Sozialbilanz 2018

Markas erzählt...

Mit der Entwicklung der Strategie 2030 hat sich Markas klar dazu bekannt, Innovation innerhalb des Unternehmens zu fördern und voranzutreiben. Diesem Gedanken entsprechend haben wir uns deshalb auch dazu entschlossen, die Inhalte unserer Sozialbilanz neu zu strukturieren und unseren Stakeholdern neu aufbereitet zu präsentieren. Unter dem Titel „Markas erzählt“ blicken wir hinter die Kulissen jeder Abteilung und lassen die einzelnen Bereiche das letzte Jahr Revue passieren.

Mit dieser neuen Sozialbilanz, die Markas Österreich nun zum sechsten Mal aufbereitet, beschreiben wir, in welchen Bereichen Markas im Jahr 2018 aktiv war und wie dadurch ein Mehrwert für die ganze Gesellschaft geschaffen werden konnte. Diesen Mehrwert weiter auszubauen und zum sozialen sowie wirtschaftlichen Wohlstand in Österreich beizutragen, ist für Markas ein klarer Auftrag auch für die Zukunft.
Innovation - Markas
Familie: das letzte Jahr hat Markas in vielerlei Hinsicht positiv geprägt. Ein besonderes Highlight stellte die Neuausrichtung der Markas Strategie dar. Damit untrennbar verbunden der am 14. Dezember stattgefundene „Innovation Day“, bei dem mehr als 400 Mitarbeiter aller Markas Niederlassungen in Bozen zusammengekommen sind und sich ausschließlich der Zukunft des Unternehmens gewidmet haben. Die neue Strategie 2030 basiert zum einen auf unseren beständigen und langfristigen Unternehmenswerten, zum anderen aber auch auf Innovation. 

Personal: Markas beschäftigt mit Ende 2018 insgesamt 1.948 Mitarbeiter. Sie kommen aus fast 60 verschiedenen Nationen. Um eine gute Integration im Unternehmen aber auch in unserem Land zu ermöglichen, bietet Markas seit Jahren kostenlose Deutschkurse an. Leistung und Einsatz werden bei Markas unabhängig der Herkunft und unabhängig vom Geschlecht gleichermaßen wertgeschätzt und anerkannt. Sowohl Frauen als auch Männer verfügen über Aufstiegsmöglichkeiten auf allen Ebenen des Unternehmens. Bei Markas sind 72 % der Führungskräfte weiblich.

Finanzen & Einkauf: im Vorjahr hat Markas eine Gesamtwertschöpfung von 50.210.607 € und Umsatzerlöse von 53.648.950 € generiert. Das ist ein Wachstum von 10% verglichen mit dem Vorjahr. Mit einer Steuerleistung von € 18.692.959,7, die neben der Umsatzsteuer auch die KÖST, die Lohnabgaben sowie die Kommunalsteuer umfasst, trug Markas auch im Vorjahr aktiv zum Wohlstand Österreichs bei. Darüber hinaus hat Markas im Jahr 2018 € 17.584,99 für karitative Initiativen aufgewendet.

Verkauf: im Vorjahr wurde das neue Customer Relationship Management System eingeführt und ausgerollt. Der hohen Dienstleistungsqualität sei Dank, gelang es dem Unternehmen auch im Vorjahr wieder, einige sehr bedeutende Ausschreibungen im Gesundheitswesen für sich zu entscheiden: neben der Psychiatrie im Universitätsklinikum Graz erfolgte ebenfalls die Zuschlagserteilung für das AUVA Unfallkrankenhaus Salzburg. Das Highlight des Vorjahres war, das neu errichtete Krankenhaus Wien Nord als Kunden dazuzugewinnen.
contratti - Markas
Qualität & Arbeitssicherheit: nach Start der Betriebskantine im A.ö. Krankenhaus der Elisabethinen Klagenfurt wurde auch der Geschäftsbereich Food nach den bestehenden Normen ISO 9001, ISO 14001 sowie die ISO 29990 zertifiziert. Da es unser Ansporn ist, Ressourcen noch effizienter und sorgsam einzusetzen, achten wir neuerdings bei der Auswahl unserer Reinigungsmittel auch noch darauf, Kunststoff, Rohöl und CO2 einzusparen. Mit den green-Effective Produkten von Werner & Mertz ist es uns möglich, deren Verbrauch auf ein Minimum zu reduzieren. 

Technik: um mit Entwicklungen im Rahmen der Digitalisierung Schritt zu halten, ist Markas gefordert, seinen Kunden flexible Lösungen anzubieten. Markas hat deshalb für den Geschäftsbereich Clean das Pilotprojekt „Cleaning on demand“ oder „bedarfsorientierte Reinigung“ initiiert, bei dem mithilfe von Sensoren erfasst wird, wie hoch der Verschmutzungsgrad in einem Raum ist. Neben einer Kostenoptimierung für den Kunden ist ein wesentlicher Vorteil, dass Ressourcen effizienter eingesetzt werden können. 

IT: dem Bereich Personalentwicklung wurde seitens des Bereiches Organisationsentwicklung und IT ein elektronisches Tool zur Verfügung gestellt, mit dem die Schulungsverwaltung per Mausklick abgewickelt werden kann. Darüber hinaus strebt Markas an, durch eine datenbankgestützte Verwaltung elektronischer Dokumente („Dokumentenmanagementsystem“), die Organisation und Koordination der Entwicklung, Überarbeitung, Überwachung und Verteilung von Dokumenten effizienter, aber auch umweltfreundlicher zu gestalten. 

 
Sehr geehrter Besucher, unsere Website nutzt technische Cookies und Analysecookies von Erst- und Drittanbietern.
Wenn Sie mit der Navigation fortfahren, akzeptieren Sie die von unserer Website vorgegebenen Cookie-Einstellungen. Sie können die erweiterten Datenschutzbestimmungen einsehen, und die entsprechenden Anweisungen befolgen um die Einstellungen auch später ändern wenn sie hier klicken.