Rundum nachhaltig

Nachhaltigkeit bedeutet vor allem, Verantwortung für unsere Zukunft zu tragen.

Aus diesem Grund versuchen wir nicht nur die Umwelt zu schützen, sondern wollen auch in wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Fragen verantwortungsvoll agieren. Deshalb treffen wir weitsichtige Entscheidungen, die allen Stakeholdern zugutekommen und einen Mehrwert für unsere Gesellschaft schaffen.
 
Unser Konzept der Nachhaltigkeit beruht auf konkreten Maßnahmen, die es uns ermöglichen, so ressourcenschonend wie möglich zu wirtschaften und zu wachsen: von der zertifizierten Reinigung nach europäischen Höchststandards über Projekte zur Kompensierung negativer Umweltauswirkungen bis hin zum Kampf gegen die Lebensmittelverschwendung entlang der gesamten Produktionskette.
 

Nachhaltigkeit bei Markas in Zahlen

Sost_Markas

Zertifizierte Reinigungsprodukte

Mit großem Erfolg haben wir bei vielen unserer Auftraggeber eine Reihe umweltschonender Reinigungsverfahren mit EU-zertifizierten Reinigungsmitteln eingeführt. Dabei achten wir neben der Umweltverträglichkeit der Produkte auch darauf, in der gesamten Dienstleistungskette weitgehend wiederverwertbare Materialen zu verwenden, die weder der Umwelt noch dem Menschen schaden. So können wir unsere Reinigungsdienstleistung jeden Tag noch etwas umweltfreundlicher gestalten und gleichzeitig unsere hohen Qualitätsstandards aufrechterhalten.
 
Sost

Unsere Umweltprojekte

Durch die Unterstützung regionaler und internationaler Umweltprojekte bemühen wir uns, alle umweltschädlichen Emissionen zu kompensieren, die im Rahmen der von uns erbrachten Essenszubereitung in Schulen entstehen. Die umgesetzten Maßnahmen beruhen dabei auf der Messung des C02-Fußabdrucks, den unsere Dienstleistung hinterlässt. Besonderes Augenmerk legen wir auf Aufforstungsprojekte zum C02-Ausgleich auf italienischem Gebiet. Auf diese Weise können wir negative Umweltauswirkungen minimieren und einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz leisten.
Sost_Markas

Ein Herz für Tiere

Weil auch der artgerechte Umgang mit Nutztieren ein Anliegen von Markas ist, haben wir 2017 angekündigt, die Verwendung von Eiern aus Käfighaltung zukünftig stark zu reduzieren. Ziel ist es, bis innerhalb 2019 35% und bis 2024 ganze 100% der von uns verwendeten Eier und Eiprodukte aus Boden- oder Freilandhaltung zu beziehen. Ende 2017 hat das Unternehmen bereits erste wichtige Schritte gesetzt, um dieses ehrgeizige Vorhaben umzusetzen: der Einsatz von Eiern aus Käfighaltung wurde bei Markas bereits erfolgreich um 26,49% reduziert, während der Anteil an Freilandeiern bei 23,62% und der Anteil an Eiern aus Bodenhaltung bei 2,87% lag.
Sehr geehrter Besucher, unsere Website nutzt technische Cookies und Analysecookies von Erst- und Drittanbietern.
Wenn Sie mit der Navigation fortfahren, akzeptieren Sie die von unserer Website vorgegebenen Cookie-Einstellungen. Sie können die erweiterten Datenschutzbestimmungen einsehen, und die entsprechenden Anweisungen befolgen um die Einstellungen auch später ändern wenn sie hier klicken.