatter in ehrender Erinnerung behalten.

Originaler Beitrag: Abschied von Mario Kasslatter

Markas unterstützt die Caritas-Kampagne „Hunger macht keine Ferien“ 01.08.2013
Bambini_africa

Unter dem Slogan „Hunger macht keine Ferien“ lanciert die Caritas auch 2013 die Spendenkampagne gegen Hunger in Afrika und bittet um Unterstützung.

Weitere Informationen finden Sie unter www.caritas.bz.it.

Originaler Beitrag: Markas unterstützt die Caritas-Kampagne „Hunger macht keine Ferien“

WIKU: Leistung wird anerkannt. Daniel Zanellotto im Blitzlicht 12.06.2013
2011 Markas

Nach der Ausbildung zum Koch an der Hotelfachschule in Meran, sammelte Daniel Zanellotto Erfahrungen in verschiedenen Hotels, Gaststätten und Restaurants in Südtirol.

 


Heute ist er der Verantwortlicher Koch der Universitätsmensa in Bozen, welche seit 2005 vom Bozner Dienstleistungsunternehmen Markas geführt wird. Täglich verköstigt der Traminer Koch und seine 13 Mitarbeiter 800 Studenten, Professoren und Verwaltungsangestellte der Uni Bozen.

Der Wirtschaftskurier der Dolomiten „WIKU“ berichtet darüber in der Ausgabe vom 12.06.2013.

Lesen Sie den Artikel

Originaler Beitrag: WIKU: Leistung wird anerkannt. Daniel Zanellotto im Blitzlicht

„Innovation im Gesundheitswesen“ mit Markas 04.06.2013
facility_01

Am 4. Juni fand in Bologna, das “Forum Innovation im Gesundheitswesen” statt. Organisiert wurde das Event von ANMDO, FARE, SIAS und AIOP.

Auch Markas war dabei: Andrea Tezzele, Direktor Qualität und Kontrolle und Laura Prandini, Koordinatorin der Krankenpflegeabteilung SITRA, referierten über den effizienten Patiententransport von Markas am Beispiel des Krankenhaus Varese.

mehr unter http://www.innovazionesanita.it/

Originaler Beitrag: „Innovation im Gesundheitswesen“ mit Markas

Kluges Essen für kluge Kopfe 16.05.2013
brainfood2

Eat Smart – Eat Brainfood“ – eine Initiative von Markas und der Stiftung Vital rund um richtige Ernährung für Studenten!

Am 14. und 15. Mai 2013 fand in den Unimensen der Freien Universität Bozen und Brixen der Brainfood Tag statt. Das Interesse der Studenten war groß – sie nahmen an den Beratungsgesprächen und am Brainfood-Quiz teil und verkosteten das spezielle Brainfood-Menü, welches angeboten wurde.

Originaler Beitrag: Kluges Essen für kluge Kopfe

Corriere dell’Alto Adige: Qualität auf dem Tisch heißt das Erfolgsrezept 03.05.2013
Daniel2

Seit acht Jahren betreibt das Bozner Dienstleistungsunternehmen Markas, den Mensadienst an der Freien Universität Bozen und Brixen. Daniel Zanellotto, der Chefkoch der Unimensa von Bozen, berichtet über den Beruf des Kochs in der Gemeinschaftsverpflegung und über seine Karriere bei Markas.

Der „Corriere dell’Alto Adige“ berichtet darüber in der Ausgabe vom 3. Mai 2013.

Lesen Sie den Artikel in italienischer Sprache

Originaler Beitrag: Corriere dell’Alto Adige: Qualität auf dem Tisch heißt das Erfolgsrezept

WIKU: Vom Arbeiter zum Direktor. Marco Zani im Blitzlicht 30.04.2013
ZANI-MARCO copy_final

Nach der Matura an der Gewerbeoberschule, hat Marco Zani seine Karriere als Arbeiter in einer Reinigungsfirma in Mailand begonnen, weil er seinen Eltern nicht länger auf der Tasche liegen wollte.

 

Heute ist er der Direktor des BereichsClean“ beim Bozner Dienstleistungsunternehmen Markas. Dort verantwortet er den gesamten Bereich Reinigung für Italien – mit insgesamt 3500 Mitarbeitern.

Der Wirtschaftskurier der Dolomiten „WIKU“ berichtet darüber in der Ausgabe vom 30.04.2013.

Weiter zum Artikel

Originaler Beitrag: WIKU: Vom Arbeiter zum Direktor. Marco Zani im Blitzlicht

Area Seniot: Fixkosten, Qualitätsgarantie und Kundenzufriedenheit dank Outsourcing 15.04.2013
food_32

Das Outsourcing von Reinigung und Essenszubereitung bringt erhebliche Vorteile in Bezug auf Kosten und Qualität mit sich.

Die Fachzeitschrift „Area Senior“ berichtet in ihrer diesjährigen Erstausgabe über den Vortrag von Markas beim RSA Summit 2013, der am 13. März in Mailand stattgefunden hat. Hierbei standen die Vorteile vom Outsourcing bei der Essenszubereitung und beim Reinigungsdienst in Pflege- und Altenheimen im Mittelpunkt.

Lesen Sie den Artikel in italienischer Sprache

Originaler Beitrag: Area Seniot: Fixkosten, Qualitätsgarantie und Kundenzufriedenheit dank Outsourcing

Südtirol Panorama: Markas – Gute Dienste leisten Mehrwert 01.04.2013
clean_12

Clean, Food, Facility – das Südtiroler Familienunternehmen Markas kümmert sich seit über 25 Jahren um die Reinigung, die Essenszubereitung und um die damit verbundenen Dienstleistungen in großen Einrichtungen.

„Südtirol Panorama“ berichtet in der April Ausgabe über das Dienstleistungsunternehmen und spricht im Interview mit den Geschäftsführenden Gesellschafter der Markas GmbH Christoph Kasslatter.

Weiter zum Artikel

Originaler Beitrag: Südtirol Panorama: Markas – Gute Dienste leisten Mehrwert

Südtirol Panorama: Die 200 größten Steuerzahler Südtirols 01.04.2013
sede-markas_angepasst

Wer hat 2011 am meisten Steuern bezahlt?

Südtirol Panorama gibt einen Überblick über die 200 größten Steuerzahler des Landes. Markas liegt hierbei auf Platz 10.

„Südtirol Panorama“ berichtet darüber in der April-Ausgabe 2013.

Weiter zum Artikel

Originaler Beitrag: Südtirol Panorama: Die 200 größten Steuerzahler Südtirols

Corriere dell’Alto Adige: Harte Arbeit und einsatz – vom Arbeiter zum Direktor 22.03.2013
ZANI-MARCO copy_final

Nach dem Studium an der Technischen Fachhochschule, begann er bei einem Mailänder Unternehmen zu arbeiten, da er seiner Familie nicht länger auf der Tasche liegen wollte.

Heuer arbeitet der 51-jährige Marco Zani bereits das 17. Jahr bei Markas und hat sich durch harte Arbeit und Einsatz in die Direktion des Unternehmens hinaufgearbeitet.

Der „Corriere dell’Alto Adige“ berichtet darüber in der Ausgabe vom 22.03.2013.

Lesen Sie den Artikel in italienischer Sprache

Originaler Beitrag: Corriere dell’Alto Adige: Harte Arbeit und einsatz – vom Arbeiter zum Direktor

SWZ: Unternehmerverband Südtirol: Markas GmbH – mehr als nur „Essen“ 15.03.2013
food_04

Für eine gesunde und ausgewogene Ernährung an der Freien Universität Bozen sorgt Markas GmbH. Kürzlich erhielt das Unternehmen dafür das ZertifikatGesunde Kantine“ der Stiftung Vital.

 

Die Südtiroler Wirtschaftszeitung „SWZ“ berichtet darüber in der Ausgabe vom 15.03.2013.

Weiter zum Artikel

Originaler Beitrag: SWZ: Unternehmerverband Südtirol: Markas GmbH – mehr als nur „Essen“

Markas referiert beim RSA Summit 2013 13.03.2013
food_30

Am 13. März 2013 fand der jährliche Kongress RSA Summit in Mailand statt. Das heurige Thema war: „Effizientes Management der Dienstleistungen im Gesundheits- und Sozialwesen„.

Auch Markas war beim Kongress dabei: Andrea Tezzele, Direktor Qualität und Kontrolle, referierte über „Outsourcing der Essenszubereitung in Pflegeheimen: Gewissheit der Kosten, garantierte Qualität und zufriedene Endverbraucher„.

Originaler Beitrag: Markas referiert beim RSA Summit 2013

Corriere dell’Alto Adige: Markas erhält das Zertifikat “ Gesunde Kantine“ 07.03.2013
food_12

Stiftung Vital überreichte vor kurzem das Zertifikat Gesunde Kantine“ an das Bozner Dienstleistungsunternehmen Markas.

Der „Corriere dell’Alto Adige“ berichtet darüber in der Ausgabe vom 07.03.2013.

Lesen Sie den Artikel in italienischer Sprache

Originaler Beitrag: Corriere dell’Alto Adige: Markas erhält das Zertifikat “ Gesunde Kantine“

GSA: Gesunde und ausgewogene Gemeinschaftsverpflegung als Grundlage für das Wohlbefnden 25.02.2013
food_10

Kann die Verpflegung zur Förderung der Gesundheit und des Wohlbefindens der Bürger beitragen? Gibt es gesunde Kantinen?

Die Fachzeitschrift „GSA“ berichtet über das ProjektGesunde Kantine“ an der Freien Universität Bozen/Brixen in der Februar-Ausgabe.

Lesen Sie den Artikel in italienischer Sprache

Originaler Beitrag: GSA: Gesunde und ausgewogene Gemeinschaftsverpflegung als Grundlage für das Wohlbefnden

Markas beim ANGEM Kongress 23.02.2013
food_19

Beim nationalen Kongress von ANGEM (die Nationale Vereinigung der Großküchenbetreiber), welcher am 22. Februar in Bergamo stattfand, trafen sich Experten, Unternehmer und Fachleuten um über „Großküchenbetrieb in Italien – Krisenzeiten, Sparmaßnahmen und Zukunftsperspektiven„ zu sprechen.

Auch Markas nahm am Treffen teil. Michele Leonardi, der Verantwortliche der Rechtsabteilung, referierte überKürzungen, Zahlungsverzögerung, Sparmaßnahmen sowie mögliche Schutzmaßnahmen für die Unternehmen“.

Originaler Beitrag: Markas beim ANGEM Kongress

MolfettaLive: Das Krankenhaus Molfetta spricht über Fettleibigkeit bei Kindern 12.02.2013
food_02

Das Präsidium Don Tonino Bello von Molfetta, die Vereinigung Antrophos und Markas setzten im Jahr 2012 das Augenmerk auf ein Projekt zur optimalen Behandlung von Fettleibigkeit bei Kindern – mit erstaunlichen Ergebnissen!

Lesen Sie den Artikel in italienischer Sprache

Originaler Beitrag: MolfettaLive: Das Krankenhaus Molfetta spricht über Fettleibigkeit bei Kindern

Val Trompia News: Digitales Zahlungssystem von Markas in den Kantinen von Bovezzo 09.02.2013
food_13

Val Trompia Nachrichten loben das digitale Zahlungssystem von Markas in den Kantinen von Bovezzo.

Es läuft perfekt“ seit es Markas gibt.

Lesen Sie den Artikel in italienischer Sprache

Originaler Beitrag: Val Trompia News: Digitales Zahlungssystem von Markas in den Kantinen von Bovezzo

SWZ: Ernährung – Zertifizierung für Markas und Bildungshaus Lichtenburg 01.02.2013
2013.01.29_PK Mensa Sana (72)

Die ersten ZertifikateGesunde Kantine“ gehen an das Bozner Dienstleistungsunternehmen Markas und das Bildungshaus Lichtenburg in Nals.

Die Südtiroler Wirtschaftszeitung „SWZ“ berichtet darüber in der Ausgabe vom 01.02.2013.

Weiter zum Artikel

Originaler Beitrag: SWZ: Ernährung – Zertifizierung für Markas und Bildungshaus Lichtenburg

Rai Sender Bozen – Tagesschau: Zertifikat „Gesunde Kantine“ 31.01.2013
Noci

Seit fünf Jahren betreibt das Bozner Dienstleistungsunternehmen Markas den Mensadienst der Freien Universität Bozen und Brixen. Markas erhielt nun von der Stiftung Vital das ZertifiktatGesunde Kantine„.

Dazu berichtet der Rai Sender Bozen am 31.01.2013.

Originaler Beitrag: Rai Sender Bozen – Tagesschau: Zertifikat „Gesunde Kantine“

ff- Das Südtiroler Wochenmagazin: Gesundes Essen für kluge Köpfe 31.01.2013
2013.01.29_PK Mensa Sana (56)

Essen, das nicht nur schmeckt, sondern auch gut tut: Die Stiftung Vital hat dem Bozner Dienstleistungsunternehmen Markas das ZertifikatGesunde Kantine“ für den Mensabetrieb an der Freien Universität Bozen verliehen.

Die „FF“ berichtet darüber in ihrer Ausgabe vom 31.01.2013.

Weiter zum Artikel

Originaler Beitrag: ff- Das Südtiroler Wochenmagazin: Gesundes Essen für kluge Köpfe

SDF: Gesunde Kantine 31.01.2013
brainfood2

Markas und Lichtenburg erhalten das ZertifikatGesunde Kantine„.

Der SDF berichtet darüber am 31.01.2013.

 

Originaler Beitrag: SDF: Gesunde Kantine

Tageszeitung Dolomiten: Essen, das schmeckt und gesund ist 30.01.2013
2013.01.29_PK Mensa Sana (72)

ERNÄHRUNG: Neues Projekt „Gesunde Kantine“ – Zertifikate für die Lichtenburg und Markas.

Die Tageszeitung „Dolomiten“ berichtet darüber in ihrer Ausgabe vom 30.01.2013.

Weiter zum Artikel

Originaler Beitrag: Tageszeitung Dolomiten: Essen, das schmeckt und gesund ist

UniNews: Markas-Mensa ist „GESUNDE KANTINE“ 29.01.2013
Certificato Markas

Die Stiftung Vital hat heute dem Bozner Dienstleistungsunternehmen Markas das ZertifikatGesunde Kantine“ für den Mensabetrieb an der Freien Universität Bozen verliehen: 1.200 Besucher nehmen das Angebot mittlerweile täglich in Bozen und Brixen in Anspruch.

 

Die „UniNews“ berichten darüber am 29.01.2013.

Weiter zum Artikel

Originaler Beitrag: UniNews: Markas-Mensa ist „GESUNDE KANTINE“

STOL: Pilotprojekt „Gesund Kantine“ vorgestellt 29.01.2013
Daniel2

Die Stiftung Vital hat im Rahmen des ProjektsGesunde Kantine“ erstmals Qualitätsrichtlinien für eine gesunde Kantine umgesetzt.

Das Online-Nachrichtenportal „STOL“ berichtet darüber am 29.01.2013.

Weiter zum Artikel

Originaler Beitrag: STOL: Pilotprojekt „Gesund Kantine“ vorgestellt

GSA: R.U.P und D.E.C. – zwei neue Akronyme zur Überwachung der Ausführung der Dienstleistungen 15.01.2013
clean_07

Das Staatsdekret 207/2010 definiert und verdeutlicht die Verantwortung des R.U.P. (Verfahrensverantwortlicher) und des D.E.C. (Verantwortlicher für die Vertragsausführung).


Die Erfolgsgeschichte des Krankenhaus Padua in Zusammenarbeit mit Markas zeigt auf, wie diese neue Regelung umgesetzt werden kann.

Die Fachzeitschrift „GSA“ berichtet darüber in der Jänner-Ausgabe.

Lesen Sie den Artikel in italienischer Sprache

Originaler Beitrag: GSA: R.U.P und D.E.C. – zwei neue Akronyme zur Überwachung der Ausführung der Dienstleistungen

GSA: Markas und das Projekt Life Plus 15.01.2013
Natura_Ecologia_012

Markas nimmt derzeit am Projekt Anip-FiseNachhaltige Entwicklung“ teil, welches im Rahmen des Europäischen Programm Life + stattfindet.


Dieses Programm will eine nachhaltige Entwicklung der Reinigungsunternehmen fördern und diese in der Umsetzung von Aktionsplänen im Umweltbereich unterstützen.

Die Fachzeitschrift „GSA“ berichtet darüber in der Jänner-Ausgabe.

Lesen Sie den Artikel in italienischer Sprache

Originaler Beitrag: GSA: Markas und das Projekt Life Plus

SDF: Ausblicke der Unternehmer 2013 09.01.2013
familie+evelyn

Evelyn Kirchmaier, Generaldirektor von Markas, im Interview mit dem SDF am 09.01.2013.

Radius: 2012 Südtirols Top 100 01.10.2012
ChristophFlorian

Südtirols Top 100 nach Gesamtleistung: Markas -> Platz 20

Südtirols Top 100 nach Wertschöpfung: Markas -> Platz 8

Südtirols Top 100 nach Personalkosten: Markas -> Platz 5

Südtirols Top 100 nach Steuerzahler: Markas -> Platz 12

Weiter zum Artikel

Originaler Beitrag: Radius: 2012 Südtirols Top 100

Südtiroler Wirtschftskurier: Markas – Geschäftsführer Christoph Kasslatter im Fragebogen der Südtiroler Wirtschaftszeitung 18.05.2012
_MG_1890

Es braucht neues Denken. In Italien ist es schwierig geworden, Unternehmer zu sein. Aber wenn dafür gesorgt wird, dass wir effizienter werden, ist es möglich, einen Ausweg aus derzeit schwierigen Lage zu finden. 

In der elften Folge dieser Serie hat Markas-Chef Christoph Kasslatter das Wort.

Weiter zum Artikel

Originaler Beitrag: Südtiroler Wirtschftskurier: Markas – Geschäftsführer Christoph Kasslatter im Fragebogen der Südtiroler Wirtschaftszeitung

Radius: 2011 Südtirols Top 100 01.11.2011
Blog 1

Südtirols Top 100 nach Gesamtleistung:  Platz 24

Südtirols Top 100 nach Personalkosten: Platz 5

Südtirols Top 100 nach Steuerzahler:  Platz 14

Südtirols Top 100 nach Branchen, Diverse Dienstleistungen:

Weiter zum Artikel

Originaler Beitrag: Radius: 2011 Südtirols Top 100

Markas Service feiert jubiläum 19.01.2011
_MG_1998

Die Firma Markas Service aus Bozen hat kürzlich ihr 25-jähriges Bestehen gefeiert.

Die Firmengründer Mario und Haidrun Kasslatter konnten dazu rund 450 Gäste – Mitarbeiter, Kunden und Lieferanten aber auch Freunde aus ganz Italien sowie Vertreter der Markas-Niederlassungen in Österreich und Rumänien – begrüßen, wie das Unternehmen in einer Aussendung mitteilt.

Weiter zum Artikel

Originaler Beitrag: Markas Service feiert jubiläum

Dolomiten: Wechsel in der Chefetage 21.12.2010
ChristophFlorian

Nach einem Vierteljahrhundert des Aufbaus erfolgt jetzt die „Hofübergabe“: Am 1. Jänner 2011 übernehemen Florian und Christoph Kasslatter von ihren Eltern das Unternehmen, das 2009 mit rund 5000 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 130 Mio. Euro, 116 davon allein in Italien, erwirtschaftet hat.

Weiter zum Artikel

Originaler Beitrag: Dolomiten: Wechsel in der Chefetage

Radius: Südtirols Top 100 11.10.2010
Pers_Team008

Dienstleister für die Menschen. Markas Service – Der führende Anbieter im Bereich Facility Services begeht heuer sein 25-Jahr-Jubiläum.

Im Jahr 2009 hat das Bozner Unternehmen Markas Service mit fast 5000 Mitarbeitern einen Umsatz von über 132 Millionen Euro generiert. In seiner Tätigkeit stellt der auf Reinigung, Catering und Mensaservice spezialisierte Dienstleister den Menschen in den Mittelpunkt.

Weiter zum Artikel

Originaler Beitrag: Radius: Südtirols Top 100

Südtirol Panorama – Das Wirtschaftsmagazin: 250 Top-Unternemen Südtirols-Das große Ranking 01.10.2010
sede-markas_angepasst

2009 war die Welt im Wandel. Südtirol, wie so oft, ein Ausnahmeland mit einer Ausnahmewirtschaft. Warum die Produktion insgesamt gestiegen ist, die Gewinne aber abgenommen haben – Südtirol Panorama liefert den Überblick. Exklusiv zeigt das umfangreichste Ranking des Landes die Aufsteiger, Absteiger und Neueinsteiger des Landes.

Südtirols Top 250: Markas -> Platz 17

Die 25 größten Arbeitgeber des Landes: Markas -> Platz 3

Die 25 ertragreichsten Unternehmen: Markas -> Platz 25

Die 25 personalintensivsten Unternehmen: Markas -> Platz 2

Die 25 größten Steuerzahler des Landes: Markas -> Platz 11

Weiter zum Artikel

Originaler Beitrag: Südtirol Panorama – Das Wirtschaftsmagazin: 250 Top-Unternemen Südtirols-Das große Ranking

Südtirol Panorama – Das Wirtschaftsmagazin: Die größten 100 Steuerzahler Südtirols 01.03.2010
food_09

Wer hat 2008 am meisten Steuern bezahlt? Südtirol Panorama präsentiert – erstmalig für Südtirol- die 100 größten Steuerzahler des Landes und erklärt, warum vom Gewinn oft kaum mehr etwas übrig bleibt und gerade personalintensive Unternehmen vom Staat bestraft werden.

Markas 2008: Steuern & Recht

Weiter zum Artikel

Originaler Beitrag: Südtirol Panorama – Das Wirtschaftsmagazin: Die größten 100 Steuerzahler Südtirols

top

Markas GmbH | Schlachthofstraße 73 | 39100 Bozen (BZ) | T. +39 0471 307611 | F. +39 0471 307699 | info@remove-this.markas.it | P.I. IT 01174800217