Evelyn Kirchmaier ist Generaldirektorin beim Südtiroler Dienstleistungsunternehmen Markas in Bozen

Evelyn Kirchmaier: Mitarbeitermotivation als Schlüssel zum erfolgreichen Unternehmen

15.01.2020 - Italien

Welchen Herausforderungen und Erfolgserlebnissen blickt man entgegen, wenn man in einem der größten Unternehmen Südtirols von Mitarbeitermanagement spricht? Seit 2012 ist Evelyn Kirchmaier Generaldirektorin bei Markas. Ein Balanceakt zwischen den Prioritäten des Alltags und einer erfolgreichen Mitarbeiterführung

Jeder Tag beginnt mit neuen Aufgaben, die es zu meistern gilt. Es gibt keine Formel, kein Rezept, keine Checkliste, die es verhindert, auch ohne diese durch den Berufsalltag zu kommen. Das Zauberwort lautet: Anpassung. Ein Wort, das den Tagesablauf von Evelyn Kirchmaier nur zu gut beschreibt. Nach ihrer 5-jährigen Berufserfahrung als Journalistin bei der Südtiroler Wirtschaftszeitung und einjähriger Tätigkeit als Leiterin der Kommunikationsabteilung der Südtiroler Sparkasse, hat die gebürtige Eggentalerin 2011 als „Organisation Manager“ bei Markas angefangen. In diesen Jahren hat sie wichtige Erfahrungen gesammelt, die ihr jeden Tag dabei helfen, die Herausforderungen der Mitarbeiterführung zu meistern. Eine Aufgabe, die bei einem Unternehmen mit mehr als 9.500 Angestellten kein einfaches Unterfangen darstellt. „Jede Person die ein Team koordiniert, muss bestimmte Eigenschaften aufweisen, die unentbehrlich für diese Art von Job sind. Eine davon, ist die Fähigkeit sich an die Bedürfnisse der einzelnen Teammitglieder anpassen zu können.“ erzählt die 36-jährige Generaldirektorin.
Für Evelyn Kirchmaier, Generaldirektorin von Markas in Bozen, gehören Mitarbeitermotivation und Beteiligung zu einer erfolgreichen Mitarbeiterführung.

Teamführung: Ein ständiger Lernprozess

Lernen, wie man ein Team richtig führt ist ein kontinuierlicher Prozess. Man muss stets neugierig und offen sein, dazulernen und gemeinsam mit dieser Funktion wachsen. Dazu gehört es auch, sich in die Mitarbeiter hineinversetzen zu können und ihre Belange mit dem richtigen Einfühlungsvermögen zu betrachten. „Ich habe gemerkt, dass gerade in einem so großen Unternehmen wie dem unseren Einfühlungsvermögen sehr hilft – nicht nur bei den eigenen Mitarbeitern, sondern auch bei Kunden, Partnern und Lieferanten. Auf diese Weise versteht man, mit wem man es zu tun hat und welches die Bedürfnisse des jeweiligen Gesprächspartners sind.“ erzählt Evelyn. 

In Bezug auf den Umgang mit ihren Mitarbeitern setzt sie vor allem auf zwei Kernpunkte, die sie als Schlüssel für eine erfolgreiche Teamführung sieht: Motivation und Beteiligung. „Es ist wichtig, dass sich das Team in die Handlungen des Unternehmens miteinbezogen fühlt, um zu verstehen welche Ziele, Bedeutungen und Gründe hinter bestimmten Entscheidungen stehen. Wenn man seine Mitarbeiter aus diesen Dingen ausschließt, riskiert man irgendwann alleine dazustehen. Fühlen sie sich in die Handlungen des Unternehmens miteinbezogen, bleiben sie motiviert.“ erzählt Evelyn, die jeden Tag aufs Neue als gutes Beispiel vorangeht. Ihr Führungsstil? Ein Gedanke, den sie zu den Stärken einer Führungskraft zählt: Nichts von den Mitarbeitern zu verlangen, das man selbst nicht einhalten kann.

Zwischen Herausforderungen und Erfolgserlebnissen

Blickt man auf die Branche in der Markas tätig ist, steht eine Herausforderung auf der Tagesordnung: Mitarbeiter aus dem Ausland sowie Migranten und Asylbewerber erfolgreich zu integrieren, denn gerade in einem Dienstleistungsunternehmen wie Markas haben sie sehr gute Chancen, einen Job zu finden und Fuß zu fassen. Dabei sieht Evelyn Kirchmaier Markas nicht als sozialen Puffer, doch sie unterstreicht das Gefühl, sich den Mitarbeitern gegenüber verantwortlich zu fühlen. „Uns ist es sehr wichtig, Mitarbeiter aus dem Ausland und mit unterschiedlichen Hintergründen zu unterstützen. Dabei bieten wir beispielsweise Sprachkurse an, die wir im Rahmen unserer Integrations-Programme zur Verfügung stellen.“ erzählt die Generaldirektorin weiter.

Zu den Erfolgserlebnissen des Arbeitsalltags zählt die 36-jährige vor allem das gut funktionierende Team. Ein Faktor, der ihr nicht nur große Freude bereitet, sondern sie selbst täglich neu motiviert und stets in ihrem Vertrauen gegenüber der zukunftsorientierten Entwicklung von Markas bestärkt. 
Evelyn Kirchmaier, Generaldirektorin von Markas, mit Ehemann und Geschäftsführer der Markas Gruppe, Christoph Kasslatter

Geschäftsführung vs. Ehefrau- und Muttersein

Genau wie Evelyn versuchen zahlreiche Frauen jeden Tag das Unmögliche zu schaffen, um Beruf und Familie bestmöglich miteinander zu vereinbaren. Noch schwieriger wird es, wenn man in einem Beruf tätig ist, der mit regelmäßigen Geschäftsreisen und abendlichen Verpflichtungen verbunden ist. „Meine Familie ist mir eine enorme Unterstützung und grundlegend, um alles unter einen Hut zu bringen. Mein Mann steht mir nicht nur bei beruflichen Angelegenheiten zur Seite, sondern auch zu Hause. Wir haben zwei Großmütter und einen Großvater, die uns mit den Kindern helfen, wenn wir unseren beruflichen Verpflichtungen nachgehen müssen – diese Unterstützung ist ein großes Glück! Die Freizeit die mir zur Verfügung steht, verbringe ich mit meinem Mann und den Kindern. Ich liebe es, mit ihnen zu spielen und ihnen beim Aufwachsen zuzusehen.“

Neugierig auf mehr? Werft einen Blick auf das Interview, das Anna Saccoccio, Journalistin von Rai Südtirol, mit Evelyn Kirchmaier geführt hat.

Entdecke die Neuigkeiten von Markas


Sehr geehrter Besucher, unsere Website nutzt technische Cookies und Analysecookies von Erst- und Drittanbietern.
Wenn Sie mit der Navigation fortfahren, akzeptieren Sie die von unserer Website vorgegebenen Cookie-Einstellungen. Sie können die erweiterten Datenschutzbestimmungen einsehen, und die entsprechenden Anweisungen befolgen um die Einstellungen auch später ändern wenn sie hier klicken.