Stärkung der Frau und Gleichberechtigung

Digitalisierung: Stärkung von Frauen und Gleichberechtigung im Jahr 2021

09.04.2021 - Italien

Wie hat die Pandemie die Arbeitsweise von Unternehmen verändert und was bedeutet das insbesondere für weibliche Mitarbeiter? Welche Auswirkungen hat die Digitalisierung auf die Stärkung von Frauen und die Gleichstellung? Das sind nur einige der Themen, auf die Evelyn Kirchmaier, Generaldirektorin von Markas, diese Woche während der 15-Jahre-Jubiläumsfeier von Women Networking einging. 

Die Veranstaltung wurde von Wnet, dem Südtiroler Netzwerk von Frauen in Wirtschaft und Management, organisiert und ist Teil einer Reihe von Treffen und Vorträgen, die darauf abzielen, Chancen und Herausforderungen zu diskutieren, denen Frauen 2021 in ihrer Karriere gegenüberstehen.

Gemeinsam mit inspirierenden, weiblichen Führungskräften aus Südtirol führte Evelyn Kirchmaier interessante Gespräche über das Arbeiten im Home Office und die Verbesserung der Gleichberechtigung im digitalen Zeitalter. 
 
Stärkung der Frau und Gleichberechtigung
Förderung der Gleichberechtigung bei Markas

Gleichberechtigung zu gewährleisten bedeutet, weiblichen und männlichen Mitarbeitern dieselben Chancen zu bieten. Mit mehr als 7.734 weiblichen Mitarbeitern ist dies eine unserer wichtigsten Verpflichtungen auf dem Weg in die Zukunft.

Alle Initiativen von Markas sind darauf ausgerichtet, die Work-Life-Balance und die beruflichen Entwicklungsmöglichkeiten zu fördern, völlig unabhängig von Geschlecht, ethnischer Zugehörigkeit oder kulturellem Hintergrund. Die faire Behandlung unserer Mitarbeiter hat für uns oberste Priorität. Angefangen bei der Vergütung bis hin zu den Perspektiven für die berufliche Weiterentwicklung.

Die Pandemie stellt die Gleichstellung der Geschlechter vor einer großen Herausforderung. Daher ist es von entscheidender Bedeutung, den Menschen die entsprechende Unterstützung zukommen zu lassen. Bei Markas haben wir durch eine Vielzahl zusätzlicher Praktiken wie ein Solidaritätsurlaubsprogramm, zusätzliche Arbeitstage im Home Office und teilweise auch Kinderbetreuungsdienste für ein produktives Arbeitsumfeld, motiviertes Personal und vor allem gleiche Chancen für alle gesorgt, sowohl für Frauen als auch für Männer.
Stärkung der Frau und Gleichberechtigung
Die Stärkung der Frau im digitalen Zeitalter

Ohne Zweifel hat Covid-19 die Art und Weise, wie Unternehmen funktionieren, verändert. Das Arbeiten von Zuhause ist zur neuen Norm geworden und immer mehr Unternehmen ermutigen ihre Mitarbeiter, mehr im Home Office zu arbeiten. Doch kann dieser Wandel hin zur Digitalisierung und virtuellen Arbeit eine Chance für weibliche Führungskräfte darstellen?

Emotionale Intelligenz am Arbeitsplatz war schon immer von entscheidender Bedeutung. Aber jetzt, da die Welt zunehmend digital wird, ist diese Fähigkeit wichtiger denn je. Verständnis und Einfühlungsvermögen zu zeigen, während man aus der Ferne führt, kann dazu beitragen, bessere zwischenmenschliche Beziehungen, wechselseitige Kommunikation, bessere Zusammenarbeiten und motiviertere Teams zu schaffen.

Studien besagen, dass die emotionale Intelligenz eine Schlüsselkompetenz von Frauen ist. Tatsächlich zeigen Frauen tendenziell ein höheres Maß an emotionaler Intelligenz und Flexibilität als Männer. Ist dies eine einzigartige Chance für die Stärkung von Frauen und die Gleichberechtigung? Wahrscheinlich ja, solange Unternehmen die enormen Vorteile der Gleichberechtigung verstehen und die Talente und Fähigkeiten ihrer Mitarbeiter nutzen.

FIND OUT THE LATEST NEWS


Sehr geehrter Besucher, unsere Website nutzt technische Cookies und Analysecookies von Erst- und Drittanbietern.
Wenn Sie mit der Navigation fortfahren, akzeptieren Sie die von unserer Website vorgegebenen Cookie-Einstellungen. Sie können die erweiterten Datenschutzbestimmungen einsehen, und die entsprechenden Anweisungen befolgen um die Einstellungen auch später ändern wenn sie hier klicken.