Mario Kasslatter: das Leben eines Unternehmers

21.08.2019 - Italien

Mario Kasslatter wurde am 27. Juli 1936 in einem kleinen Dorf in Gröden als 19. von insgesamt 20 Kindern geboren. Der junge Mario besuchte die Gewerbeschule in Bozen und ging 1954 nach Bregenz in Österreich. Dort nahm er sein Maschinenbaustudium auf. Nach dem Studium übersiedelte er nach München, wo er als Techniker in der Produktionsniederlassung von BMW arbeitete. Bereits nach zwei Jahren im Automobilkonzern wurde er mit dem Aufbau der Abteilung Qualitätskontrolle betraut und legte damit den Grundstein für seine Zukunft als Unternehmer. 

Ein eigenes Unternehmen zu führen, war sein lang gehegter Traum. So kehrte Mario nach Südtirol zurück und am Ende der 60er-Jahre lernte er den deutschen Unternehmer Peter Dussmann kennen. Dussmann war der Gründer von Pedus, einem auf die Reinigung von Krankenhäusern spezialisierten Unternehmen in Deutschland. 1970 gründete Dussmann das Unternehmen Pedus Italia unter der Führung von Mario Kasslatter. In den kommenden Jahren blühten die Geschäfte von Pedus Italia, sodass Dussmann Mario Kasslatter auch die Führung des Standortes Österreich übertrug. 
Mario e Haidrun Kasslatter

Träume werden Wirklichkeit

Im Jänner 1971 lernte er seine zukünftige Ehefrau Haidrun Achammer kennen. „Sie war die Frau, von der ich immer geträumt hatte“, sagte Mario immer wieder, wenn er von seiner Lebensgefährtin sprach. Sie heirateten kurz darauf, und die Söhne Florian und Christoph wurden geboren. Über 15 Jahre lang, bis 1985, war Mario Kasslatter der erfolgreiche Manager bei Pedus. Dann aber kam es aufgrund von Unstimmigkeiten über das Eigentum zum Bruch mit der Gruppe. 

Am 15. Mai 1985 gründete Mario sein eigenes Unternehmen Markas, um Reinigungsdienste anzubieten. Nach einigen bescheidenen Aufträgen, gewann Markas im Frühjahr 1986 endlich den ersten großen Auftrag seitens des städtischen Krankenhauses Cuneo im Ausmaß von 90 Millionen Lire monatlich. Von diesem Moment an wurde der Traum Wirklichkeit. Mit Hingabe und Mut bauten Mario Kasslatter und seine Frau Haidrun Markas zu einem in seiner Branche führenden Unternehmen auf. Vom ersten Auftrag an expandierte Markas von Nord nach Süd in Italien. Ein Jahr später, 1986, folgte die Gründung von Markas Österreich. Im Jahr 1992 erhielt Markas den ersten Zuschlag in der Gemeinschaftsverpflegung. 2009 fiel Markas in osteuropäische Länder zu expandieren.
Kasslatter Familie

der Generationswechsel

Trotz des Erfolgs hatte sich der Unternehmer nie von einer reinen Profitorientierung blenden lassen. Bis heute unverändert, liegen der Unternehmensführung Werte wie Zuverlässigkeit, Engagement und Fairness zugrunde. „Qualität ist auf lange Sicht das einzige, was zählt“, sagte Mario Kasslatter einmal. Nicht nur in den vergangenen 30 Jahren, sondern auch in Zukunft wird Qualität der Schlüssel zum Unternehmenserfolg sein. 

2011 folgte dann der Generationenwechsel: Mario und Haidrun überließen die Führung des Unternehmens ihren Söhnen. Die letzten Jahre seines Lebens verbrachte Mario gemeinsam mit seiner Frau in Sterzing, wo er von Bergen und Ruhe umgeben war. Die Söhne Florian und Christoph, gemeinsam mit seiner Frau Evelyn, führen mit Stolz das Projekt der Eltern weiter, deren Wunsch es war, dass Markas auch in Zukunft ein Familienunternehmen bleibt. Mario Kasslatter, Gründer und Präsident der Markas-Gruppe, verstarb am 24. August 2013 im Alter von 77 Jahren. Er war von denen geschätzt und geliebt, die ihn kannten. Und mit seiner unvergleichlichen Menschlichkeit und Beharrlichkeit als Unternehmer ein Vorbild für zukünftige Generationen.
Unterzeichnung Mario Kasslatter
„Habt Vertrauen in die junge Generation, so wie wir ihr vertrauen. Mit dem Wissen, dass wir nur so auch unsere 30 und 35 Jahre, und viele weitere Jubiläen unseres Unternehmens feiern können.“

Rede von Mario Kasslatter anlässlich der Feierlichkeiten zu 25 Jahren Markas.
Sehr geehrter Besucher, unsere Website nutzt technische Cookies und Analysecookies von Erst- und Drittanbietern.
Wenn Sie mit der Navigation fortfahren, akzeptieren Sie die von unserer Website vorgegebenen Cookie-Einstellungen. Sie können die erweiterten Datenschutzbestimmungen einsehen, und die entsprechenden Anweisungen befolgen um die Einstellungen auch später ändern wenn sie hier klicken.