Markas leadership program: Diplomverleihung nach über 100 Trainingsstunden

26.07.2019 - Italien

Am 23. Juli ging der Teil des Markas Leadership Programs zu Ende, bei dem die Fortbildung der Technical Area Managers (RTAs) und der Objektleiter im Mittelpunkt stand. Jene Mitarbeiter der Produktionsabteilung, die die meiste Verantwortung tragen, haben den Kurs erfolgreich abgeschlossen und hatten im Zuge dessen die Möglichkeit, sich mit den zahlreichen Facetten des Leaderships auseinanderzusetzen und sich mit ihren Kollegen darüber auszutauschen.

Am Ende des letzten intensiven Tages, der im Zeichen der Zusammen- bzw. Teamarbeit abgehalten wurde, erhielten alle Anwesenden ein Teilnahmezertifikat vom Geschäftsführer Christoph Kasslatter und den beiden Produktionsleitern Marco Zani und Armin Boschetto.
Christoph Kasslatter
Das Projekt war ein langwieriger Prozess und auf dem Wege war schon so manch ein Stolperstein zu finden. Nichtsdestotrotz hat es schlussendlich für große Zufriedenheit unter den Organisatoren und den Teilnehmern gesorgt.

Nachstehend die Worte von Sara Dalprà, der Markas-Verantwortlichen für Weiterbildung, die das Projekt hautnah mitverfolgen durfte:

“Ich glaube, dass dieses Projekt einen unumgänglichen Schritt darstellt, der es uns ermöglicht hat, die Verantwortlichen der Produktion zusammenzubringen und somit deren Meinungsaustausch zu fördern. Auf eine systematische Art und Weise hat das vorher noch nie so stattgefunden. Dies hat ihnen die Möglichkeit gegeben, die unterschiedlichen Führungsstile besser aufeinander abzustimmen und ihre Fachkompetenzen zu erweitern, um das tägliche Management ihrer Aufgabenbereiche so effizient wie möglich zu gestalten. Während des Kurses hat sich im Laufe der Monate eine richtige Gemeinschaft gebildet, die sich ihres großen Potenzials bewusst ist. Das wird sich auch in Zukunft positiv auf die persönliche Entwicklung der Individuen sowie auf die des gesamten Unternehmens auswirken.“
 

Was ist unter dem Markas Leadership Program zu verstehen?

Mario Kasslatter Saal
Das „Markas Leadership Program” ist ein Projekt, welches vor allem eins zum Ziel hat: die Leadership-Kompetenzen der 113 Führungskräfte innerhalb des Unternehmens zu fördern und weiterzuentwickeln. Leiter und Verantwortliche, Regional-, Objekt-, Team- und Abteilungsleiter, Key Account Managers und Area Managers. Führungsqualitäten fallen generell in die Kategorie der Soft Skills, also jene Kompetenzen, die nicht das spezifische Fachwissen eines bestimmten Berufes umfassen, sondern die zwischenmenschlichen Fähigkeiten des Einzelnen.

Eines der Hauptthemen des Programmes war das Management von Talenten innerhalb der Firma, welches auf der Grundidee aufbaut, dass sich jede gute Führungskraft darum bemüht, sowohl das persönliche Wachstum als auch die professionelle Weiterentwicklung der einzelnen Teammitglieder zu unterstützen.
hände
18 Monate lang haben die Teilnehmer untereinander ähnliche aber doch personalisierte Trainingsprogramme absolviert, die bestmöglich auf die individuellen Anforderungen der unterschiedlichen Berufsfelder abgestimmt waren.

Elena Passoni, seit über 20 Jahren in der Beratung und im externen Management Coaching tätig, hielt insgesamt mehr als 100 interaktive und dynamische Schulungsstunden an 73 Tagen ab.
Sehr geehrter Besucher, unsere Website nutzt technische Cookies und Analysecookies von Erst- und Drittanbietern.
Wenn Sie mit der Navigation fortfahren, akzeptieren Sie die von unserer Website vorgegebenen Cookie-Einstellungen. Sie können die erweiterten Datenschutzbestimmungen einsehen, und die entsprechenden Anweisungen befolgen um die Einstellungen auch später ändern wenn sie hier klicken.