Projekt MATILDE

Projekt MATILDE: Analyse der wirtschaftlichen und sozialen Auswirkungen von Migration

27.10.2021 - Italien

Welche wirtschaftlichen und sozialen Auswirkungen hat Migration auf die lokale Entwicklung und den territorialen Zusammenhalt? Diese Frage steht im Mittelpunkt von MATILDE Horizon 2020 - ein dreijähriges Projekt zur Untersuchung der Auswirkungen von Migration auf die Entwicklung von ländlichen Gebieten und Bergregionen in zehn verschiedenen Ländern, darunter auch Italien. Ziel der Studie ist es, praktische Lösungen zu finden, um die lokale Wirtschaft zu unterstützen und die Integration von Ausländern in den Arbeitsmarkt zu fördern. 

Seit über 36 Jahren ist Markas in vier verschiedenen Ländern tätig. Darüber hinaus beschäftigt das Unternehmen über 9000 Mitarbeiter mit unterschiedlichen kulturellen Hintergründen. Damit verfügt Markas über einen großen Erfahrungsschatz in den Bereichen Integration und kulturelle Eingliederung. Genau aus diesem Grund haben wir unsere Hilfe angeboten. 
Projekt MATILDE
Das Know-how von Markas im Dienst von MATILDE: die Anfangsphase des Projekts

In der Anfangsphase des Projekts nahm unser Personalleiter  Alessandro Cench an einem Workshop teil, der von Andrea Membretti, dem wissenschaftlichen Leiter des Projekts MATILDE-Horizon 2020 und Senior Researcher an der Universität Ostfinnland (UEF), in Zusammenarbeit mit der Provinz Bozen und der Caritas Diözese Bozen-Brixen organisiert wurde. Das Ziel: Die Erarbeitung von Methoden zur sozialen Eingliederung durch Südtiroler Arbeitgeber und Fachleute.

Der Workshop konzentrierte sich auf eine Reihe von Instrumenten zur Bewertung der Soft Skills und Kompetenzen ausländischer Bürger, einschließlich der "Kompetenzbilanz". Damit soll Unternehmen bei der besseren Bewertung und Einschätzung von Bewerbern geholfen werden. Gleichzeitig soll die Eingliederung von ausländischen Arbeitskräften gefördert und die lokale Wirtschaft unterstützt werden. 
Projekt MATILDE
Sozial verantwortliches Handeln im Unternehmen 

Nachhaltig zu sein bedeutet, zu einer besseren ökologischen, sozialen und wirtschaftlichen Gesellschaft beizutragen. Es bedeutet, Maßnahmen zu ergreifen, die zum lokalen Wirtschaftswachstum und zum Wohlergehen der heutigen und künftigen Generationen beitragen. Dies wiederum heißt, über soziale Barrieren hinwegzusehen und jene Fähigkeiten zu würdigen, die jeden Menschen einzigartig machen, unabhängig von seiner Herkunft oder seinem kulturellen Hintergrund.

Für ein Unternehmen wie Markas, das an seine Wurzeln als Familienbetrieb glaubt, ist die Unterstützung lokaler Gemeinschaften von wesentlicher Bedeutung. Genau das ist auch der Grund, warum wir im Rahmen des Projekts MATILDE unseren Beitrag leisten, indem wir innovative Methoden entwickeln, um einen Wahrnehmungswandel zu erzeugen, die Integration am Arbeitsplatz zu fördern und die lokale Wirtschaft zu unterstützen. 

ENTDECKE DIE NEUIGKEITEN VON MARKAS