Rundum nachhaltig

Nachhaltigkeit bedeutet vor allem, Verantwortung für unsere Zukunft zu tragen.

Aus diesem Grund versuchen wir nicht nur die Umwelt zu schützen, sondern wollen auch in wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Fragen verantwortungsvoll agieren. Deshalb treffen wir weitsichtige Entscheidungen, die allen Stakeholdern zugutekommen und einen Mehrwert für unsere Gesellschaft schaffen.
 
Unser Konzept der Nachhaltigkeit beruht auf konkreten Maßnahmen, die es uns ermöglichen, so ressourcenschonend wie möglich zu wirtschaften und zu wachsen: von der zertifizierten Reinigung nach europäischen Höchststandards über Projekte zur Kompensierung negativer Umweltauswirkungen bis hin zum Kampf gegen die Lebensmittelverschwendung entlang der gesamten Produktionskette.

Lesen Sie unsere Umwelterklärung

Nachhaltigkeit bei Markas in Zahlen

Sost_Markas

Zertifizierte Reinigungsprodukte

Mit großem Erfolg haben wir bei vielen unserer Auftraggeber eine Reihe umweltschonender Reinigungsverfahren mit EU-zertifizierten Reinigungsmitteln eingeführt. Dabei achten wir neben der Umweltverträglichkeit der Produkte auch darauf, in der gesamten Dienstleistungskette weitgehend wiederverwertbare Materialen zu verwenden, die weder der Umwelt noch dem Menschen schaden. So können wir unsere Reinigungsdienstleistung jeden Tag noch etwas umweltfreundlicher gestalten und gleichzeitig unsere hohen Qualitätsstandards aufrechterhalten.
 
Sost

Unsere Umweltprojekte

Durch die Unterstützung regionaler und internationaler Umweltprojekte bemühen wir uns, alle umweltschädlichen Emissionen zu kompensieren, die im Rahmen der von uns erbrachten Essenszubereitung in Schulen entstehen. Die umgesetzten Maßnahmen beruhen dabei auf der Messung des C02-Fußabdrucks, den unsere Dienstleistung hinterlässt. Besonderes Augenmerk legen wir auf Aufforstungsprojekte zum C02-Ausgleich auf italienischem Gebiet. Auf diese Weise können wir negative Umweltauswirkungen minimieren und einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz leisten.
Sost_Markas

Ein Herz für Tiere

Im Hinblick auf unser Engagement zur Unterstützung des Tierschutzes und einer nachhaltigeren Beschaffung blieb der Anteil der gekauften Eier von Hühnern aus Freilandhaltung im Jahr 2020 auf einem konstanten Niveau von rund 65 %. Diese Zahl blieb im Vergleich zu 2019 nahezu unverändert, denn aufgrund der geringeren Nachfrage infolge der Pandemie mussten viele Anlagen schließen und Produkte waren in Folge  nur eingeschränkt verfügbar. Trotz der Reduzierung von Produktionskapazitäten bei den Lieferanten haben wir Schritte unternommen und werden uns weiterhin dafür engagieren, unsere Einkäufe bei Lieferanten zu tätigen, die besonders auf den Tierschutz achten.
Sehr geehrter Besucher, unsere Website nutzt technische Cookies und Analysecookies von Erst- und Drittanbietern.
Wenn Sie mit der Navigation fortfahren, akzeptieren Sie die von unserer Website vorgegebenen Cookie-Einstellungen. Sie können die erweiterten Datenschutzbestimmungen einsehen, und die entsprechenden Anweisungen befolgen um die Einstellungen auch später ändern wenn sie hier klicken.