Nachhaltigkeit in den Mensen

Auf dem Weg zu einer nachhaltigeren Zukunft: Was unternimmt Markas... in den Mensen?

22.01.2020 - Deutschland - Italien - Österreich - Rumänien

Vor kurzem haben wir euch erzählt, was wir in unserem Reinigungsdienst unternehmen, um zu einer nachhaltigeren Zukunft beizutragen. Doch dies ist nicht der einzige Bereich in welchem wir umweltbewusster Handeln, um die Nachhaltigkeit unserer Dienstleistungen zu steigern und Verantwortung für unsere Zukunft zu tragen. Unsere Aktivitäten konzentrieren sich dabei auf konkrete Maßnahmen, die die Umwelteffizienz in all unseren Bereichen steigern. Diese reichen von der Verwendung ökologisch zertifizierter Reinigungsprodukte über den Kampf gegen die Verschwendung von Lebensmitteln und bis hin zum artgerechten Umgang mit Nutztieren.

In den von uns betriebenen Mensen sind wir kontinuierlich darauf bedacht, unseren Service nachhaltiger zu gestalten, um zur Schonung der Umwelt beizutragen und gleichzeitig Schüler und Studenten zu diesem Thema zu sensibilisieren. Auch wenn wir schon vieles unternommen haben, um Plastikgegenstände aus unseren Mensen zu verbannen, bemühen wir uns auch weiterhin darum, übrige Gegenstände aus Plastik und Styropor durch nachhaltige Lösungen zu ersetzen.
unibz

Best Practice: Die Mensen der Freien Universität Bozen sind „plastic-free“

In Bozen und Brixen haben wir im letzten Jahr verschiedene Maßnahmen in den Universitätsmensen der Freien Universität Bozen eingeführt, um unseren Service nachhaltiger zu gestalten. Unter anderem haben wir:
- verpackungsfreies Obst eingeführt, um auch hier auf Plastikverpackungen zu verzichten
- Servietten und Tischsets aus Papier eingeführt, die aus nachhaltiger Forstwirtschaft gewonnen und unter Verwendung von Tinte auf Wasserbasis produziert werden.
- Besteck aus Stahl und Glasgläser eingeführt, um die Verwendung von Einweggeschirr und Gläsern aus Plastik und somit den Abfall erheblich zu reduzieren.
- Gewürze, Essig, Öl und Zitronensaft werden in Glasbehältern oder 100% recycelbarem PET-Kunststoff angeboten.
- die Frischhaltefolie von kalten Speisen und Salaten entfernt.
- die Verwendung von Ecolabel zertifizierten Reinigungsmitteln eingeführt, die, im vollen Respekt für die Umwelt, eine hohe Leistung gewährleisten.
- Einwegschürzen durch Baumwollschürzen ersetzt.
Um die Umsetzung unserer Verbesserungsmaßnahmen zu überprüfen, führt eine ausgewählte Arbeitsgruppe, die von unserer Compliance & Environment Abteilung koordiniert wird, regelmäßige und spezifische Besichtigungen durch.
Doggy Bag

Gesunde Ernährung und Abfallreduzierung

Auch beim servierten Essen und in den von uns angebotenen Rahmenaktivitäten hat sich vieles weiterentwickelt. In unseren Mensen stellen wir unter anderem jeden Tag frisches, verpackungsfreies Obst zur Verfügung und auch das Brot wird täglich frisch von lokalen Bäckereien bezogen.
Um das Interesse der Studenten zum Thema „Nachhaltigkeit“ aufrechtzuerhalten, wird in den Universitätsmensen regelmäßig Informationsmaterial zur Verfügung gestellt. Dazu gehören:
- Paneele, um die Lebensmittel- und Umweltpyramide sowie nützliche Tipps zu einer gesunden Ernährung darzustellen.
- Informationen zu Produkten, die in der Mensa verwendet werden und Erklärungen zur FSC- bzw. Ecolabel-Zertifizierung.
- regelmäßige Veranstaltungen, die Markas gemeinsam mit der Freien Universität Bozen zur Förderung der Nachhaltigkeit unternimmt. Ein Beispiel dafür ist die Themenwoche „Gastronomie, Qualität und Regionalität“, die 2019 organisiert wurde.

In den Mensen der Universitäten wurde 2019 ein großer Schritt zur Abfallreduzierung unternommen: Die Einführung der Markas Doggy Bag soll dazu beitragen, übriggebliebenes Essen mit nach Hause nehmen zu können und somit die Verschwendung von Lebensmitteln zu reduzieren. Die Doggy Bag selbst besteht aus Zellstoff, einem völlig natürlichen und kompostierbaren Material, das gemeinsam mit dem Biomüll entsorgt werden kann. Der Zellstoff selbst wird dabei aus dem Stiel des Zuckerrohrs gewonnen; somit wird einem eigentlichen Abfallprodukt neues Leben verliehen.
Sehr geehrter Besucher, unsere Website nutzt technische Cookies und Analysecookies von Erst- und Drittanbietern.
Wenn Sie mit der Navigation fortfahren, akzeptieren Sie die von unserer Website vorgegebenen Cookie-Einstellungen. Sie können die erweiterten Datenschutzbestimmungen einsehen, und die entsprechenden Anweisungen befolgen um die Einstellungen auch später ändern wenn sie hier klicken.